1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Oktober 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Deutsche Telekom will flächendeckend mit Vectoring für schnelles Internet sorgen. Helmut Kohl, Präsident des Verbands Telecom e.V., hält die Entscheidung für die Technologie für eine "Bedrohung für den Wirtschaftsstandort Deutschland".

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    2.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    wenn die Telekom das verprasst hat, wie er sagt, wieso schreitet die BNetzA dann nicht auch ein? Und möglicherweise ist für die Leute aufm Land Vectoring immer noch besser als gar nichts. ich hab da erstmal nen neutralen Standpunkt, aber irgendwie passt immer etwas nicht, wenn es um den Ausbau voN Infrastrukturen geht. Immer fehlt Geld und immer kommt nicht das dabei raus, das die Mehrheit meint, was rauszukommen hat.
     
  3. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.243
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR401B, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    Für Leute auf dem Land ist Vectoring immer noch besser als nichts. Ich kann aus Erfahrung sprechen.
     
  4. MaxBaumann

    MaxBaumann Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    38
    völlig richtig. Ich wäre froh wenn hier wenigstens 16k verfügbar wäre.
    Leider Fehlanzeige nur 384 IP, kein Hybrid und kein C & S Funk.
    Zum Glück hab ich vor 2 Jahren noch einen 2K RAM Anschluß erkämpft, aber wie lang der noch bleibt bei den Plänen der Telekom?
    Im Gemeindegebiet wird seid 2008 analysiert, geplant, gestritten und verworfen und dann wieder alles auf Anfang.
    Voran geht nichts, und Ausbau der T in Eigenregie daran glaubt hier keiner.
     
  5. LC_Keule

    LC_Keule Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    Wieder ein Beispiel für unfähiges Mittelmaß in Wirtschaft und Politik.
     
  6. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    Die Telekom soll also "bauen", damit die "Anderen" billig (reguliert) die Anschlüsse mieten können? Wie wäre es, wenn jeder Anbieter ein wenig baut und an Jeden vermietet?
    Bisher gibt es doch kaum einen anderen Anbieter (außer Kabel), der großflächig Anschlüsse in der Häuser legt. Man mietet sich lieber in die von der Telekom gebauten Vermittlungsstellen/DSLAMs ein. Das geht nun beim Vectoring leider technisch auch nicht mehr.

    Ich bin mit meinen 100 Mbit/s zufrieden. Ich wüsste auch in weiterer Zukunft nicht, wozu ich mehr bräuchte.
     
  7. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.066
    Zustimmungen:
    443
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    Weil die Telekom hier nicht in den Quark kommt, wurde die Innenstadt mit Glasfaser verkabelt und die Aussengebiete bekommen VDSL per Outdoor. Alles macht Netaachen.
     
  8. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    Bei 8K-Videos wird man mehr als 100 MBit/s brauchen, auch bei holographischen Anwendungen.

    Gut, das ist jetzt noch Zukunftsmusik, aber in 10 Jahren braucht man das.

    Auch wenn man von Werten "bis zu" rechnet, braucht man dann schon 400 MBit/s, um "garantiert" dann 100 zu haben.

    Wenn wir dann noch 3D-Printing nehmen oder medizinische Überwachung von älteren Menschen, dann kommt man auch auf diese Werte. Robotersteuerung etc. braucht auch gute Internetanbindungen.

    Wichtig ist da aber auch immer, dass man zusätzlich LTE oder dann 5G oder 6G haben werden können muss.

    Heute, also per 2015 halte ich das aber noch etwas für überdimensioniert.
     
  9. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    Ich kann es schon nicht mehr hören. Es wird immer die Bevölkerung vorgeschoben, die angeblich immer mehr Bandbreite will. Da ich ja ein Teil der Bevölkerung bin kann ich nur sagen, mir reichen 25 Mbps. Ich brauche keine 200 Mbps, weil die 5x wo ich mir im Jahr was größeres runterlade, ob ich da 10 Minuten länger warte oder nicht ist mir schnurz. Hohe Bandbreiten ist Statussymboldenken für mich. Sich einen Porsche zu kaufen, den man 3x im Jahr von München nach Berlin mit 250 km/h ausfahren kann ist genauso unsinnig. Da reicht ein Smart, dann spart man sich, genauso wie beim 200 Mbps Anschluß, viel an Unterhaltskosten.

    Bei der Wirtschaft sieht es nicht anders aus. Großkonzerne rufen bei der Telekom an und lassen sich eine dedizierte Leitung legen, Preis Nebensache. Mittelständler auf dem Land sind sowieso gebissen. Wenn dort nur DSL-Light verfügbar ist, wird die Telekom sicher für die paar Leute keine Glasfaseranschlüsse legen.

    Also alles in allem, ja, ich sehe Vektoring für einen Irrweg. Aber schiebt nicht immer die Bevölkerung vor. Sagt doch wie es ist: Mit höheren Bandbreiten lassen sich mehr Profite erzielen. Leider hat man keinen, der den Spaß flächendeckend finanziert, also versucht man es über die Masche: Die Bevölkerung will und Panik schüren über Ranking-Vergleich in der EU.
     
  10. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.822
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kohl: Vectoring ist "Bedrohung" für Deutschland

    In erster Linie sollte man auch an die eigenen Kunden denken. Da gurken noch Genug mit unterirdischer Geschwindigkeit herum. Darüber hinaus verdient die Telekom am Geschäft mit ihrer vermieteten Vorleistung nicht schlecht, wie der Verein immer behauptet.

    Immerhin war es die eigene Idee, die Infrastruktur auch auf andere Weise zu Geld zu machen. Und daran, dass überhaupt erst reguliert wurde, ist die liebe Telekom auch selbst schuld.
     

Diese Seite empfehlen