1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von danielcc, 1. Januar 2012.

  1. danielcc

    danielcc Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    bin neu in eurem Forum :eek:. Überlege seit einiger Zeit, wie es wohl am besten geht, komme aber alleine nicht weiter. Vielleicht kann mir jemand fundiert helfen.
    Habe bisher auf meinem Sony MediaPC (Intel core duo, vista-Mediacenter) über die beiden DVB-T TunerKarten ferngesehen. Habe aber jetzt nach meinem Umzug wieder den Sateliten-Spiegel aufgebaut, und möchte zumindest 2 SatelitenSignale gleichzeitig in HD (ohne die HD+ Einschränkungen) empfangen bzw. aufzeichnen. Das geht nicht direkt mit den vorhandenen Karten.
    Die Tunerkarten ersetzen möchte ich nicht; da bei softwaredekodierung auch der Rechner überfordert wäre. Auch wenn es bei technotrend eine Karte mit Hardwaredekoder gibt, gibt es dann wieder Probleme mit dem CI Slot/modul, etc. Weiterhin gibt es bei den kleinen externen USB/Netzwerk-Boxen wieder die Probleme: nicht Duo/Twin, oder nicht CI....
    Im Windows Media Center (muß nicht zwingend verwendet werden) lese ich dann beim Einrichten für Satellitenempfang: "nutzen Sie eine oder mehrere Settopboxen".
    Nun ist die Frage, welches ist die beste Lösung die Ihr mir empfehlen könnt, wenn man mal die Anschaffungskosten beiseite läßt (einzig, einen neuen PC will ich jetzt nicht anschaffen), NAS mit 4 TB ist übrigens im LAN vorhanden.
    Und wie würde eine mittelpreisige (paar Hunnis) Alternative aussehen?

    Wäre klasse wenn mir hier jemand echt mit Rat und Tat beiseite stehen könnte.

    gruß, daniel
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    Schau mal, ob diese PC-Karte geeignet wäre: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/4917319-post488.html
    Inzwischen gibts für das Unicam die FW 5.28, aucht MTD fähig.

    Oder diese USB-Box => anysee E7 S2 CI DVB-S2 CI extern, MCE, HDTV, USALS - DVBSHOP - Technotrend,Mystique,Anysee,Digital Devices,Tevii,Shop (mit dem besseren CI 1.1)
    Dazu auch Beitrag #492: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...5766-wo-funzt-denn-jetzt-die-hd-karte-33.html
    und zusätzlich einen gängelfreien Receiver => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...r-hdmi-pvr-fuers-zweitgeraet.html#post5137769


    Alternativ ein Twin-PVR, der Xtrend 9200 mit interner HDD und AllCam-Slots, kann sehr viel
    mit bester Bildqualität (Clarke-Tech 9X00 ist baugleich) :D.

    Discone :winken:

    Viel Ärger mit proprietärer HD+ Technik und dem ungenormten CI+
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2012
  3. danielcc

    danielcc Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    Hallo,

    danke für die schnelle antwort. verstehe aber (noch) nicht soviel von dem Thema wie Ihr.

    Zum Vorschlag der Digital Devices karte, da hat mir jemand von digdev gesagt, satellit in HD mit vista Mediacenter geht nicht. außerdem bleibt die frage ob mein Rechner da 2 kanäle packt?!

    Was ist denn DVB viewer?

    die anysee box gefällt mir gut. brauche ich da 2 stück? kann ich dann beide mit dem mediacenter betreiben, oder gibts eine bessere Software, die man statt WMC nutzen sollte. Aber auch hier die frage, ist der rechner schnell genug?

    Du schreibst "zusätzlich einen gängelfreien receiver". brauche ich den zusätzlich, und meinst du golden media oder black panther? und wie schließe ich die an den computer an? oder muß der Bildschirm dann über HDMI angeschlossen werden?

    dann die variante Xtrend 9200, was ist denn ein allcam-slot. was ist mit dreambox, wovon alle schwärmen?

    viele fragen, aber genau darum habe ich mich ja im portal gemeldet.

    und bitte bei antworten dran denken, dass ich ein paar worte zur erklärung mehr brauche,

    gruß,daniel.
     
  4. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.198
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    DVBViewer ist eine Software, um am PC fern zu sehen und aufzunehmen. Die ist auf jeden Fall besser, als die Software, die bei TV-Karten beiliegt.
     
  5. danielcc

    danielcc Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    Hallo, danke für die antwort,

    ist DBV Viewer besser als das Windows media center in Vista? was ist denn mit dem XBMC-mediacenter, taugt das was, welches ist zu empfehlen, bzw. wo liegen vor- und nachteile?

    PS: was ist denn mit dem Discone? nur eine kurze antwort, dann verschollen?

    gruß, daniel.
     
  6. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.198
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    Der DVBViewer ist nicht nur eine Mediacenteranwendung, sondern eine normale Anwendung zum fernsehen. Das Windows-Mediacenter kommt nicht mit allen TV-Karten klar, bzw. verschlüsselte Sender lassen sich damit nicht sehen. Zu XBMC kann ich nichts sagen, da ich das nicht nutze.
     
  7. danielcc

    danielcc Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    danke!
     
  8. ChromDav

    ChromDav Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    Also genau zu diesen Fragen würde ich mich auch über eine Antwort freuen. Habe eine ähnliche Situation...

    Wenn über die Xtrend 9200 auch die privaten Sender zu emfangen sind, würde mich interesieren, ob man diese auch an einen Rechner anschleßen kann. Die Funktionen des Xtrend 9200 und dann noch ein Browser und Maus/Tastatur support. Dann wäre alles super.

    LG ChromDav
     
  9. h2d

    h2d Guest

    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    Ich selbst benutze eine Technotrend TT-Budget S2-3200 mit optionalem CI-Modul und DVB-Viewer zum Aufnehmen, mit einem PC mit Intel Core Duo CPU, 4GB RAM und einer NVIDIA-Grafikkarte der 8er-Serie unter WIN7Pro-64bit (früher WINXP-32-bit). Aufnehmen und abspielen von SD- und HD-Sendung laufen schon seit mehreren Monaten völlig problemlos und das bei beiden Windows-Versionen. Die Systemauslastung ist beim Aufnehmen sehr gering (PCI-Bus, CPU).

    Der DVBViewer nimmt übrigens zeitgleich alle Sender in getrennten MPEG2-Dateien (SD) auf, die sich auf dem selben Transponder befinden (z.B. RTL + RTL II + VOX oder Pro7 + Sat1 + Kabel eins).

    Hier mal ein paar Links zu Technotrend-Produkten:
    TechnoTrend . Performance on your side
    DVBSHOP - Technotrend,Mystique,Anysee,Digital Devices,Tevii,Shop

    Ich hoffe das dieser kleine Praxisbericht hilfreich ist.

    Nachtrag:
    Die zu verarbeitenden Datenströme vom ASTRA liegen bei SD-Empfang je nach Sender zwischen 4-8 MBit/s und bei HD-Empfang bei ca. 12 MBit/s. Diese Datenmengen sollte ein PC mit einer o.g. CPU locker verarbeiten können. Auch für USB stellen die kein Problem dar. Selbst Network-Streaming sollte möglich sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Januar 2012
  10. danielcc

    danielcc Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Komme alleine nicht weiter: Settopbox, USBbox oder Karte?

    hallo h2d,

    danke für die Antwort.

    wie ist das denn wenn z.B. ein programm aufgezeichnet wird, und eines angeschaut wird, beide auf verschiedenen Transpondern, geht es dann immer noch problenmlos? ich frage deshalb, weil auf den Verkaufsschachteln und auch auf den herstellerseiten von pc karten oft abenteuerliche systemleistungen gefordert werden, oder ist deine karte eine mit hardware decoder?

    dann schreibst du"... auch für USB kein Problem", meinst du damit, dass dann 2 externe USB Boxen auch von der Rechnerleistung her kein Problem darstellen?

    Kannst du mir noch was zu meinen anderen offenen fragen sagen, also z.B. wie schließe ich (falls ich mich für diesen weg entscheide) eine settopbox an den computer an, über Netzwerk?, kann man dann in "echtzeit" auf dem computer schauen und aufzeichnen, oder muß man den bildschirm direkt über HDMI an den receiver anschließen, und nur die Aufzeichnung geht auf den computer?
    kann man dann auch den DVB viewer verwenden

    danke und gruß, daniel.
     

Diese Seite empfehlen