1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kombination Receiver / Aussenanlage so OK ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von yogi99, 16. Mai 2005.

  1. yogi99

    yogi99 Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo,

    habe mich heute mal ein bisschen "schlau gemacht" in Sachen Satelliten-
    empfang und mir folgende 4-Teilnehmer-Anlage zusammengestellt:

    Tuner/Receiver = Technisat Digit 4 S (hat m.E. in verschiedenen Tests
    und diversen Foren gute Kritiken bekommen)

    Die vorhandenen, foliengeschirmten Koax-Kabel von den Antennendosen
    in den Zimmern bis zum derzeit vorhandenen BK-Verstärker im Keller kann ich nicht austauschen. (Alter ca. 7 Jahre)
    Die vorhandenen Anschlüsse am Verstärker im Keller sind bereits alles F-Stecker.
    Ich müsste dort also mit entsprechenden F-Kupplungen arbeiten, um die
    Kabel bis zum Multischalter / der Antenne zu verlängern. (Überganswiderstände / Dämpfungsverluste ?)
    Zudem haben wir noch 4 DECT-Telefone im Einsatz, die ja auch gelegentlich
    Probleme machen sollen...

    Aufgrund dieser Tatsache habe ich mich für die (offensichtlich weniger störanfällige) Lösung über einen Mulitschalter statt eines Quad-Switch-LNBs entschieden:

    Schwanke noch zwischen Kombination aus
    Kathrein CAS 90 / LNB UAS 484 / Multischalter EXR 504 (ca. 430 Euro)
    oder
    TechniSat Satman 850 / Unysat Quatro LNB / Spaun MS SMS 5409 F
    (ca. 290 Euro)

    Was haltet Ihr von den Kombinationen ?
    Lohnen sich die rd. 150 Euro Aufpreis für die Kathrein-Komponenten ?

    Sind dort ggfs. auch Kombinationen von Hirschmann oder Fuba empfehlebswert ?

    Bin offen für alle "Verschlimmbesserungsvorschläge";)

    Gruss
    yogi
     
  2. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: Kombination Receiver / Aussenanlage so OK ?

    also Technisat und Spaun ist sicherlich auch ziemlich gut, aber einige schwören ja auf Kathrein....

    bei den Kabeln wäre vielleicht mal noch interessant, wie die abgeschirmt sind..... wenn diese alten Kabel weniger gut abgeschirmt sind, wirds mit den DECT-Telefonen wohl Probleme geben.
     
  3. yogi99

    yogi99 Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    17
    AW: Kombination Receiver / Aussenanlage so OK ?

    Hallo,

    die vorhandenen Kabel sind auch bereits doppelt geschirmte (Folie und Geflecht) Koaxkabel, wie sie seinerzeit (vor 7 Jahren) für BK-Ankagen vorgeschrieben/empfohlen waren. Welches Schirmungsmass diese haben ist mir aber nicht bekannt.
    Es ist auf jeden Fall aber Markenware aus dem Elektrogrosshandel gewesen....
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Kombination Receiver / Aussenanlage so OK ?

    Naja, es geht nicht nur ums Schirmungsmaß, sondern auch darum, welche Durchgangsdämpfung die Kabel haben. Das gewöhnliche BK-Kabel ist leider nicht geeignet bzw schwächt zT das Signal zu weit ab.

    Würde Dir auch auf jeden Fall einen gescheiten Multischalter/Quattro LNB statt Quad LNB empfehlen.
     

Diese Seite empfehlen