1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Koaxial Kabel im Autovergleich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Westfale, 21. Juli 2013.

  1. Westfale

    Westfale Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo.

    Als ich beim googeln nach DEM Koaxial Kabel gelesen habe, dass Namhafte Hersteller, wie Kathrein, Wisi oder Preisner SAT Kabel zukaufen um sie dann an die Kunden weiter zu verkaufen, hatte ich die Faxen endgültig dicke, weil es die Suche unnötig in die Länge zieht. Denn wer weiß schon, welche anderen Anbieter ein und die gleichen Kabel noch verkaufen. Einzig vom LCD 111 weiß ich, dass es noch unter einem anderen Namen angeboten wird, hab` aber vergessen, von wem.

    Worum es mir geht ist folgendes. Wenn ich vor einem Kauf stehe, aus einem Bereich, von dem ich nichts, oder nur wenig verstehe, kann man mir das eher verständlich machen, in dem man den Vergleich zur Autoindustrie heranzieht. Ihr wisst schon, der Mercedes unter den........ oder Begriffe wie Golfklasse kann man auf viele Bereiche übertragen,

    Das einzige was ich euch definitiv sagen kann, dass ich bereit bin, bis zu einem Euro pro Meter auszugeben, und dass die längste Strecke vom LNB bis zum Receiver 25 Meter beträgt. 4 Meter verlaufen draußen, der Rest im Haus.

    Schüssel und LNB habe ich noch nicht. Ich plane eine alte Teildefekte Anlage komplett auszutauschen und darüber hinaus den Standort zu wechseln. Es wird wohl eine 60er oder 80er von Kathrein werden mit dem dazu passenden Quattro LNB, an dem ich aber nur 2 Kabel anschließen werde, Erst später, wenn sich meine wohnliche Situation geändert hat, kommen noch 2 weitere hinzu.

    Kommen wir zum Autovergleich. Baumarktware vergleiche ich mit Dacia. Kathrein und Technisat stelle ich auf eine Stufe mit Mercedes und BMW. Bei den Kabel kommt Preisner noch dazu, obwohl ich bis heute noch nie von dem Hersteller gehört habe. Erst die Loblieder in den Foren haben mich darauf gebracht.

    Kann man von den bekannten Herstellern JEDES Kabel wählen, und braucht nur zu entscheiden, welche Abschirmung und Dämpfungswerte man für sich als wichtig einstuft? Dazu fällt mir z.B. die komplette VW Palette ein. Es geht los ab dem up bis hin zum Phaeton. Jemand, der sich für die Oberklasse interessiert, wird den up natürlich nicht in seine Kaufabsicht einbeziehen, trotzdem kann der Kleine für andere Käufer ein durchaus voll- und hochwertiges Auto sein.

    Die genannten SAT Hersteller haben doch bestimmt auch einen "up" in ihrem Sortiment, oder einen "Phaeton". Würdet ihr bitte meine Suche ein wenig eingrenzen, vor allem, da ihr nun meine Preisvorstellung kennt?

    3 Kabel habe ich mir schon mal, anhand von Tests, Foren und Kundenrezensionen herausgesucht.

    Wisi MK 91. Wurde von Digital Home mit sehr gut bewertet
    Kathrein LCD 111
    Preisner sk2000plus

    Gruß
     
  2. iso9001

    iso9001 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    der Suche nach dem Kabel schliesse ich mich mal an blick da auch nicht wirklich durch. :eek:
     
  3. PeterL

    PeterL Junior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Löwe Connect 32, Technisat HD8+,
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Hallo,

    vielleicht einfach zum guten Fachhändler gehen, und das Kabel kaufen, was er selber bei Aufbau von Sat - Anlagen verwendet. Der wird den Teufel tun, minderwertiges Kabel zu benutzen. Begründung: Gewährleistung / Garantie.
    Die oben erwähnten Kabel dürften in Ordnung sein.

    Viele Grüße, PeterL.
     
  4. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Ich kann euch zu diesem Kabel raten:
    BIEFFE C-O-12 A Premium Satkabel Schirmung > 120dB im Satbereich, Dämpfung bei 2050 MHz = 26 dB von BIEFFE C-O-12 A , italienisches Spitzen-Koaxkabel , Schirmung > 85dB im BK-Bereich (SAT-ZF >110dB), Metermarkierung, Dämpfung bei 2150 MHz = 27dB/100m

    Für mich ist das der Mercedes; ich muss bei meiner 180cm Anlage knapp 35m überbrücken

    Ich habe den Standort nach Empfang ausgesucht und nicht nach kürzestem Kabelweg

    50m sollten mit diesem und gleichwertigem Kabel wie das Kathrein LCD 111 kein Problem darstellen
    Extreme Satelliten wie Nilesat oder BADR 5/6 ausgenommen
     
  5. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    In der gleichen Liga wie die oben genannten Kabel findest Du auch noch Hirschmann KOKA 110.
    Wichtig ist: Vollkupfer-Kern, Schirmgeflecht Kupfer verzinnt, Class A-Schirmung.
     
  6. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Stimmt, danke
    Hätte ich auch sagen müssen
    Der reine Cupferkern
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.433
    Zustimmungen:
    4.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Wichtig für draußen wäre ev. noch die UV-Beständigkeit, da ist dann das Kathrein LCD 115 dem LCD 111 vorzuziehen.
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Wenn über ein Unterputzrohr drei bis vier Empfangsgeräte mittels Sternverteilung versorgt werden sollen,
    dann kann für Distanzen bis ca. 30 m auch das gute Kathrein Midi-Kabel LCD 89 eingezogen werden
    (nur 5 mm Außendurchmesser).

    Abhängig vom Wohnort gibts auch enge Gassen, durch die nur schmale Autos passen.
     
  9. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.818
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Wirklich nett den Faden mit dem Autovergleich weitergesponnen - gerade weil der Thread-Ersteller möglicherweise teilweise bestehende Leerrohre weiterverwenden will.
    Und wer schon einmal in einer engen Nische liegend/hockend bei den heutigen Temperaturen versucht hat, in ein Leerrohr ein zusätzliches Kabel hineinzubekommen, wird es verstehen....

    :winken:
     
  10. Westfale

    Westfale Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Koaxial Kabel im Autovergleich

    Damit rennst du bei mir offene Türen ein. Ich habe in meinem Eingangsposting ganz bewusst darauf verzichtet, die UV-Beständigkeit mit ins Spiel zu bringen, wollte nicht von euch gefoppt werden. :p

    Bei mir ist nämlich folgendes passiert, in Kurzform. Ich habe eine 20 Jahre alte 60er Stahlschüssel, ein ALPS Quattro LNB. Von dem führen 2 Kabel zu einem TV-Tuner und einem externen Receiver. Vor 3 Tagen kam es zum kompletten Senderausfall am TV-Tuner. Der ist aber in Ordnung, habe ich schon geprüft. Das LNB hat eine Wetterschutzhaube. Ich glaube nicht, dass das LNB zu 50% defekt ist. Ich denke mittlerweile, dass das Kabel defekt ist.

    Ich kann heute nicht mehr sagen, nach welchen Kriterien ich das Kabel bestellt habe, aber ich ordne es der "Hyunadai/Kia" Klasse zu. Und es ist ein reines Innenkabel. Die Oberfläche ist porös und mit Moos und Algen besetzt. Macht keinen guten Qualitätseindruck.

    Ich möchte keine Unterbrechung, also vom LNB bis zum Dachboden das LCD 115 verwenden, und ab der Schnittstelle weiter das 111er verlegen. Macht man sowieso nicht............denke ich jedenfalls mal. Anhand der reinen Mess- und Bildwerte gibt es unendlich viele hochwertige Kabel. aber wie ist es um deren langristigen Wetterbeständigkeit bestellt? Ich habe hier per Sufu gelesen, dass jemand schon 2 mal das komplette (Baumarkt)Kabel ausgetauscht hat.
     

Diese Seite empfehlen