1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Albundy2002, 12. Juli 2005.

  1. Albundy2002

    Albundy2002 Junior Member

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    145
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hi,
    ich bin ein "Neuling" in sachen Heimkino.Ich möchte mich nach einem DVD-Komplettsystem umsehen.Es soll maximal 200 Euro kosten.Was könnt ihr mir da empfehlen und taugen die Systeme überhaupt was ?
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Hi Neuling
    Jaein oder anders, nicht wirklich. Wir haben das hier schon hin und her diskutiert, kamen aber immer wieder irgendwann überein, das es das nicht sein kann.
    Manche Anlagen sehen ganz hübsch aus, sind aber nur bedingt tauglich und in den seltensten Fällen erweiterbar.

    Hole Dir lieber einen gebrauchten Reciver, der unter umständen noch nicht mal DTS hat,meiner hat es auch nicht, mir fehlt es auch nicht und ein paar Regalboxen alle in gleicher größe dazu, dann noch einen Center oder auch eine Regalbox gleichen Herstellers und Du kannst schon mal was vernünftiges anfangen, vor allem ist das nicht nur Heimkino, sondern auch noch Stereotauglich.
     
  3. Larsito

    Larsito Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Ich weiß, die Audiophilen hier würden mich am liebsten dafür foltern, aber ein preiswertes Einsteigersystem habe ich von clatronic, Dolby Digital 5.1 DVD-Reciever mit 6 Lautsprechern für damals 99,- €

    Bei eBay gibt es neuere Versionen sogar schon ab 79,- €

    Und NATÜRLICH ist mir klar, das man sowas keinesfalls mit Highend-Lösungen vergleichen kann/darf, aber trotzdem bin ich mit diesem Teil ABSOLUT zufrieden und es war jeden Cent wert. Mein 30m² Wohnzimmer wird laut genug beschallt, die Bässe sind gut, es spielt mp3 und mpeg2 Musik/Videos und lies sich problemlos mit meinem DVB-T- Reciever koppeln, so dass ich auch Fernsehprogramm in glasklarem DD-5.1 hören kann.

    Hoffe dir geholfen zu haben.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Ich bin weiß Gott nicht audiophil, und "High End" ist in meinen Augen hauptsächlich Voodoo. Aber von diesen "Baumarkt-Geräten" halte ich mal eben gar nichts. Ob da nun Clatronic, Orion, AEG, Commodore oder sonstwas draufsteht -- das sind alles nur nur Handelsmarken für billigen Elektrokram.

    Man möge sich das einfach mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein 5.1-Set für 99 Euro. Wie kann ein solcher Preis zustande kommen?
    Gehen wir mal von 30 Euro für den DVD-Player inkl. Verstärker aus. Dann blieben 10 Euro für jeden Lautsprecher und 20 für den Subwoofer übrig. Dieses Rechenexempel lässt sich in beliebige Richtung verschieben, was die Sache aber nicht besser macht.

    Hey: Selbst mein Walkman-Kopfhörer hat mehr als 20 Euro gekostet! Und mit sowas will jemand zufriedenstellend ein Wohnzimmer beschallen? Das sagt doch schon der gesunde Menschenverstand, dass man für den Preis keine Qualität erwarten kann.

    Deshalb mein guter Rat, von diesen Komplett-Sets aus dem Baumarktregal besser die Finger zu lassen. Statt dessen lieber etwas hochwertigeres nehmen -- gegebenenfalls gebraucht, wie Lechuk schon sagte.

    Auch bieten diverse Elektrofachmärkte ("Geiz ist blöd") immer wieder in Sonderangeboten selber zusammengestellte Komplettsets aus "richtigen" Verstärkern und Boxen an, bei denen es sich z.T. um Auslauf- bzw. Vorjahresmodelle im Abverkauf handelt. Da bekommt man schon ordentliche Sachen, die für den Anfang mehr als okay sind.
    Oder man bedient sich im PC-Regal -- da gibt's z.B. von Logitech oder Creative mittlerweile auch gute Lautsprechersets.

    Auch wenn es albern klingt, aber die Grundvoraussetzungen für etwas Qualität kann man bei diesen Geräten schon am Gewicht erkennen. Ein Lautsprecher, der etwas Leistung bringen soll, benötigt einen entsprechend schweren Magneten und ein stabiles Gehäuse. Bei diesen Billigdingern sind die Boxen meist nur aus Plastik oder dünnem Sperrholz -- und das hört man dann auch.
    Wobei man ein hohes Gewicht nicht als Qualitätsbeweis sehen darf, aber der Umkehrschluss ist erlaubt.

    Gag
     
  5. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Leut, lasst die Finger von diesen Murks. Rausgeworfenes Geld und man Ärgert sich nur über diese mickrigen Anlagen. Ganz schlechter Klang, kaum Leistung, kaum Anschlüsse, nicht erweiterbar, also alles ab in den Mülleimer.

    Lieber einen gescheiten AV Receiver als Grundlage für die Anlage kaufen und dann Stück für Stück erweitern. Diese 100 EUR Billigdinger sind einfach nur Mist. Man braucht es sich doch nur auszurechnen was da eine Box kostet, da liegt man dann bei 1-2 EUR pro Stück. Jetzt kann man sich an den zehn Fingerchen ausrechnen, was man da für eine Soundkulisse bekommen. Genau, garkeine!
    Der AV Receiver sollte in der Preisklasse von mindestens 250 EUR bewegen, da er sonst zuwenig Leistung (keine Reserve und immer am Leistungslimit) und vor allem keine gescheiten analogen und digitalen Anschlüsse hat. Auf ebay und im Fachhandel findet man da sicher Auslaufmodelle die auch deutlich billiger sind.
    Boxen kann man dann bei einem Markenhersteller nach und nach kaufen. Am Anfang tun es auch zwei gescheiite Stereoboxen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2005
  6. Stilgar

    Stilgar Silber Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Offebacher Bub
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Ack!

    Ack²
    Auch mal Hirsch+Ille in betracht ziehen.
    Die besten Preise erhält man aber vor Ort. ;)

    Und das nach der realistischen Einschätzung der Baumarkt Geräte?
    Die sollen weiter Soundkarten und Mäuse bauen, aber von Schallwandlern und Co. die Finger lassen... ...imho...

    Gruß
    Stilgar

    After Edith:
    @Albundy2002
    Ich sehe gerade daß Du aus München kommst.
    Hat da nicht HiFi-Components ein Ladengeschäft?
    Deren Preise und Angebote waren in der Vergangenheit auch immer recht gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2005
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Ich meine natürlich auch nicht die einfachen Brüllwürfel-Sets.
    Von Logi und Creative gibt's mittlerweile sogar THX-zertifizierte Sets. Die sind zwar auch nix, um ein richtig großes Wohnzimmer zu beschallen, aber sie sind allemal um Welten besser, als die Sperrholz-/Plastikkisten vom Baumarkt.

    Gag
     
  8. Stilgar

    Stilgar Silber Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Offebacher Bub
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Ok. Aber bei diesen Dinger gilt das gleiche wie bei Bose:
    Für das gleiche Geld gibt es von anderen (renomierten) Herstellern besseres.

    Stilgar
     
  9. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    Mittwoch und Donnerstag flattern doch wieder zig Werbeblätter ins Haus, schau doch mal ob du da was findest.

    Bei uns vergeht keine Woche, in der nicht mind. ein Angebot von einem Händler drin steht.

    Zum Teil gibts da gute Kombi-Angebote, z.T. auch unter 300€.
    ( Yamaha/Pioneer/Keenwood/Canton )

    Wichtig:

    Auf die Anschlüsse achten, und da speziell auf die digitalen Eingänge.
    - Kommt auf die Geräte an die du anschliessen willst.
    - generell würde ich aber keinen A/V Reciever nehmen der nicht mind. 3x digital In hat
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Komplett Heimkinosystem für Einsteiger

    @Stilgar: Wenn man die empfohlenen Preise ansieht -- sicherlich. Aber es gibt halt immer wieder gute Schnäppchen. Und mit den besseren Sets aus dem PC-Sektor fährt man ja eben auch ganz gut, zumal es da eben nur zwei Namen gibt (Logitech und Creative), auf die man schauen braucht, während sich auf dem Hifi-Markt ja zig gute Hersteller tummeln.

    Zudem haben die PC-Sets auch den Vorteil, dass sie meist komplett geliefert werden und daher leicht anzuschließen sind. Das ist für Einsteiger nicht das verkehrteste, wie ich finde.

    Dennoch gebe ich Dir Recht: Wer was ordentliches haben will -- auch für den Anfang --, der fährt mit einem Set aus dem klassischen Hifi-Sektor am besten.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen