1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komplette digital-anlage ohne Reciver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von doxon, 24. September 2005.

  1. doxon

    doxon Neuling

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo, ich möchte mir Gerne eine Sat-Anlage holen da mir DVB-T noch zu lange Dauert und ich jetzt schon digital TV gucken möchte ;)
    Leider bin ich halt ein Anfänger im gebiet Sat-Technik und hoffe daher auf eure Tipps.

    Folgene Anforderungen Sollten erfüllt werden:

    - Alle Astra Satelliten empfangen (ich glaub das gibt es 3 Positionen oder? Vielleicht auch noch Hotbird muss aber nicht unbedingt)
    - Auch bei schlechtem Wetter ein einigermaßen gutes Bild
    - 2 'Ausgänge' (Reciver und PC)
    - Wandmontage
    - GÜNSTIG
    - HDTV (liegt glaub ich nicht an den LNB's, der schüssel oder so, sondern am Reciver oder? Wenn ja dann isses erstmal egal, ich möchte mir nur, wenns dann mal bezahlbar sein sollte, keine neue anlgae deswegen kaufen )

    Ich möchte dann gerne eine d-Box 2 anschließen, bis ich eine DVB-S karte für den PC habe um Filme aufzunehmen. Festplattenrecorder sind mir noch zu teuer.

    Nennt mir am Besten eure Tipps direkt mit Hersteller, und gesamtpreis ohne reciver (also ungefähr), wie gesagt bin halt totaler anfänger.



    --------------------


    würde sowas gehn:
    http://cgi.ebay.de/Original-Gibertini-Alu-SAT-Spiegel-85cm-85-cm-NEU_W0QQitemZ5807786953QQcategoryZ8340QQrdZ1QQcmdZViewItem
    muss es ne größere schüssel sein?

    2/3/4x
    http://cgi.ebay.de/Inverto-Silver-Tech-Twin-LNB-0-3-dB-NEU-OVP_W0QQitemZ5807250637QQcategoryZ77748QQtcZphotoQQcmdZViewItem
    sind die ok?

    http://cgi.ebay.de/MAXIMUM-DiSEqC-Schalter-4-1-fuer-4-LNB-mit-Wetterschutz_W0QQitemZ5784520489QQcategoryZ46090QQtcZphotoQQcmdZViewItem
    sowas braucht man doch oder?

    http://cgi.ebay.de/Universal-Multifeedhalter-3-fach-fuer-Gibertini-u-andere_W0QQitemZ5784535481QQcategoryZ85434QQtcZphotoQQcmdZViewItem
    kann man den für diese satelliten konstellation verwenden?

    bitte um eure kommentare.
     
  2. Frank_T

    Frank_T Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Deutschland
    AW: Komplette digital-anlage ohne Reciver

    Wenn du alle drei Astra Positionen haben willst (19,2°, 23,5° und 28,2°) und noch Hotbird auf 13° so brauchst du 4 LNB. Da 19,2° und 23,5° für die meisten Standard LNB zu eng stehen brauchst du dafür extra schlanke LNB oder eine zusätzliche Schüssel. Da 23,5° eigentlich nur zur Zuführung für die Kabelnetze genutzt wird hast du die meisten Sender auch auf 19,2°. Daher würde ich dir raten auf 23,5° zu verzichten. Was auf den einzelnen Positionen gesendet wird, kannst du dir hier mal angucken: http://www.lyngsat.com

    Bleiben noch 3 Positionen. Die 80'er Schüssel ist geeignet und hat auch bei schlechtem Wetter genug Reserven. Für 28,2° kommt es daruaf an, wo du wohnst. Faustregel bei dieser Position, je näher die Insel im Atlantik ist, um so grösser die Reserve. Mit den DiSEqC-Schaltern und den Twin LNB geht es, du bist allerdings für Erweiterung recht unflexibel. Den Multifeedhalter kann man benutzen.

    Mit HDTV liegst du richtig. Es kommt auf den Receiver an. Sind auch erst angekündigt. Ob es mit den Restriktionen von HDTV was wird, wer weiss es?
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Komplette digital-anlage ohne Reciver

    Die Faustregel ist aber ziemlich sehr vereinfacht, weil Astra 2D nicht in alle Richtungen gleich stark abfällt.
    Nach Süden hin fällt das Signal erheblich schwächer ab, als nach Osten und Westen. In Fehmarn sind zum Beispiel schon um die 150 cm anzuraten, wogegen in Basel noch 60cm ausreichen, obwohl das erheblich weiter entfernt liegt.

    @doxon
    Ich würde bei den Komponenten nicht nur auf den Preis alleine schauen. Gegen LNBs, Schüssel und Multifeedhalterung will ich ja nichts sagen, aber der Diseqc Schalter ist ziemlicher Ramsch.
    Bei einem billigen Händlern kostet der auch nur 5,90 Euro. Beim selben Händler bekommt man auch Diseqc Schalter für über 30 Euro.
    Irgendwo macht sich der Preisunterschied da letztendlich auch bemerkbar. Das ist nicht wie bei Klamotten, wo man nur für die Marke und die etwas schönere Optik bezahlt, sondern es bestehen gravierende Qualitätsunterschiede.
    Deswegen würde ich solche Schalter nur von Spaun oder Axing kaufen.

    Einen sehr günstigen Shop hätte ich auch noch für dich: Klick
    Schaur dort auch mal nach den Alps Twin LNB. Wenn du wirklich Astra 23,5 Ost und Astra 19,2 Ost empfangen willst, sind diese LNBs wegen der schlanken Bauform die Teile der Wahl.

    Gruß Indymal
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Komplette digital-anlage ohne Reciver

    Hallo doxon

    Auf 19,2° Ost befinden sich 8 Satelliten auf denen alle deutschen Programme vorhanden sind.

    Auf 23,5° Ost befindet sich zur Zeit meist codierte Sender für die Zuspielung für die Auskabelung für KDG. Ohne Abo von KDG ist das über Sat nicht zu sehen. Seit kurzem sollen mehrere Regionale Sat1 Signale frei empfangbar sein.
    In der Zukunft will jedoch Astra diese Position ausbauen, könnte also interessant werden.

    Auf 28,2/5° Ost liegen sehr viele BBC's, interressant wenn man gut Englisch kann. Aber auch einige Musiksender liegen hier.

    Meintest Du das mit allen Astras, oder nur die deutschen Sender auf Astra, und somit 19,2° Ost?

    digiface
     
  5. doxon

    doxon Neuling

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Komplette digital-anlage ohne Reciver

    erstmal vielen dank für eure antworten!

    @digiface
    ja ich möchte schon gerne alle 3 astras empfangen können, nicht unbedingt alle jetzt, aber viele schreiben ja das 23,5° ausgebaut werden soll, und wenn es dann soweit ist möcht ich mir nicht wieder alles neu kaufen.

    also ich wohne in norddeutschland (ostfriesland) da sollte eine 85er reichen?

    ich werd mich mal in dem anderen shop umschauen.
    wie ich das verstanden habe, kann man bei lnb's und schüssel nicht viel falsch machen.
    nur beim Diseqc schalter sollte man nicht sparen.

    kann man dann auch zwei 4/1 schalter benutzen? (an duo-lnb's natürlich)
    denn erst habe ich vor nur nen reciver anzuschließen, erst später die dvb-s karte.
    dann wollte ich mit der karte noch einen schalter dazu kaufen.
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Komplette digital-anlage ohne Reciver

    Im Prinziep kann man angefangen bei der Satantenne, über den LNB, den Diseqc Schalter, das Kabel, bis hin zum Satreceiver Murks kaufen.

    Bei der Satantenne, dem Kabel und dem Receiver beschränken sich die Mängel allerdings zumeist ersteinmal auf schlechtere Empfangswerte.
    Das kann man recht einfach durch eine größere Schüssel kompensieren.

    Problematisch sind hauptsächlich Schaltungen. Weil es hierbei darum geht, ob man überhaupt etwas empfangen kann, oder nicht.
    Dies betrifft Twin, Quad und Octo LNBs, sowie Diseqc- und Multischalter.

    Wenn die nach einiger Zeit nicht mehr so schalten, wie sie das eigentlich sollten, hat man so seine mittelschweren Probleme.
    Die Fehlersuche kann dabei schon etwas Nerven kosten.

    Deswegen rate ich besonders in diesem Bereich von Billigware ab. Besonders bei Diseqc- und Multischaltern ist Markenware auf Dauer einfach zuverlässiger. Die mit Abstand besten Teile stellt hierbei Spaun her. Ein Mittelweg wäre z.B. Axing.

    Bei LNBs (sowie bei Satantennen) sticht hingegen Kathrein alle anderen aus. Allerdings ist das Preis Leistungsverhältnis nicht für jedermann ansprechend.
    Es gibt aber auch eine Reihe recht günstiger LNBs, die ganz gut sind. Unter anderem Invacom, Inverto, Alps und MTI.

    Mit Vorsicht zu genießen sind Smart, Golden Interstar, Bigsat, Maximum, Platinium Edition, Gold Edition und noch so einige andere, die generell oder bei gewissen Modellreihen recht mäßige Ergebnisse liefern.

    Es gibt bei Satkomponenten allerdings leider keine brauchbare und halbwegs vollständige Gegenüberstellung der einzelnen Marken, so daß die Bewertung oft auch im Auge des Betrachters liegen kann.
    Der eine schwört auf Marke X, der andere auf Marke Y.
    Bei Vergleichstests fällt oft auch auf, welcher Hersteller gerade mal die Studie in Auftrag gegeben hat ;)
    Ich konnte jetzt auch nur so ungefähr zusammen fassen, was ich hier im Forum mit der Zeit dazu gelesen habe.

    Nur die Tendenz, daß Markenware von den wenigen verbliebenen deutschen Qualitätsherstellern, die es noch gibt, also Kathrein, Spaun und mit Einschränkungen Technisat sehr hochwertige und zuverlässige Geräte produzieren, lässt sich faktisch belegen.

    Über alles andere lässt sich im Prinziep streiten.
    Mit Duo LNB wird in der Regel ein LNB bezeichnet, daß zwei Empfangsköpfe ,zum Empfang zweier Satelliten, hat. Im Allgemeinen wird das auch als Monoblock LNB bezeichnet. Hierbei kannst du nicht so ohne weiteres mit einem Diseqc Schalter arbeiten.
    Ich nehme aber mal an, daß du einen Twin LNB meinst. In diesem Falle kannst du natürlich einen zweiten 4/1 Diseqc Schalter verwenden.
    Du kannst im Endeffekt soviele Diseqc Schalter verwenden, wie du Anschlüsse an den LNBs hast. Bei Qad LNBs dann auch 4 oder bei Octo LNBs 8 dieser Schalter.
    Nur solltest du darauf achten, daß du nicht belegte Anschlüsse am LNB auch mit Gummikappen abdichtest, damit kein Wasser dran kommt.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen