1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von frankdsl, 19. September 2015.

  1. frankdsl

    frankdsl Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    zur Ausgangslage: Meine Wavefrontier 90 versorgt insgesamt vier Teilnehmer hauptsächlich mit 19 Ost und tlw. auch mit 13, 23 und 28 Ost- Auf ihr sitzen insgesamt 10 LNB. Eines davon ist ein Octo-LNB, dass für 19 Ost zuständig ist. Alle 4 Teilnehmer bekommen die Positionen 13 Ost, 23 Ost und 28 Ost über Quad-LNBs und DiseqC-Schalter. Die übrigen LNB sind Twin-LNB, die über zwei 10fach DiseqC-Schalter zwei Teilnehmer versorgen. Es gibt auch 3 Direktleitungen von 19 Ost. Signalstärke und Qualität sind völlig ok. In diesem Jahr wurde zudem die komplette Aussenverkabelung samt Steckern und Schaltern gegen hochwertige Komponenten ausgetauscht, da es in der Vergangenheit immer mal wieder zu störenden Bildaussetzern kam. Lediglich das Octo-LNB für 19Ost ist noch das alte (2 Jahre alt von Goobay). Soviel zur Ausgangslage.
    Nun zum Problem: Wenn einer der Teilnehmer seinen Receiver ein oder ausschaltet und dieser zuletzt auf einem Sender von 19Ost aktiv war, oder im laufenden Betrieb von 19 Ost auf einen anderen Satelliten umgeschaltet wird (auch umgekehrt, also von xy nach 19 Ost ), kommt es immer zu Bildaussetzern bei den übrigen Teilnehmern. Diese sind teils so heftig, dass eine laufende Aufnahme z. B. auf dem PC unbrauchbar wird oder nicht fortgesetzt wird. Häufig friert das Bild auch ganz ein. Insofern scheint hier eindeutig das Octo-LNB die Ursache zu sein. Nun habe ich auf der Suche nach einem guten LNB in den Bewertungen verschiedener Octo-LNB bei z. B. Amazon häufig von ähnlichen Problemen gelesen. Könnt ihr mir ein LNB empfehlen? Ich hatte eigentlich an ein Inverto-LNB gedacht. Umstieg auf Multischalter kommt nicht in Frage. Danke für die Mühe.
     
  2. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    LNBs mit integriertem Multischalter werden von den Receivern mit Spannung versorgt.
    Wenn noch ein Anschluß am Octo-LNB frei wäre, könnte man mit einem
    separaten Netzteil für eine konstante, stabile Stromversorgung des LNB
    sorgen.
     
  3. frankdsl

    frankdsl Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Also den Versuch mein Glück mit einem andren LNB zu versuchen kann ich mir deiner Meinung nach sparen? Hatte ja an das Inverto gedacht, da es eine sehr hohe Kreuzpolarisationsentkopplung hat.

    Ein Anschluß ist noch frei. Den könnte ich nutzen. Was muss ich tun, welches Netzteil...
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Das ist jetzt keine Aussage dazu, ob es mit einem Inverto besser klappen würde *):

    Die Kreuzpolarisationsentkopplung ist nicht Dein Problem. Vielmehr kommt es durch ein Ein- / Ausschalten zu Lastwechseln, die nicht nur an Octo-LNBs, sondern auch an Quads bisweilen zu einem ungewollten, kurzen Umschalten auf eine andere Ebene und dadurch zu Ausfällen führt. Ein Netzteil an einem freien Ausgang kann den Lastwechseln dann ein Ende setzen, wenn dessen Spannung etwas höher als die aller anderen Receiver ist.


    *: Ich würde einem Inverto auch mehr vertrauen als einem Noname-Teil / die anderen LNBs von Inverto sind ganz brauchbar. Ein Octo-LNB habe ich selbst aber noch nie verwendet.
     
  5. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Du brauchst ein Netzteil mit 18 Volt Gleichspannung, ausreichender
    Strombelastbarkeit und F-Anschluß. Dazu noch eine F-Kupplung
    zum Anschluß an das freie Kabel zum Octo-LNB.

    Zum Beispiel sowas:

    http://www.amazon.de/Netzteil-DUR-Line-18-1200-F-Anschluss-1200mA-schwarz/dp/B00SBLY1IM

    In der Rezension beschreibt ein Nutzer auch Störungen durch evtl. zu schwache Spannungsversorgung durch die angeschlossenen Receiver.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2015
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Auch wenn alle acht Ausgänge am Octo-LNB nutzbar sein sollen, ist eine Energieunterstützung / die zusätzliche Fernspeisung mit 12 V ... 13 V Gleichspannung möglich, mit Anschluss von einem Gleichspannungsnetzteil:
    eine DC-Fernspeiseweiche, z.B. eine Triax FSW5 > http://spaun.de/pdf/pages/edition_14_de_96.pdf
    an einem zweifach SAT-Verteiler, z.B. > Sat-Verteiler 2-fach Unicable tauglich anschliessen.
    Auf den unbenutzten HF-Ausgang der Fernspeiseweiche dann noch einen F-Abschlusswiderstand montieren,
    am freien Anschluss vom zweifach SAT-Verteiler kann dann ein SAT-Receiver betrieben werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2015
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Verteiler für den Fall, dass kein LNB-Ausgang mehr frei ist, nützte doch nichts. Wie hoch sollte denn die Spannung des Netzteils sein?

    Wählt man ca. 18 V, blockiert das Netzteil für das am Verteiler angeschlossene Empfangsgerät auf jeden Fall die Ebenen mit vertikaler Polarisation, evtl. je nach den Spannungsniveaus auch high-horizontal. Das ist nicht anders als beim nur eingeschränkt möglichen Parallelbetrieb zweier Receiver an einem Verteiler. Geht man mit der Spannung des Netzteils runter, verliert es die Funktion, Lastwechsel zu verhindern, weil eher die Ebenen mit horizontaler Polarisation gefragt sind und beim Ausschalten von Receiver A die Last an Receiver B hängen bleibt und nicht etwa das Netzteil einspringt. Bei fast allen LNBs (> Einzige mir bekannte Ausnahme sind die ALPS.) übernimmt ein Empfangsgerät fast die komplette Stromlast des LNBs, sobald seine Spannung nur etwas über der der anderen liegt.

    Eigentlich müsste das Netzteil sogar mit etwas mehr als 18 V arbeiten. Denn Receiver geben im Leerlauf i.d.R. mehr als 18 V aus. Läge die Ausgangsspannung eines Netzteils bei geregelt 18 V, würde ein Receiver immer noch bis zu der Grenze belastet, bis sich seine Spannung unter Last der des Netzteils angleicht.
     
  8. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Alle Steckernetzteile bringen immer mehr "Bums", als draufsteht.
    Erst bei größerer Belastung brechen sie zusammen.

    :winken:

    Hoffenlich sind die Kabellängen zum LNB nicht so lang.
    Das Netzteil sollte schon in der Nähe des LNBs arbeiten.
     
  9. frankdsl

    frankdsl Junior Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    Na ja, 6 m sind es denn schon. Hoffe das geht noch. Habe jetzt sowohl das Netzteil als auch ein Inverto Octo-LNB bestellt und werde mal eins nach dem anderen ausprobieren und hier berichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2015
  10. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Komplizierte Fehlersuche - Octo LNB als Ursache

    eine Null hintendran, dann kann man über die Länge reden.......;)
     

Diese Seite empfehlen