1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komplexere Frage btr. LNB/SWITCH

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hasi99, 18. Dezember 2002.

  1. hasi99

    hasi99 Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    84
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe nach wie vor eine 4fache ,komplett ausgelastete analoganlage und möchte einen 5. anschließen!

    Ich bin zwischenzeitlich auf die Idee gekommen einen größeren Analog-switch zu kaufen
    ==> ANALOG-Fernsehen für alle

    Jetzt habe ich noch ein bissl philosophiert, und bin auf folgende Idee gekommen:

    Ich könnte doch einfach ein digitales-Quad-lnb kaufen und die beiden analogen horz+vert kabel an den Switch anschließen!
    Die anderen beiden Kabel würde ich für mich als digitalempfang nutzen.
    ==> Analogfernsehen für alle und digitalfernsehen für teinehmer nr.5

    So, nun (endlich winken ) zu meiner Frage:
    Geht das so wie ich mir das denke, und was brauche ich um die beiden digitalen kabel(vert+horz) zusammenzufüren, bzw, was kostet sowas?
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Wenn Du ein Quad-LNB (= Quattro mit integr. Multischalter) kaufst, klappt das ohne weitere Zusätze. Einfach 2 Ausgänge vom Quad an den Multiswitch, einen weiteren zum Digi-Receiver.
     
  3. hasi99

    hasi99 Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    84
    Ort:
    NRW
    DANKE Kann man denn auch ein normales QUADLNB nehmen, bzw. wieso muss ein switch im lnb eingebaut sein?
    Ich kapier das technisch gesehen nicht. Ist nicht die hälfte des normalen universal-quad lnbs eh mehr oder weniger analog und die andre hälfte digital?
    Es wär mir ein nicht switch lnb einfach lieber, oder ghet das gar net??
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Zur Definition: Ein "Quad" hat einen eingebauten Multischalter. Ohne eingebauten Multischalter sagt man "Quattro".

    Du kannst schon ein Quattro nehmen und den alten Switch an die beiden Low-Eingänge anschließen. Aber die fehlen Dir dann für die Digitalreceiver, weil auch einige Digitalprogramme im Lowband senden. Außerdem bräuchtest Du dann zusätzlich einen 14/18-Volt-Switch für die Verteilung des Highband. Also wäre diese Lösung a) teurer und b) nicht vollständig.

    Wenn Du lieber ein Quattro verwendest, solltest Du auf jeden Fall auch einen Multischalter mit 4 bzw. 5 Eingängen verwenden. Dann ist gleich die komplette Anlage zukunftssicher.

    Genauere Info hier:
    www.beitinger.de/sat
     
  5. hasi99

    hasi99 Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    84
    Ort:
    NRW
    erstmal Danke für deine Antwort(en)!
    Ich dachte ich könnte das QUATTRO lnb später weiterbenutzen und in ferne zukunft ein zweites und einen 9/8 switch kaufen...

    -Dazu hätte ich noch ne Frage:
    Kann man an einen digiswitch auch ein quad statt einem quattro lnb anschließen, bzw an einen 9/8 switch 1 quad und 1 quattro?-

    Ansonsten gucke ich dann mal nach einem günstigen Quadlnb
    Um nochmal sicher zu gehen(sorry, meine risikounfreudigkeit):
    ich kann mit einem quad(switch) lnb gleichzeitig meinen analogen switch analog und 1-2 digireceiver digital betreiben , richtig?
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Das geht nur, wenn der Switch ausdrücklich Quad-tauglich ist (d. h. er muß 14/18 V und 22 kHz fürs Highband ausgeben). Das steht dann in der Beschreibung.

    Mit den fast allen "analogen" Schaltern geht das. Voraussetzung ist, daß am Eingang für die vertikale Ebene 14 Volt und am Eingang für die horizontale Ebene 18 Volt anliegen (ungefähr). Wenn Du es ganz genau wissen willst, kannst Du es mit dem Multimeter nachmessen. (Innenleiter = plus, Gewinde = minus)

    Du mußt auch aufpassen, daß keiner der Analogreceiver "versehentlich" ein 22 kHz Signal ausgibt, sonst schaltet das Quad-LNB ins Highband.

    <small>[ 18. Dezember 2002, 18:50: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  7. hasi99

    hasi99 Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    84
    Ort:
    NRW
    Ich hab geguckt was an den Anschlüssen steht:

    950-2200 Mhz bzw. 950-2200 Mhz
    18V/horizontal bzw. 14V/vertikal

    demnach müsste das gehen?!?

    Wie kann ich das rausfinden?

    <small>[ 18. Dezember 2002, 19:20: Beitrag editiert von: hasi99 ]</small>
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Also ich würde deinen Vorschlag mit Quattro-LNB mit analog Multischlater bevorzugen. Wie du schon richtig erkannt hast, ist später das nachrüsten eines 5/x Multschalters problemlos möglich.
    Über die paar digital Programme im Low-Band braucht man sich nicht unbedingt sorgen machen. Könnte man zur not ja auch mit einem 22KHz Schalter "nachrüsten", wenn am analog Multischalter noch was frei ist.
    Für den Digital Receiver benötigst du natürlich auch noch einen Multischalter. Am besten einen 3/4. Die dürften zur genüge zu spottpreisen bei ebay oder auf Flohmärkten zu finden sein.

    Blockmaster
     
  9. hasi99

    hasi99 Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    84
    Ort:
    NRW
    Letzendlich finde ich die idee mit dem quad lnb schon ok.

    Nur was ich net weiß ist die sache mit dem 22 khz signal, wie kann man das denn nu rausfinden?
    Bzw. wird das nicht bei folgender Schaltung

    ANALOG RECEIVER-
    ANALOG RECEIVER- -Analog 3/4 SWITCH -QUAD LNB
    ANALOG RECEIVER-
    ANALOG RECEIVER-

    eh vom Analog-Switch "verschluckt", bevor es beim quad ankommt?
     
  10. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Der 3/4 verschluckt 22 kHz nur, wenn er ausdrücklich dafür ausgelegt ist. Das ist aber meist nicht der Fall. Zur Not könntest Du noch 22 kHz Sperrglieder einbauen, aber dann wird es wahrscheinlich nicht mehr billiger, als gleich die ganze Anlage digitaltauglich umzurüsten.

    Manche Analogreceiver können 22 kHz ausgeben (wurde früher dazu benutzt, auf eine zweite Sat-Position zu schalten). Dann kann es sein, daß die Leute es versehentlich für bestimmte Kanäle aktiviert haben (weil es in der bisherigen Anlage ja keine Rolle spielte). Im Zweifelsfall müßte man, wenn die Anlage umgebaut ist, bei allen Teilnehmern alle Kanäle probeweise durchschalten.
     

Diese Seite empfehlen