1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Koaxkabel parallel schalten??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von boina, 9. Dezember 2004.

  1. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    bringt es etwas wenn man 2 Koaxleitungen parallel schaltet? Also Innenleiter und Schirm..

    Habe nämlich 2 Leitungen zu meinem TV von denen eine (momentan) nur als Reserve da ist.
     
  2. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    absoluter Quatsch
     
  3. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Hallo,
    noe, das bringt nichts. Durch das parallele anschließen (bei absolut gleicher Länge der Kabel) entsteht ein Kabel mit 75/2 Ohm. Das bringt damit nur eine Fehlanpassung und dir geht Signal verloren. Wenn die Kabel nicht gleich lang sind, ergibt es noch ein frequenzabhängiges Filter(was aber auch schon die Fehlanpassung mit dem Kabel davor und danach macht).
    Also lass es.

    Gruss Panta Rhei
     
  4. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Ok, dann werd ichs wohl bleiben lassen.

    Aber ich habe da noch eine Frage (aber jetzt nicht lachen :eek: )
    Also ich habe letzte Woche als ich mal Zeit und Lust hatte die ca. 15 zugänglichen Meter eines Antennekabels ungefähr 10-fach mit Alufolie umwickelt und mit dem Schirm des Koaxkabels (also am F-Stecker) verbunden. So mit dem Hintergedanken vielleicht 1% rausschinden zu können. Pustekuchen, gar nichts hats gebracht, Signalqualität genau wie vorher. Kann das grundsätzlich nicht funktionieren? Ist das zu wenig? Oder habe ich ganz was anderes falsch gemacht?
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Damit kannst du die Schirmung verbessern, die Dämpfung nicht.
     
  6. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Ja, aber die ist ja wichtig für die Signalqualität. Und die Dämpfung für die Stärke. Sehe ich das richtig so?
     
  7. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Hallo,
    die Schirmung ist nur wichtig, wenn du einen Störer ausserhalb des Kabels hast, ansonsten nicht.
    Wenn es sich um das LNB-Kabel handelt, ist die Dämpfung bis zu 20m meist eh egal, da das Signal vom LNB bereits verstärkt wird.
    Gruss Panta Rhei
     
  8. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Aber es ist doch immer eine gewisse Störstrahlung vorhanden, sonst würde ja das Signal überhaupt nicht schlechter werden?
     
  9. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Servus,

    die Schirmung ist für Resistenz gegenüber äußeren einflüssen wichtig.

    Die Dämpfung ist für Signalstärke wichtig, umso niedriger die Dämpfung eines Koaxkabels um so geringer ist die Abnahme der Signalstärke über die Kabellänge.

    Gutes Kabel verliert(dämpft) z.B. 27db bei 2150MHz auf 100m Länge.
     
  10. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Koaxkabel parallel schalten??

    Aha, und was zieht dann die Signalqualität runter?
     

Diese Seite empfehlen