1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KiTas - Konfessionell oder staatlich?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Union Jack, 31. Dezember 2013.

  1. Union Jack

    Union Jack Platin Member

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sky+ Pro UHD-Receiver
    Anzeige
    Hier in der Ecke sind die besten Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft. Da zahle ich gerne Kirchensteuer. Das hat den Vorteil, dass die Kinder mit Konfession bevorzugt und die ganzen "Ungläubigen" sich hinten anstellen müssen. Sie können dann ihre Kinder in die städtischen KiTas bringen, wo auch die Problemkinder durch das Jugendamt hingeschickt werden. Meine Kinder mussten nicht mit Asikindern spielen. Das war mir das Geld wert.
     
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.145
    Zustimmungen:
    5.879
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Unglaublich...
     
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.433
    Zustimmungen:
    4.913
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Nicht nur das, auch weiß er wohl nicht, daß "sein" Kindergarten wie alle anderen auch zum allergrößten Teil aus Steuermitteln finanziert wird. Die Kirche steuert nur ihren Namen bei, bestimmt aber trotzdem alle wichtigen Entscheidungen.
     
  4. Union Jack

    Union Jack Platin Member

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sky+ Pro UHD-Receiver
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Das ist mir bewusst.

    Eikes Entsetzen kann ich nicht verstehen. Während in hiesigen Städtischen Kindergärten ständig die Eltern über Gewalt unter den Kindern sprechen, ist das bei unserem Kindergarten nie der Fall gewesen. Haltet mich für arrogant, aber ich möchte wirklich nicht, dass meine Kinder Umgang mit Kindern aus Problemfamilien haben. Es ist bekannt, dass Kinder von Jugendämtern in Kindergärten zwangsangemeldet werden um sie den Eltern zumindest zeitweise zu entziehen.

    Vielleicht bin ich auch ein schlechter Vater, weil ich schlechten Umgang für meine Kinder zu vermeiden suche. Aber Eike denkt vermutlich, dass ich Asikinder mit Kindern von vermeintlich armen Menschen gleichsetze. Nun ist zwar bekannt, dass Asozialität eher ein Problem der Unterschicht ist, denn das Eine führt zum Anderen. Es ist mir aber egal wie arm oder reich die Eltern der Kinder sind mit denen meine Kinder Umgang haben. Nicht egal ist mir jedoch das Benehmen der Kinder.
     
  5. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Was aber nicht sehr barmherzig und im Sinne der Nächstenliebe ist.:LOL:
     
  6. R2-D2

    R2-D2 Silber Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    739
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Ich halte Dich nicht für Arrogant ,sondern eher für Armseelig . Als ob die Kinder etwas dafür können . Die Kinder haben sich ihre Lebensumstände bestimmt ausgesucht . Ich frage mich gerade wer der wirklich Assi ist .
     
  7. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.866
    Zustimmungen:
    1.986
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Gut gebrüllt. Der Applaus der (in der Regel kinderlosen) Gutmenschenfraktion ist dir sicher.

    Ich bin alles andere als ein Freund der Meinungen die Union Jack hier teilweise vertritt, aber was diesen Beitrag betrifft, schreibt er schlicht und ergreifend die Wahrheit, auch wenn sie unbequem ist und anscheinend manchen mit ihrer rosa Multikultibrille nicht in dem Kram passt.

    Fakt ist:
    Hier in den Ruhrgebietsstädten, den Ballungszentren, bedeutet die Wahl zwischen konfessioneller KiTa und städtischer KiTa eben meist auch auf der einen Seite einen Anteil von 5-10 % (Maximal) Kinden mit Migrationshintergrund und dabei wiederum unter 2% nicht christlicher Prägung (Muslime) sowie Familien meist aus der Mittelschicht und unterem Oberschicht, wohingegen bei städtischen Kindergärten ein Migrationsanteil von 70-90 % wirklich keine Seltenheit mehr darstellt (meist muslimisch geprägt) und die wenigen deutschen Kinder in der Regel aus Problemfamilien kommen, die häufig unter der Beobachtung des Jugendamtes stehen usw.

    Selbst die Angestellten solcher KiTa raten uns deutschen Eltern ganz klar (wenn auch natürlich hinter verschlossenen Türen) davon ab, unsere Kinder dort hin zu schicken, da sie dort mit hoher Wahrscheinlichkeit unter die Räder kommen.

    Wer ernsthaft meint sein eigenes Kind dort hin schicken zu wollen, weil die Kinder dort ja nichts für ihre Herkunft können, statt eben den konfessionellen zu nehmen, wo es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine wirklich glückliche Zeit verbringen wird, der muss sich ernsthaft die Frage gefallen lassen, was seine Kinder ihm getan haben, dass er sie so sehr hasst.

    Es mag natürlich sein, dass Leute die sowas erzählen schlicht keine Kinder haben und nicht einmal den blassesten Schimmer davon haben, welche Ängste und Sorgen einen als Eltern so plagen, oder aber sie kommen aus Regionen Deutschlands in denen sich die Frage schlicht nicht stellt, da sie Migrationsprobleme maximal aus den Nachrichten kennen.

    In beiden Fällen sollte man sich vielleicht besser zurück halten, statt von Dingen zu schreiben, von denen man keine Ahnung hat und den Zeigefinger zu erheben, wie Asi man doch sein, da man sein Kind doch lieber mit anderen Kindern aus besserer Umgebung spielen lässt, die es auch sprachlich versteht.
     
  8. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    @Eifelquelle
    es ändert nichts an der Tatsache das es ein asoziales Verhalten ist das hier zum Tragen kommt.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.145
    Zustimmungen:
    5.879
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Nun ja, Eifelquelle ist wenigstens ehrlich. Die von Westdeutschen gepredigte Toleranz hört spätestens bei der Erziehung des eigenen Kindes auf.


    Vor dem Hintergrund der Migrationskinder in diesen Ausmaßen würde ich vielleicht ähnlich denken.


    Ich bin in der DDR groß geworden und staatliche Kindergärten dominierten "den Markt". ;) Und das war eben eine Zeit wo man sich mit Ungleichbehandlungen nicht auseinandersetzen musste. Gott sei Dank. Wenn ich Gott mal als Atheist bemühen darf.


    Dennoch bleibe ich mal dabei, selbst Kinder aus Problemfamilien im Kindergartenalter sollten wohl noch kein so großes Problem darstellen. Auffälligkeiten zeigen sich dann erst später in der Schule.


    Warum ein Kindergarten wertet bei der Aufnahme von Kindern, obwohl er sich aus Steuermitteln finanziert und nicht aus Kirchengeldern, begreife ich nicht und ist auch nicht akzeptabel. Genausowenig wie es Schulen sollten, es aber tun.


    In diesem Land wird man halt schnell in Schichten unterteilt. Und das ist etwas was ich nie begreifen werden und will weil ich einen anderen Hintergrund habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2014
  10. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Kirchensteuer auf Zinserträge ist ab 2015 gesetzliche Pflicht

    Eifelquelle und Union Jack fördern dieses und es hört ja nach dem Kindergarten sicherlich nicht auf. Am Ende prägt diese Einstellung die Kinder und sie werden es als Erwachsene dann auch leben.
    Was daraus werden kann will ich mir gar nicht vorstellen:(
     

Diese Seite empfehlen