1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Klage: Urheberrechtsverletzung bei Spotify?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.289
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Milliardenschwerer Ärger für Spotify: Gleich zwei Musiker haben gegen Spotify Klage eingereicht, weil der Musik-Streamingdienst ihre Titel anbieten soll, ohne über die entsprechenden Rechte zu verfügen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    265
    Punkte für Erfolge:
    93
    Jetzt geht's rund. In Deutschland wäre man wahrscheinlich Stein reich geworden!
     
  3. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich bin der Meinung, man sollte als Anbieter erst dann was anbieten, wenn die Vegabe der Rechte vorher geklärt sind. So einfach ist das.
     
    Winterkönig und Gorcon gefällt das.
  4. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    1.417
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ehrlich, wenn es von mehreren Millionen Künstlern nur zwei sind, kann man kaum von einem Problem reden.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  5. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73

    Also ich kenne die Künstler nicht, wer zum Henker hat denn die zig Mrd. Streams abgerufen, damit so ein Schaden zustande kommt:ROFLMAO:

    Und dann meint Adele sie könne beim Streaming nichts verdienen...
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  6. Popeye2

    Popeye2 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Und woher hat Spotifiy die Songs, wenn sie keine Rechte haben? Haben sie den download einmalig bei einem anderen Music store gekauft oder selbst eine CD ausgelesen- wohl kaum!
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  7. Achim Ttreskotsch

    Achim Ttreskotsch Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    13
    Da versuchen wieder die Superbekannten Künstler :) das beste herauszuholen und ihre Popularität zu steigern ...
     
    DocMabuse1 und Wolfman563 gefällt das.
  8. bolero700813

    bolero700813 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    332
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich denke einfach mal, dass diese Geschichte in diesen beiden Fällen einfach ein Versehen ist. Ausschuss kommt im besten System vor. Geradebiegen und gut ist.

    Außerdem seien Adele und die beiden unbekannten Künstler gewarnt. Sägt nicht am eigenen Ast, denn irgendwann kann das tierisch in die Hose gehen!

    Die hier erwähnten Klagen sind im Übrigen unverhältnismäßig. Die beiden unbekannten Musiker tun ja so, als hätte man ihnen mit voller Absicht alle Gliedmaßen entrissen.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  9. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.210
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Also Adeles Boykott war ein Volltreffer für sie, was die Verkaufszahlen angeht.
     
  10. Artchi

    Artchi Silber Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GTW60 (50 Zoll NeoPlasma)
    YAMAHA RX-S600D (AV-Receiver)
    Magnat Quantum 675 Standlautsprecher und 67 Center
    Also Boykott ist ja legitim. Aber auf Millionen verklagen, ohne zu wissen, wie oft die Musik gehört wurde, ist ja mal voll unseriös.

    Mich wundert allerdings die Antwort von Spotify. Die wissen nicht wem das Geld zukommen soll? Also das halte ich doch für keinen Fehler. Ein Fehler wäre es gewesen, wenn sie von jemand anderen die Erlaubnis bekommen hätten und diesem das Geld überwiesen hätten. Das wäre wirklich ein Irrtum.

    Naja, ich habe selber ein Spotify-Abo und ich habe von den Künstlern noch nichts angehört... kenne die auch nicht. Und Adele kenne ich nur aus dem Radio, und da geht mir ihr rumgeheule auf den Sack... kann die auch andere Musik außer Depri?
     
    DocMabuse1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen