1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konfigurationsfrage LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Insudaco, 22. Juli 2006.

  1. Insudaco

    Insudaco Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    Hallo Community

    Nachdem ich nun stunden- wenn nicht tagelang im Internet gesurft habe muss ich jetzt trotzdem mein Anliegen hier posten - evtl. kann mir jemand weiterhelfen.

    Ausgangslage: es soll eine 85er Offset-Anlage, Multifeed (3 Satelliten), für 2 Teilnehmer zusammengestellt werden - ich habe absolut keine Erfahrung, bin also ein 100%iger Newbie.

    Ich habe mir folgende Konfiguration ausgedacht:

    Fuba DAA 850 G Offset-Parabolantenne 85 x 85 cm, Aluminium
    dazu den Multifeedhalter MF Fuba 3 (für 3 LNB).
    Als LNB wollte ich 3 Stück Invacom TWH-031 Twin-LNB, max. 0,3dB einsetzen.
    Multischalter = Spaun SAR 411F

    Ich möchte die folgenden 3 Satelliten empfangen: 13.0°E (Astra) - 19.2°E (Hotbird) - 28.2°E (Astra 2D). Mein Standort ist Nähe Zürich: 47.50°N / 8.75°E

    Nun hat mir jemand gesagt, dass auf diesen Fuba Multifeedhalter nur LNB's der Marke Alps passen.
    Ich habe ein pdf-Dokument von Fuba mit Montagebeispielen zur Hand. Die Abbildung für 3 Single-LNB's zeigt das Beispiel 19.2°E - 16.0°E - 13.0°E. Und es steht dazu folgendes geschrieben: "Diese Andwendung ist aus mech. Gründen nur mit ALPS-LNB's zu realisieren."

    Nun meine Fragen:
    a) kann ich trotzdem Invacom-LNB's verwenden? "Meine" 3 Satelliten sind ja einiges weiter auseinander als die im Fuba-Beispiel angegebenen Satelliten.
    b) falls Frage a) mit ja beantwortet werden kann, passen die 3 Invacom-LNB's auf eine MF Fuba 3-Schiene oder benötige ich dafür die grössere MF Fuba 5-Schiene?
    c) würdet Ihr etwas an meiner Konfiguration abändern?

    Ich habe diese Fragen übrigens auch der Firma Fuba gestellt, jedoch keine Antwort erhalten.

    Ich bedanke mich jetzt schon mal für Eure Hilfe und bin gespannt auf Eure Anregungen.

    Gruss
    Daniel
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Konfigurationsfrage LNB

    Hallo, Insudaco,
    das bezieht sich nur auf solche geringen Abstände von 3 Grad, bei Deiner gewünschten Konstellation liegen die Positionen weiter auseinander, da kannst Du ohne Bedenken jedes lnb einsetzen, Du benötigst aber den großen Multifeedhalter von Fuba. Bei den geringeren Abstanden geht das auch mit anderen Schmalen lnb's als z.B. Alps.
    Gruß Grognard
     
  3. Insudaco

    Insudaco Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Konfigurationsfrage LNB

    Hallo Grognard,

    Besten Dank für Deine Antwort!

    Nun war ich grad auf der Suche nach dem grossen Fuba Multifeedhalter (DAZ 104) und habe dabei per Zufall gelesen, dass LNB's der Marke Invacom nicht für diesen Halter geeignet sind.

    Guckst Du hier:
    http://www.bfm-satshop.de/pd1124277643.htm?categoryId=93

    (ich hoffe, ich mach hier nicht zu viel Werbung :D )

    Grognard, weisst Du oder jemand anders, ob das wirklich so ist?
    Vielleicht ist das ja der Grund, wieso ich von Fuba keine Antwort auf meine Frage erhielt (s. erster Thread)?

    Danke & Gruss
    Daniel
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Konfigurationsfrage LNB

    Hallo,

    falls es was beiträgt: Habe genau diese Schüssel mit der Astra/Hotbird-Halterung (also 6° Abstand) in Verbindung mit zwei SMART 0,3db-LNBs von genau dem Shop im Einsatz.

    Den Abstand hättest du ja auch als Nadelöhr, zwischen Astra 1 und 2 sind es ja fast 9°.

    Bomben Empfang, keine Probleme, aus zwischen den LNBs ist Luft.

    Wenn der Abstand weit genug ist, ist eigenlich nur die Aufnahme (i.d.R. 40mm) wichtig. Folglich sehe ich da kein Problem.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Konfigurationsfrage LNB

    Hallo, Insudaco,
    BFM hält sich mit dieser Aussage den Rücken frei, bei 9 Grad Abstand der lnb's dürfte es auch mit den breiten Invacom's hinhauen, aber warum muß es unbedingt Invacom sein, z.B Smart oder MTI oder auch die Serien 801 -804 und 1001 bis 1004 von chess sind gut, letztere wurden sogar von Digital Fernsehen erfolgreich getestet.
    Ich weis jetzt bekomme ich wieder von der Kathrein-Fraktion Haue
    Gruß, Grognard
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Konfigurationsfrage LNB

    ...der Name Invacom hat sich irgendwie als Mercedes der LNBs verbreitet. Werd oft von Leuten, die ne Sat-Anlage wollen gefragt, ob das auch Invacom LNBs wären.

    Preissner wollt ich mal auch noch erwähnen, neben Smart, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.
     
  7. Insudaco

    Insudaco Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    AW: Konfigurationsfrage LNB

    Wolfgang, dem kann ich mich nur anschliessen...

    Wie gesagt, ich habe absolut keine Erfahrungswerte auf die ich zurückgreifen könnte. Ich habe mich für Invacom entschieden, weil ich im Internet nichts Negatives über diese Marke gelesen habe. Zudem liest man überall, man solle keine billige Ware kaufen.... OK, ich weiss, teuer ist nicht immer mit Superqualität gleichzusetzen.
    Naja, kann sein, dass ich mich am Schluss doch noch für ein anderes LNB entscheide.
     
  8. Krawutzel

    Krawutzel Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Süd-Österreich
    Technisches Equipment:
    vieles
    AW: Konfigurationsfrage LNB

    invacoms waren auch meine erste wahl als ich vor ein paar jahren anfing mich richtig mit der materie zu beschäftigen, inzwischen kaufe ich eigentlich nur mehr inverto's. man schaut halt im alter auch auf den preis :D
     

Diese Seite empfehlen