1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Konferenz sucht Lösungen gegen Weltraumschrott

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. April 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Weltraumschrott kann großen Schaden anrichten. Selbst kleine Trümmerteile haben eine enorme Durchschlagskraft. Eine Konferenz der europäischen Raumfahrtagentur Esa berät, wie das Problem gelöst werden kann.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.155
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    Für jedes in den Orbit geschossene Objekt muss 100 Millionen Euro Pfand gezahlt werden. Pfandrückersattung gibt es nur gegen Abgabe des Schrotts auf dem Werthof oder dem Nachweis, dass der Schrott zu 100% in der Atmosphäre verglüht ist.
     
  3. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.100
    Zustimmungen:
    500
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es wäre ja schon mal ein ganz großer Schritt gewesen, wenn man es bei GPS belassen hätte, statt etliche Galileo-Satelliten zusätzlich ins All zu schicken, die genau das selbe machen wie die GPS Satelliten!
    Und immer dieses Argument, die Amis könnten ja eventuell, vielleicht, bei Vollmond und Schaltjahren mal GPS abschalten...
     

Diese Seite empfehlen