1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konfiguration digitaler Sateliten-Twin-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von isdo, 2. März 2014.

  1. isdo

    isdo Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Guten Abend.
    Folgende Konstellation:

    Im Wohnzimmer meiner Eltern liegt nur ein Antennenkabel an, das von der Satelitenschüssel kommt.
    Seit Kurzem besitzen sie einen Technisat Digicorder Isio S. Der hat 'nen Twintuner integriert, sodass ein Programm aufgenommen und ein weiteres parallel geschaut werden kann - theoretisch.
    Nun gibt es dabei ein Problem. Beispielsweise kann kein ARD HD aufgenommen und zusätzlich RTL (nicht HD) geschaut werden.
    Irgendwas kann man am Technisat auch einstellen. Antennensignal habe ich auf "1" gestellt. Dann gibt es noch die Option "Multytenne" und "Diseq".
    Kann mir jemand sagen, ob das, was ich vorhabe (ARD HD aufnehmen und parallel normales RTL schauen) generell möglich ist?

    Ich habe auch noch einen diodenentkoppelten Adapter ausprobiert. Der ist von Technisat und spaltet das Antennensignal, sodass ich 2 Kabel am Technisat anschließen konnte. Damit ging das Vorhaben dann auch, nur leider war das Signal dann auf Pro7 so schwach (Pegel 67 %), dass es Bildaussetzer gab. Somit musste ich zurückstepseln.

    Wie ist das mit dem Adapter? Lohnt sich der überhaupt? Ist es normal, dass das Signal bei Pro7 dann so schwach ist? Wie ist das mit den Transpondern? Welche Sender kann man mit nur einem Kabel und Twintuner gleichzeitig gucken und aufnehmen, und welche nicht?

    Ich hoffe, man versteht mein Problem einigermaßen.
    Danke im Voraus.


    EDIT:

    Eine weitere Frage ist, ob es was bringt, den diodenentkoppelten Adapter (Signalsplitter von Technisat) ranzuklemmen, wenn der Technisat das Signal ja eh schon alleine durschleift. Also mit dem Adapter hätte ich ja theoretisch 2 Zuleitungen zum Receiver.
    Bringt das was?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2014
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Konfiguration digitaler Sateliten-Twin-Receiver

    Dazu solltest du die SAT-Anlage beschreiben:
    ist die "Satelliten-Schüssel" Eigentum, können dort Änderungen erfolgen (z.B. Unicable-LNB)?
    Dachmontage / Wandmontage (Zugänglichkeit), Typ und Größe vom SAT-Spiegel?
    Ungefähre Kabel-Länge vom Sat-Spiegel bis zur Antennendose?
    Wären alle Empfangsgeräte auch für Unicable / SCR geeignet?
     
  3. isdo

    isdo Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Konfiguration digitaler Sateliten-Twin-Receiver

    Hallo.
    Die Schüssel ist Eigentum und steht auf dem Dach.
    Kabellänge bis ins Wohnzimmer = in etwa 15 m.
    Zugänglich ist sie.
    Was für ein Modell es ist und wie groß, kann ich nicht sagen. Standardgröße, würde ich meinen. Also nicht allzu groß, aber auch keine von den Kleinen.

    Was Unicable / SCR bedeutet, weiß ich leider nicht.


    Ich will ja eigentlich erst mal nur wissen, ob es Sinn macht, diesen Diotenentkoppelten Sat-Verteiler zusätzlich zum Internen Durchschleifbetrieb des Receivers zu verwenden? Hat man dann weniger Einschränkungen hinsichtlich der Polarisationsebenen? Oder bringt der Adapter gar nichts und meine Eltern müssen eh ein zweites Kabel legen?

    Vorher stand da ein anerer Technisat. Auch Twintuner. Mit dem gab es die genannten Probleme nicht - der konnte aber auch kein HD.
    Das Einzige, das da nicht ging, war, dass man nicht Eins Festival und andere "Erste" Programme zusammen aufnehmen / schauen konnte.

    Danke noch mal vorab!
     
  4. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Konfiguration digitaler Sateliten-Twin-Receiver

    Das Antennensignal wird, wenn es (wie offensichtlich) keine Unicable-Anlage ist, in 4 Empfangsbereiche aufgeteilt: Lowband/Highband und jeweils entweder vertikal oder horizontal polarisiert. Der Receiver gibt ein Signal an die Antenne, welchen Bereich er gerade haben möchte. Mit einem Anschluss ist dann am Gerät immer nur einer der Bereiche gleichzeitig empfangbar. Du kannst ARD SD und RTL SD gleichzeitig empfangen, denn die liegen beide auf HH, nicht aber ARD HD und RTL, denn ARD HD sendet auf HL. Ein Splitter macht keinen Unterschied. Zweites Kabel oder mit den Einschränkungen leben.

    Siehe übrigens 7.5.3 in der Anleitung.

    Gruß
    th60
     
  5. isdo

    isdo Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Konfiguration digitaler Sateliten-Twin-Receiver

    Dankeschön.
    Meine Eltern gucken jetzt erst mal weiterhin ARD SD, da der Technisat paradoxerweise eh momentan noch per Scart 'nem Röhrenfernseher hängt.
    Wenn dann mal 'n neuer TV angeschafft wird, werden wir ein zweites Kabel ziehen.
    Vielen Dank!
     
  6. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"

Diese Seite empfehlen