1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 1. Juli 2010.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Hab gerade gelesen das die Linke gestern nach dem Rückzug von Luc Jochimsen in Gesprächen mit den Sozialdemokraten und Grünen den ehmaligen Budesumwelt- und Bauminister Klaus Töpfer (CDU) als gemeinsamen Kandidaten der Opposition vorschlagen wollte.

    Denke Klaus Töpfer währe auch ein sehr guter Kandidaten gewesen und hätte auch deutlich höhere Chancen gehabt als Joachim Gauck. Denn als gemeinsamer Kandidat der Opposition hätte von der Linken wohl mindestens 110 Stimmen bekommen. Ausserdem hätte er wohl auch aus der Union einige Stimmen bekommen, da er Klaus Töpfer ja auch CDU Mitglied ist.

    Joachim Gauck hatte ja eigentlich nicht wirklich ne Chance. Denn der Kandidat war seitens rot-grün ja eher in Richtung schwarz-gelb ausgerichtet. Nur kann man da imho beim besten Willen nicht erwarten das mehr als so 40-60 Wahlmänner überlaufen. Aber mit der Nominierung von Joachim Gauck ohne vorher die Linke zu fragen hatte man die Linke verprellt. Immerhin hat die Linke aber 123 Stimmen, mehr als von schwarz-gelb überlaufen können. Das war also ne richtig blöde Strategie. Aber angeblich kann der Vorschlag Joachim Gauck zu nominieren ja aus der Redaktion der zum Axel-Springer-Verlag gehörenden Welt, also eher aus dem unionsnahen Lager.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Ich auch.:winken:
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Warum müssen die SPD und die Grünen, die "Die Linke" ( SED) fragen, wen sie als Kandidaten aufstellen?
    Ist es schon so weit das man diese Strolche wieder fragen muss?:(
     
  4. Christoph2703

    Christoph2703 Gold Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Wenn Rot/Grün schon einen Kandidaten alleine aussucht dann brauchen sie aber auch nicht vor dem 3. Wahlgang ankommen und die LINKE anbetteln das man doch Gauck wählen soll.
     
  5. AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Natürlich müssen die Kandidaten ihre Zustimmung geben, schriftlich. :D
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Und die " Die Linke" ( SED) schlägt ein CDU Mitglied vor.
    Das war doch ein Witz.
    Das hätte der Töpfer nie gemacht.
     
  7. AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Warum nicht?
     
  8. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Hätte hätte hätte....

    hätte der Hund nicht geschissen,hätte er den Hasen gekriegt!

    hätte meine Oma Räder gehabt,wäre sie ne Lokomotive gewesen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2010
  9. Braystel

    Braystel Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Fakt ist die Linke hat sich enthalten obwohl sie A)eine Kandidatin hatten und B)Als die nicht mehr wollte keinen neuen Kandidaten aufgestellt haben.

    Das ist eigentlich das schlimmste was die Linke gemacht hat.
    Sie tun ernsthaft so als wären andere Schuld das sie sich enthalten haben.
     
  10. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Klaus Töpfer hätte gestern Bundespräsident werden können

    Fakt ist: "Die Linke" hat sich,durch die Ablehnung Gauck zu wählen,gestern politisch perfekt diskreditiert! Offensichtlich sind diese Menschen nicht in der Lage,ihre Stasi-Vergangenheit zu akzeptieren!
    Selbst ich,als zugegebenermaßen eher Konservativer hätte es lieber gesehen,dass Gauck Bundespräsident wird!
     

Diese Seite empfehlen