1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinokritiken: Hotel Ruanda & Hide and Seek

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Eike, 10. April 2005.

  1. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.649
    Ort:
    Magdeburg
    Anzeige
    In dieser Woche sind gleich drei, in meinen Augen herausragende, Filme gestartet. "Hotel Ruanda" und "Hide and Seek" möchte ich näher erläutern. Der dritte Film "Goebbels Experiment" ist eher ein Dokumentarfilm der vorwiegend in Programmkinos läuft und nicht in jeder Stadt zu sehen ist. In Magdeburg läuft er im Studiokino am Moritzplatz eine nähere Beschreibung behalte ich mir vor.

    Hotel Ruanda
    USA 2005

    Darsteller: Don Cheadle, Nick Nolte, Sophie Okonedo u.a.
    Regie: Terry George

    Inhalt

    Dieser Film erzählt in eindringlichen ja unvergesslichen Bildern die Geschichte des Hotelmanagers Paul Rusesabagina der wärend ds Bürgerkrieges in Ruanda 1200 Tutsis das Leben rettete in dem er sein Hotel in ein Flüchtlingslager umfunktionierte und am Ende alle evakuieren konnte.
    Das Bild von mit Leichen gepflasterten Straßen wir oft gezeichnet, aber der dieser Film zeichnet mit seiner schlichten Bildkomposition besonders bedrückende Bilder.

    Die Story beruht auf Tatsachen und beginnt zunächst mit der Lebensgeschichte des Hotelmanagers. Die Ehe des Hutu Paul mit der Tutsi Tatiana ist glücklich. Dann aber wird der ruandische Präsident von Tutsi-Rebellen ermordet. Die Gewalt eskaliert. Hutu schlachten Tutsi regelrecht ab. Paul bringt die Seinen und Nachbarn in dem von Blauhelmen bewachtem Hotel unter. Die angekündigte Hilfe aus dem Ausland entpuppt sich als Mogelpackung da die US-Soldaten lediglich den Auftrag haben ausländischen Bürgern ein sicheres Geleit zu geben. Paul hat inszwischen die Verantwortung für mehr als Eintausend Menschen übernommen. Niemand hilft Ihm, weder der kanadische Offizier Oliver (Nick Nolte) noch seine Chefs... Den weiteren Verlauf des Filmes möchte ich nicht vorweg nehmen. Nur soviel: In manchen Szenen ist die Dramatik und Spannung kaum auszuhalten...

    Kritik

    Obwohl eine Person im Mittelpunkt des Streifens steht, fehlt dem Film ein richtiger Held. Der Hotelmanager Paul ist einfach ein Mensch der einfach über sich hinauswachsen muß . Und gerade dieser Umstand und die Menschlichkeit der Hauptdarstellers ist es was den Film prägt und unvergesslich macht. Der Schauspieler Don Cheadle spielt unvergleichlich gut. So eine Leistung habe ich bei Ihm noch nie gesehen. Mit Ihm war das "muxmäusienstille" Publikum und ich fassungslos über die Ignoranz der Weltöffentlichkeit, das Versagen der Politik im Verbund mit der Wirtschaft denen der Genozid sehr dienlich war. Mit diesem Film leistet das Kino eine Kampfansage wider der Unmoral des Kapitals.

    Wertung

    Der wirkliche Paul Rusesabagina kommentierte den Film so:
    "Neunzig Prozent des Filmes hat sich genauso zugetragen...Als der Terror in Ruanda wütete hat die Welt weggeschaut. Es wäre schön wenn dieser Film dazu beitragen könnte, das nirgendwo mehr weggekuckt wird..." (gerkürzt von Eike)

    Dem habe ich nichts hinzuzufügen:
    10 v.10 Pkt
    :D



    Hide und Seek
    USA, 2004

    Darsteller: Robert de Niro, Dakota Fanning, Amy Irving
    Regie: John Polosen

    Inhalt

    Beim "Gute-Nacht-Kuss" der Mutter am Abend war für die kleine Emily noch alles in Ordnung. Kurze Zeit später muss sie mit ansehen wie Ihr Vater David sie in der Badewanne mit aufgeschnittenen Pulsadern vorfindet.
    Für das kleine Mädchen ist dies der Beginn eines Martyriums der tödliche Ausmaße annimmt. Sie ist seid diesem Erlebnis traumatisiert, sie kapselt sich von der Umwelt ab und auch Ihr Vater hat keine Freude an ihr.
    Der Psychater glaubt das eine Luftveränderung gut tun würde.
    Und so wird ein Haus an einem See gemietet umgeben vom Wald und einer freundlichen Kleinstadt. Dennoch entwickelt Emily ein gefährliches Eigenleben. Sie legt sich einen imaginären Freund "Charlie" zu mit dem sie Verstecken spielt. Dieser Freund scheint einen schlechten Einfluss auf das Mädchen zu haben. Sie wird zunehmend böse und zerstörerisch...

    Kritik

    Zwar kommt einem die Story in ihrem mystischen Antlitz bekannt vor, aber die routinierten Auftritte der beiden Hauptdarsteller de Niros und Fannings sorgen dafür das der Film gefangen nimmt. Über die großen Kinderaugen blieckt der Zuschauer in Abgründe die für Gänsehautgarantie steht.

    Wertung

    Gutes gruseliges Unterhaltungskino mit klasse Darstellern.
    8 v. 10 Pkt
    :)





     
  2. FatalError

    FatalError Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Koblenz; Rheinland-Pfalz
    AW: Kinokritiken: Hotel Ruanda & Hide and Seek

    Muss ich mir man anschauen den Film "Hotel Ruanda".

    Kaum zu glauben wieviele Menschen umgebracht wurden und die Welt zugeschaut.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Kinokritiken: Hotel Ruanda & Hide and Seek

    Die Welt mußte zugucken, da es ein hausgemachtes europäisches Problem, speziell das der Belgier aus der Zeit der Kolonien war.
    Derzeit klopfen bei uns laufend die Heroder aus Afrika an, Fischer hat auch schon mal ein "entschuldigung" genuschelt, Schröder läßt ausrichten er hätte keine Zeit und das Verbraucherministerium!!!!! schickt einen Sekretär!
    Mißachtung eines Volkes, das Entschädigung sucht bei einem Volk,das anfang des letzten Jahrhundert einen Genozid in Afrika veranstaltete.
    Man kann es auch so sehen, da waren wir halt deutsch aber anders, was geht uns das also an, sind wir für unsere Vergangheit haftbar zu machen, selbst wenn wir aus ihr nicht lernen?
    nein
     
  4. SR-SS

    SR-SS Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    7.204
    Ort:
    Dortmund / Mönchengladbach
    AW: Kinokritiken: Hotel Ruanda & Hide and Seek

    Achtung Spoiler: :winken:

    Also habe gestern den Film Hide and SEEK gesehen ... jedoch verstehe ich leider das Ende net:( . Wieso landet das kleine Mädchen in der Klappse ?? :eek:

    Bitte helfen ...
     

Diese Seite empfehlen