1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kleines Problem im Altbau

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von nexus87, 7. September 2008.

  1. nexus87

    nexus87 Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    0
    Anzeige
    Hallo erstma an alle =)

    Ich hoffe hier kann mir der ein oder andere weiterhelfen.

    Mein Problem ist folgendes:

    Ich möchte bis 01.10 diesen Jahres in ein Haus einziehen. Die Renovierungsarbeiten sind auch schon in vollem Gange.
    Nur das Problem an der sache ist das ich beim "Hauscheck" Festgestellt habe das für das ganze! Haus nur 2 Sicherungen vorhanden sind. Die mit 16A abgesichert sind.

    Nun meine Frage:

    Was kann ich am besten machen damit mir nicht die Bude abbrennt wenn ich meine E-Geräte anschalte?

    Hier ma die Auflistung was alles dranhängt:
    Sicherung 1
    Hof: Wanleuchte 100W + Neonröhre 36W
    Haustür + Garten: Wandleuchte 100W + Flutlichtstrahler 300W
    Wohnzimmer: 2 Deckenleuchten 250W
    Hausflur: 2 Deckenleuchten 200W
    Schlafzimmer: 1 Deckenleuchte: 60W
    Arbeitszimmer: 1 Deckenleuchte: 60W
    Insgesamt nochmal ca. 12 Steckdosen

    Sicherung 2

    Küche: Kühlschrank 450W 2 Deckenleuchten 120W Dunstabzugshaube 500W
    Bad: Warmwasser Gastherme 1200W Waschmaschine 1000W Deckenlampe 60W
    Insgesamt nochmal 9 Steckdosen


    Wenn ich einziehe will ich im Wohnzimmer meinen PC, TV, DVD, Heimkinoanlage etc anschliesen.
    Für die Küche standartsachen wie Mikrowelle, Kafeemaschine und dergleichen.

    Für Schlaf + Arbeitszimmer noch Nachttischlampen, Wecker, Radio etc aufstellen.

    Mich wundert das das überhaupt geht momentan ohne das dauernd was rausknallt.

    Meine Idee war von nem Elektriker in jeden Raum nochmal 2 Leitungen legen zu lassen aufputz. Damit ich da auf der sicheren seite bin.

    Oder habt ihr ne Idee was ich noch machen kann?


    Gruß

    Tobias
     
  2. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kleines Problem im Altbau

    Na abbrennen wird da schon nix. Dafür sind ja Sicherungen da. So die große Ahnung hab ich auch nicht, aber ich denk mal dass die Anzahl der Sicherungen egal ist, nur der Querschnitt der Kabel muss stimmen. Vielleicht sind es ja nur 2 Hauptsicherungen.
    Das negative ist eben nur, dass es dann überall zugleich dunkel ist, wenn die Sicherung mal rausfliegt.
     
  3. siggi60

    siggi60 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    866
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Imperial Satbox HD + ILTV Firmware
    AW: Kleines Problem im Altbau

    Bei uns ist das ähnlich aufgebaut wie bei dir. Aber die Vorbesitzer haben irgendwann mal mehrere Sicherungsautomaten einbauen lassen. Jetzt ist nicht gleich alles dunkel und ein Fehler kann leichter eingegrenzt werden. Der Vorteil der zwei älteren Sicherungen: Wenn mal was am Strom zu machen ist, dann reicht es die für das Stockwerk zuständige zu betätigen und dann ist dort alles Stromlos.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Kleines Problem im Altbau

    Sollte nicht zumindest der E-Herd vernünftig versorgt werden?

    Ich weis nicht obs notwendig ist, aber mein Herd hat alleine drei Sicherungen zu je 16A.

    Und bei einem Herd ohne Drehstromanschluß (was bei dir anscheinend so ist) kann man AFAIK nicht alle Features gleichzeitig nutzen. Also nichts mit 4 Platten kochen und nochmal dazu die Bratröhre anschalten.

    Evtl. solltest du da mal bei Fachmann Nachfragen wenn die sowas wichtig ist.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2008
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.480
    AW: Kleines Problem im Altbau

    Hallo nexus87,

    bei den zwei 16 A Sicherungen wäre noch wichtig, ob es sich um Schmelzsicherungen handelt, oder schon Sicherungsautomaten im Einsatz sind. Schmelzsicherungen sind über längere Zeit stärker überlastbar, da können die Leitungen heiss werden, in Abhängigkeit von der Verlegeart, man kann dann u. U. ersatzweise 16 A Schraub-Sicherungs-Automaten verwenden / oder 10 A Schmelzsicherungen einsetzen. Bei Sicherungsautomaten braucht man sich allgemein keine Sorgen machen, die schalten normalerweise bei längerer Überlast rechtzeitig ab.
    Vermutlich sitzt in dem alten Haus nur ein Wechselstromzähler und darüber befinden sich die zwei genannten Sicherungen, vorübergehend kann zusätzlich noch ein 20 A Sicherungsautomat für einen Elektroherd montiert werden und die neue Leitung zum Herd muss dann mit mindestens 3 x 2,5 mm² dimensioniert sein, das sollte aber eine Fachkraft machen; vor dem Einzug von der Fachkraft die Installation begutachten und die Steckdosen prüfen lassen, dann kann im Oktober schon mal eingezogen werden.

    Eine Elektrofachkraft sollte aber in nächster Zeit für die gesamte Installation einen Modernisierungsvorschlag machen, das wichtigste dürfte dann ein ausreichend dimensionierter Verteiler für neue Sicherungsautomaten sein, damit dann eine vernünftige Stromkreisaufteilung und auch der Einsatz von FI-Schutzschaltern möglich ist.
    siehe auch => http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2921846&postcount=1
    Eigentlich verlegt man im Wohnbereich heute die Leitungen nicht mehr Aufputz, sondern Unterputz; als Provisorium / für eine Übergangszeit wäre die Aufputz-Installation natürlich eine Lösung.

    PS: Bei der Installation sollte natürlich auch eine Sat-Antenne nicht vergessen werden, falls von Dir gewünscht und möglich.

    Viel Erfolg bei den Modernisierungsarbeiten
    Discone
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kleines Problem im Altbau

    Falls wirklich da ein E-Herd angeschlossen ist, wird die Sicherung spätestens beim Staubsaugen oder einschalten des PCs rausfliegen wenn die größte Herdplatte oder der Backofen an ist. 1x16A reichen nicht für den Herd.
    Ich habe hier auch nur 3 Sicherungen aber wenigstens der Herd ist einzeln mit 25A abgesichert (die alten Automaten zum einschrauben)
    Für Licht reicht 6A hier locker aus aber ich nutze auch keine Glühfaden Lampen.
     

Diese Seite empfehlen