1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von ukroll96, 22. Mai 2005.

  1. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Anzeige
    Für mich unglaublich. Der Schnüffelstaat in Perfektion!

    Daten sammeln, bis man überhaupt nicht mehr durchblickt.


    Hamburg - Einem Konzeptpapier der Bundesagentur für zufolge sollten Fallmanager in den Arbeitsagenturen "alle Daten des sozialen Geflechts" von Arbeitslosen erfragen, berichtet die "Bild am Sonntag". Dazu werden "Familienkonstellation, Freundschaften, Nachbarschaftskontakte, Vereinszugehörigkeit, Wohnsituation" gezählt. Eine "Bewertung der Beziehungsstärke" zu den jeweiligen Personen soll ausgearbeitet werden. Erhoben werden sollen auch "Gesundheitsdaten" wie "gesundheitlicher Zustand, regelmäßige Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte".

    Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz (BfD), Peter Schaar, wandte sich dem Zeitungsbericht zufolge an die Bundesagentur für Arbeit und forderte Aufklärung. BfD-Pressesprecher Peter Büttgen sagte dem Blatt: "Wir sehen das kritisch. Das vorliegende Konzept muss datenschutzrechtlich nachgebessert werden. Wir werden den Vorgang weiter beobachten." Die Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestags, Cornelie Sonntag-Wolgast (SPD), reagierte empört.

    Der Zeitung sagte sie: "Die Befragung der Arbeitslosen in diesem Umfang ist datenschutzrechtlich kaum vertretbar. Natürlich sind bestimmte Auskünfte für den Fallmanager wichtig, damit er sich ein Bild über den Arbeitslosen machen kann. Es hört aber auf, wenn dabei auch Daten über Freundschaften und Krankenhausaufenthalte abgefragt werden. Ich befürchte, dass sich diese erhobenen Daten bei der Beschaffung einer neuen Stelle sogar nachteilig für die Arbeitslosen auswirken können."

    Der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Max Stadler, sagte: "Unglaublich! Die Arbeitsagenturen sollten sich endlich um die Vermittlung der Arbeitslosen kümmern, statt sie zum Intim-Verhör zu bestellen."

    Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,357030,00.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2005
  2. bilanz

    bilanz Guest

    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Ja das ist bedenklich!

    Und alles ausgehend von denen, die das S in der Partei so hoch
    leben lassen wollen.

    Wahrlich SOZIAL diese Partei.

    Kopfschüttel!
     
  3. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Vor allem koennte man so ganz einfach 5 Mio Bürger ausschnueffeln unter dem Vorwand der Arbeitslosigkeit. Im Moment wird wohl offiziell Jagd auf Arbeitslose gemacht ...
     
  4. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Bei bild.de kann man das Papier nachlesen:

    http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2005/05/22/bundesagentur/hg__ausriss__gross.html

    Meiner Meinung nach will man bei den Härtefallen (also z.B. Alkoholikern) mehr über das Lebensumfeld herausfinden, aber nicht standardmäßig alle Arbeitslosen überprüfen.
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Wer keine halbwegs engen Beziehungen/Bindungen an ein vorhandenes soziales Umfeld nachweisen kann, wird zwangsweise umgesiedelt. Das geht doch eindeutig aus diesem Verhalten hervor. Bisher ist es doch immer das Problem, das die Hartz IV Deliquenten behaupten, sie können nicht in eine andere Stadt oder gar ein anderes Bundesland ziehen wegen selbiger. Das kann man ihnen jetzt mit gezielten Fragen widerlegen.

    Ich las hier mal vor längerer Zeit einen netten Satz:"Wer sich nichts vorzuwerfen oder zu verbergen hat." Genau. Glücklicherweise werden auch immer nur die selben Arbeitslos.

    @CoolMcCool
    Du hast die Raucher vergessen und die Nacktscläfer und die Müßliesser. Sind für mich alles Härtefälle. ;)
    Das war wieder mal sehr polemisch. Ja so ist es auch gedacht, so versteht es das Volk, das ist nur gegen die absolut faulen, denen, die man nie beikommt. Wirklich nicht? Was hat das Amt die letzten 40 Jahre gemacht? Warum darf es noch arbeiten wenn es für solche Leute bisher nichts tat? Oder gab es die z.B. alkoholischen kranken bisher nicht? Oder wurden die per "die lassen wir mal" behandelt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2005
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Ich habe ein Verhältnis mit meiner Nachbarin-meine Lebensabschnittsgefährtin weiß davon nichts, inwieweit ist es besser das zu erwähnen? Kommt die Arbeitsagenturmitarbeiterin denn damit überhaupt klar? Inwiefern ist das denn dem zuträglich,das ich in meinem derzeitigen Umfeld wohnen bleiben kann? Was ist wenn ein Hacker die Datenbank knackt und mich dann damit erpreßt?
    Ich möchte ja ehrlich antworten und auch nichts dahingegehend verschweigen, nur wie wird mit diesen vertraulichen Daten umgegangen? Kommt da dann jeder ran?
     
  7. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Das ist Politik a la SPD! Immer schnüffeln, gängeln, bürokratisieren. Doch damit ist bald Schluß!
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    Du bist ein Held.
    Das wird noch besser- das wird auf ne breite Basis gestellt.
    Wart mal ab was Dein Freund Beckstein auf Tasche hat, Merkel kommt aus dem Osten, die kann da sicher auch noch was zu beitragen.
     
  9. pagix

    pagix Silber Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Mietwohnung
    AW: Kommt jetzt der gläserne Arbeitslose?

    schaut mal hier.
     
  10. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06

Diese Seite empfehlen