1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Nappi16, 24. Januar 2005.

  1. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    Anzeige
    So da diesmal wieder ein guter Film bei uns in der Sneak kam schreibe ich mal wieder eine Kritik:

    Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse
    (Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events)
    Abenteuer/Komödie - USA 2004
    FSK: Freigegeben ab 6 Jahren - 108 Min. - Verleih: UIP
    Start: 27.01.2005

    Kurzinhalt:

    Nach dem tragischen Tod ihrer Eltern erben die drei hochbegabten Baudelaire-Kinder Violet ,Klaus und Sunny ein phänomenales Vermögen, welches ihnen jedoch erst bei Erreichen der Volljährigkeit ausgehändigt werden darf. Bis dahin gilt es, einen adäquaten Adoptivhaushalt unter der näheren oder entfernteren Bekanntschaft zu finden. Graf Olaf drängt sich auf, doch der hegt unschöne Hintergedanken.

    Kritik:

    Also als erstes ist der Anfang HAMMER wenn man den Film in einem Sneak Preview sieht. (ihr werdet sehen was ich meine)

    So nun zum Film. Eigentlich bin ich ja ein Jim Carrey "hasser" Sprich außer in 2-3 Filmen finde ich ihn unerträglich.
    In diesem Film jedoch ist Carrey die Perfekte Rolle als bösartiger Graf Olaf. Er Spielt die Rolle mit Bravour und genau so wie man sich Graf Olaf von den Büchern her vorstellt (wenn man diese kennt) Die Story ist sehr ausgeklügelt und nie Langweilig. Die Baudelaire Kinder wurden auch nahezu Perfekt besetzt. Sie spielen überzeugend und man kann sich durchaus mit ihnen Filmisch anfreunden.
    Außedem hat der Film auch einiges an SFX und einen sehr Guten Soundtrack zu bieten. Gespickt ist der Film von einigen Kurzauftritten bekannter Hollywood größen (z.B Dustin Hoffman).
    Auf eines muss man nur vorbereitet sein, der Film ist nicht so wirklich "beendet". Was daran liegt, das in diesem Film "nur" 3 Bücher verarbeitet wurden, es jedoch bedeutend mehr gibt ! (fortsetzungen werden hoffentlich auch als Film kommen)
    Was auch ein Problem für einige sein könnte, den Film kann man schlecht einsortieren, er ist kein Kinderfilm, aber auch nicht für Erwachsene. Ich würde ihn als Familienfilm bezeichnen, jedoch ist er auch das nicht, da er viele Fantasy elemente hat.

    Naja alles in allem fand ich den Film sehr gut.

    Desshalb vergebe ich 8 von 10 Punkten, für einen überdurschnittlich guten Film.
     
  2. WhiteWolfe

    WhiteWolfe Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Erfurt
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000S + 80 GB Samsung HDD
    CityCom 2000 Spiegel von Kathrein 85 cm
    WISI Single LNB (0,5 dB)
    LG LH-C 6230 (5.1)
  3. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    Nope, ich hab nen eindeutig anderes Thema, ich hab ne Kritik geschireben und das auch so Deklariert. Und den anderen hab ich schon gesehen, nur fand ihn nicht aussagekräftig, da die Überschrift nicht den namen des Filmes wieder gibt und in dem anderen Thread auch keine Kritik geschrieben wurde.
     
  4. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    @Nappi16: Na das klingt vielversprechend, ein Grund mehr am Wo-Ende mal wieder ins Kino zu gehen.
    Jim Carrey ist eigentlich ein sehr guter Schauspieler, seine Star-Rolle war zweifelsohne Truman Burbanks in "The Truman Show". Wenn er nur nicht ständig lauter solche überzogene Klamaukstreifen machen würde. Schön ihn mal wieder in einer ernsthaften Rolle zu sehen.
     
  5. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    Hmm ernsthaft ist die Rolle nicht wirklich. Er ist im Prinzip ein ganz ganz abgedrehter in dem Film, jedoch passt dass, da Graf Olaf genau das in den Büchern auch ist.

    In "Truman Show" war er natürlich auch absolut genial ! Nur leider hat er auch Filme die ich hasse z.B "Cable Guy" oder "Ace Ventura" da is er mir zu abgedreht.

    Aber wenn du den Film gesehen hast, schreib mal deine Meinung auch hier rein, die interessiert mich dann auch :winken:
     
  6. WhiteWolfe

    WhiteWolfe Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Erfurt
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000S + 80 GB Samsung HDD
    CityCom 2000 Spiegel von Kathrein 85 cm
    WISI Single LNB (0,5 dB)
    LG LH-C 6230 (5.1)
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    Haste recht. Sorry. :)
    Ich fande den Trailer schon gelungen, diese Ambiente und die Atmosphäre, die haben was. Muss mich den Vorredner anschließen, ich kann den Typen nicht ab, außer bei Truman Show. Bin auf den Film auch schon gespannt.

    Hier noch die gelungene HP http://movies.uip.de/lemonysnicket/intro.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2005
  7. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    So, nun habe ich den Film auch gesehen. Meine Erwartungen hat er doch nicht erfüllt, die Handlung fand ich etwas zu schleppend und richtig spannend wars auch nicht. Die Darsteller waren allerdings wirklich ausgezeichnet besetzt, Jim Carrey als abgrundtief böser, geldgieriger Graf Olaf, oder auch Meryl Streep als übervorsichtige Tante, aber vor allem die Baudelaire Kinder: Violett, Klaus und das Baby.
     
  8. HiFi

    HiFi Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Wien; Österreich
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    Für Kinder ist der Film ja ziemlich deftig! Die bezeichnung "Komödie" finde ich mehr als irreführend!
    Ich fand ihn eher langweilig, die Handlung sehr platt, teilweise idiotisch und viel zu überzeichnet und hastig insziniert.
    Einzig die Schauspieler wurden hier grandios besetzt!

    Note: 3 (von 10)
     
  9. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Kinokritik: Lemony Snicket-Rätselhafte Ereignisse

    Hmm "deftig" finde ich ihn nicht. Und eine reine Komödie ist er auch nicht (wird so auch nicht eingeordnet) Es ist halt eine Abenteuer/Fantasy - Komödie.
    Wobei eine FSK 12 Freigabe dem Film glaube ich auch nicht geschadet hätte, da ja trotzalledem dann auch 6 Jährige in Begleitung der Eltern den Film sehen dürften.

    Zur Handlung: Diese wurde STARK zusammengekürtzt. Ich hab mittlerweile alle 3 Bücher gelesen (die sehr gut sind und die nächsten 3 hab ich gleich bestellt *g*)
    und in den Büchern gibt es eine "andere" Reienfolge der Ereignisse. Kinder kommen zu Graf Olaf -> Kinder bei Onkel Monty -> Kinder bei Tante Jodephine. Sprich das ende des Filmes kommt gleich im ersten Buch vor.
     

Diese Seite empfehlen