1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komplettanlage für 8 Empfänger und 2 Satelliten: sind die Komponenten ok?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Victor, 23. September 2003.

  1. Victor

    Victor Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2001
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Dresden
    Anzeige
    Hallo,
    ich möchte gerne eine Satellitenanlage für ein Mehrfamilienhaus installieren. Diese soll die Satelliten Astra und Hotbird empfangen und insgesamt für 8 Fernseher reichen.

    Im Internet bin ich hinsichtlich einer Komplettanlage fündig geworden, die so preiswert ist (240 Euro), dass ich an der Qualität der Bauteile zweifle.

    Das Set besteht aus:

    * 1 x Gibertini Spiegel 85cm Aluminium, inkl. Masthalter
    * 1 x Gibertini Multifeedhalter 2-fach, flexibel einstellbar
    * 2 x SL-Lorenzen Quattro LNB, 0,6dB Rauschmaß
    * 1 x KMS Multischalter Octo 8 - 9/8 mit Netzteil & terrestrischem Eingang
    * 35 x F-Stecker 7mm (oder 4mm, bitte angeben)

    Daten:

    Gibertini Spiegel 85cm Aluminium
    - Reflektor Größe 82,5 x 87,5 cm
    - Effizienz > 70%
    - Gewinn bei 10.95 GHz min. 38,3 dB
    - Kreuzpolarisation > 24 dB
    - Befestigungsmaterial galvanisierter Stahl
    - Multifeedhalter - galvanisierter Stahl

    SL- Lorenzen Quattro LNB (2 Stück)
    - 40mm Aufnahme
    - Eingangsfrequenz: 10.7 - 11.70 GHz/11.7 - 12.75 GHz
    - Lokale Oszilator Frequenz(LOF): 9.75 GHz/10.6 GHz
    - Ausgangsfrequenz: 950 ~ 1950 MHz/1100 ~ 2150 MHz
    - Rauschmass: 0.6 dB
    - Gewinn: 60 dB typisch
    - Kreuzpolarisation: > 20dB

    KMS Multischalter Octo 8 - 9/8 HQ NT (terr.) mit Netzteil
    9 Eingänge (8x Sat, 1 x Terrestrisch) - 8 Ausgänge analog/digital
    Made in Germany - Stromsparendes Schaltnetzteil!
    - DiSEqC2.0-Multischalter
    - Fequenzbereich: 40...2200 MHz
    - Dämpfung:Terr typ. 19 dB
    - Sat typ. 4 dB
    - Entkopplung: Sat > 30 dB
    - Entkopplung: Terr. > 30 dB

    Was meint ihr? Kann man das kaufen oder sollte man lieber einzelne Teile renomierter Firmen erwerben?

    Viele Grüße
    Victor
     
  2. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Der Spiegel wird für den Hotbird/Astra Betrieb ausreichen. Wenn Hotbird im Focus installiert wird kann es bei schlechtem Wetter auf einigen Hotbirdtranspondern eng werden, besonders die Analogen haben dann nur wenig Schlechtwetterreserve. Ein 1 Meter Spiegel wäre überlegenswert.
    Der Multischalter ist für den SAT-Betrieb sicher ausreichend. Für die Terestrik aber weniger geeignet, da die Dämpfung von 17db recht hoch ist. Für das kommende DVB-T, dass dann auch lokale Programme überträgt, die nicht per SAT zu bekommen sind keine guten Voraussetungen. Du kannst natürlich auch das terrestrische Signal vor dem Multiswitch um 20 db verstärken.
    Die LNB`s sind für die starken Astra/Hotbird Satelliten sicher ausreichend.
    Wenn die Anlage für ein Mehrfamilienhaus gedacht ist, also eine solide Grundversorgung darstellen soll, würde ich auch solide Komponenten wählen:

    Spiegel: 1 Meter Gibertini, Multifeed
    Multiswitch: Technisat Gigaswitch 11/8 oder 11/20 (wenn es mehr Abnehmer werden. Ein Anschluß pro Wohnung ist nicht viel). Beide Geräte haben eine sehr gute Terestrik.
    Kabel: 7mm, mehr als 90db Schirmung, weniger als 30db Dämpfung bei 2Ghz

    LNB: Alps oder MTI Quattro (lange Lebensdauer)

    Viel Erfolg!
     
  3. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Also:
    Eine 1 m Schüssel halte ich für reichlich übertrieben, 85 cm reichen. Hotbird in den Fokus nehmen und gut ist.

    Die Gilbertini-Antenne. Da hab ich auch eine von. Ist solide und robust bis auf den LNB-Halter (Plastik). Zumindest der Spiegel ist aus ALu, das ist schon mal gut für die Haltbarkeit. Im Preisleistungvergleich sicher sehr gut. Wird oft empfohlen.

    Den LNB kenn ich nicht.

    Der Multischalter ist ein No-Name Produkt. Wenn Terrestrik dran soll oder später zusätzlich DVB-T oder eine DAB-Antenne, dann würd ich nen Technisat oder Spaun nehmen. Die kosten dann soviel wie die ganze Anlage jetzt. Daher wird sie bei so einem Billig-Angebot auch nicht angeboten. Multischalter sollte man nicht auf Anzahl der Ein- und Ausgänge reduzieren. Mit Guten Schaltern hat man weniger Signalverlust, und weniger Ärger. Das heisst nicht, dass der hier nichts taugt oder nicht funktioniert. Wenns Ärger mit dem Nachbarn oder Stress mit den Mietern gibt, dann hat man am ende aber auch nichts gespart.

    Was fehlt:
    - Kabel, das summiert sich auf bei einem Mehrfammilienhaus.
    - Sat-Dosen, oder willst Du ernsthalt die Kabel lose aus der Wand kommen lassen?
    - Montagematerial: Halterung oder Antennenmast, Erdungskabel, ...

    Also Wenn du alles zusammenzählst, dann bleibts eh nicht bei 250,- Euro

    <small>[ 24. September 2003, 22:27: Beitrag editiert von: Kalle_Wirsch ]</small>
     

Diese Seite empfehlen