1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kirchs Fehler beim Lokalfernsehen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Mark99, 13. März 2002.

  1. Mark99

    Mark99 Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2001
    Beiträge:
    178
    Anzeige
    Das Lokalfernsehen steht vor dem aus, da es defizitär ist.
    Der Grund, dass die lokalen TV-Sender tv.berlin, tv.münchen und HH1 defizitär sind, ist bestimmt nicht das mangelnde Zuschauerinteresse, sondern leider die falsche Vermarktungs und Unternehmspolitik der Kirch-Gruppe.
    Seit Jahren wird davon geredet, die wichtigsten Lokalsender zusätzlich digital via Astra zu verbreiten, da diese dann bessere Marktchancen hätten und für die werbende Wirtschaft interessanter wären.
    Bestes Beispiel ist B.TV, der Sender wird seit über zwei Jahren via Astra ausgestrahlt und wird natürlich deshalb von der Werbewirtschaft bevorzugt, aufgrund der größeren Reichweite.
    Leider ist das B.TV Programm im Gegensatz zu den lokalen Fernsehstationen von Kirch seit des Sendestarts auf gleich schlechtem Niveau geblieben. Aber der Sender kann eben flächendeckend empfangen werden. Darauf kommt es an. So ist es zum Beispiel immer noch nicht möglich die Sun-TV-Sendungen flächendeckend zu empfangen, obwohl diese auch bei Zuschauern außerhalb des Sendegebietet sehr beliebt wären. Das die Kirch-Gruppe nicht auf die digitale Astra-Verbreitung setzt, obwohl genügend Transponderkapazität seit Jahren vorhanden ist, finde ich sehr ärgerlich.
    Ebenfalls Schleierhaft ist mir, dass bei der ganzen Diskussion welche Sender eingestellt werden sollen, nicht der absolut nutzloseste "Live ruf mich an" Sender 9live, dessen Marktanteil seit der Umwandlung in das sinnlose Transaktionsfernsehen derart gesunken ist als erster auf der Abschussliste steht.
    Nein, nun möchte man sogar noch 2 weitere Sender unter dem Titel "Sonnenklar" starten.
    Das ist doch ein absoluter Witz, oder?
    Man sollte lieber die bei den Zuschauern beliebten Kirch-Lokalsender digital über einen Astra Transponder verbreiten, damit sie für die Werbewirtschaft interessanter werden und Gewinne erzielen können, denn laut einer Studie der BLM haben die Lokalsender nur eine Chance, wenn sie flächendeckend zu empfangen sind.

    Wie ist das Lokalfernsehen Eurer Meinung nach zu retten?
     
  2. BlueSonic

    BlueSonic Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Aachen
    Hallo,

    das mit der Sat-Ausstrahlung ist zwar ein Argument für eine Attraktivitätssteigerung des Senders für die Werbewirtschaft, allerdings wird das mit Deiner favorisierten Lösung einer digitalen Aufschaltung wohl nicht so gesehen werden. Der Empfang wäre dann zwar flächendeckend möglich, aber leider ist es in Deutschland nunmal so, dass kaum einer Digital-Fernsehen hat. Und mit einer rein digitale Ausstrahlung kommen wohl nicht genug potentielle Kunden hinzu, für die sich ein verstärktes Engagement der Werbeindustrie bei einem Lokalsender rechnen würde.
    Das von Dir zitierte B.TV, wo es vielleicht funkioniert, strahlt ja schließlich auch und zudem nur analog ab, weil leider nur so die Masse erreichbar ist.
    TV.NRW z.B. macht es ja so, wie Du es vorschlägst - es sendet neben der Kabelausstrahlung in NRW - auch digital (allerdings aus Kostengründen auf Eutelsat). Trotzdem wird spekuliert, ob der Sender sich halten kann mangels Refinanzierungsmöglichkeiten.

    Grüße,
    BlueSonic
     
  3. patrick1000

    patrick1000 Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Erfurt
    Einigen scheint nicht bewust zu sein, das eine Satelitten Ausstrahlung einen haufen geld kostet und sich die Sender meist von Lokalen Unternehmen per Werbung finanzieren.Die Ausstrahlung eines Senders Beispielsweise terrestrisch ZDF kostet ca.50 Millionen Mark laut Presse.
    Hierzu kommen dann auch noch die Rechte an Sendungen bzw. Spielfilmen ,die Ausgestrahlt werden.Und wenn die Sender unverschluesselt ausstrahlen,dann brauch Sie Europaweite Senderechte.

    Das beste beispiel sind doch Fussbaluebertragungen. Kirch hat einen italienischen SatPayTV betreiber Exlusivrechte fuer die Fussballuebertragung eingeraeumt und jetzt koennen ARD und ZDF die Fussballspiele nicht analog bzw. digital auf Sat uebertragen.
    Die Schweiz verschluesselt ihr Sat Programm , da Sie nur Laendesweit senden darf und darauf wollen ARD und ZDF sich nicht einlassen.Freier Empfang fuer alle in Europa wird gefordert.
     

Diese Seite empfehlen