1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Koaxialkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Bioxx, 3. März 2003.

  1. Bioxx

    Bioxx Neuling

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Rüthnick/Brandenburg
    Anzeige
    hi,
    Ich habe vor jetzt auf Digitalfernsehn umzurüsten.
    Meine frage ist die, ob ich meine alten koaxialkabel für analog Fernsehen auch für digital TV nuzen kann.
    Die kabel sind in den Wänden eingemauer und es währe eine schweine arbeit die auszuwechseln.
    Danke im vorraus.
    MFG: Matthias
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Das lässt sich so nicht beantworten. Kommt drauf an, was für kabel das sind und wie die verlaufen.

    Wenn du bisher terrestrisches fernsehen über eine ringleitung oder eine ähnliche anordnung verteilt hast, geht es nicht, da jeder anschluss ein eigenes kabel (sternverteilung) braucht.

    Aber auch bei getrennten kabeln spielt die qualität eine rolle, da die frequenzen auf dem satkabel viel höher als bei terrestrischen empfang sind. Über minderwertige kabel fängst du dir leicht störungen von z.b. DECT-telefonen ein.

    Liegen schon getrennte kabel in den wänden, würde ich sagen, einfach mal ausprobieren läc
     
  3. horstf

    horstf Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    60
    Ort:
    bielefeld
    Hallo Matthias,

    wir haben das gerade auch gemacht und haben die vorhandenen Kabel aus dem Keller in die Wohnungen weitergenutzt.
    Das Kabel ist ja im Prinzip das gleiche, nur die Stecker und Dosen unterscheiden sich. Allerdings kann das Kabel sehr unterschiedliche Qualität haben. Sinnvoll für den Digital-Satempfang ist ein doppelt geschirmtes Kabel mit ca. 90 db Schirmungsmaß, wurde mir gesagt. Das haben wir dann von der Schüssel zum Switch verwendet und wie gesagt von da ab liegen z.T. uralte billigste Koax-Kabel mit bis zu 30m Länge.

    Ach-ja: Der Empfang ist einwandfrei läc

    Ich würde es also auf alle Fälle probieren. Achten solltest du noch auf die Art der Verkabelung in der Wohnung. Mehrere Dosen? Sternförmig verteilt? oder in Reihe?

    Soviel erstmal. Grüße,

    Horst
     
  4. Bioxx

    Bioxx Neuling

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Rüthnick/Brandenburg
    Danke für die schnellen Antworten.
    Ich werde es auf jedenfall erstmal probieren.
     
  5. Michael Rost

    Michael Rost Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Linkenheim-Hochstetten
    wichtigste Voraussetzung ist ein doppelt-geschirmtes Koaxialkabel (erkennt man an der Alu-Folie die von einem Geflecht umwoben ist), vorteilhaft ist auch ein "dickes" Kabel, weil da die Dämpfung geringer ist. Also wenn du bis jetzt einen guten Empfang ohne Fische (oder ohne Grieseln, beim Kabel/Terrestrik-Empfang) hattest (korekte Ausrichtung auf die Satellitenflotte vorausgesetzt), kanns auch mit dem digital-Empfang losgehen, zumal die digitalen Transponder mit ner höheren Sendeleistung ausstrahlen, würde mich aber nicht darauf verlassen, denn neue Anbieter greifen jetzt immer häufiger auch auf das bisher analog genutzte low-Band zu.
     

Diese Seite empfehlen