1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinokritik: Die Tribute von Panem

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Eike, 25. März 2012.

  1. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.261
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Die Tribute von Panem
    Studiocanal 2011

    [​IMG]



    mit Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth


    Inhalt

    Nordamerika ist zerstört. An ihrer Stelle trat eine Dikatatur die in 12 Distrikten unterteilt ist. Ihre Zentrale: Das Capitol.

    Um das drangsalierte Volk gefügig zu machen und die Gewinner der Diktatur zu amüsieren, werden jährlich die sogenannten Hungerspiele veranstaltet.
    Aus je einem Disktrikt wird ein Junge und Mädchen ausgesucht, genannt "die Ernte", die gegen die Distrikte und sich selbst kämpfen. Übrig bleiben darf nur ein Gewinner.

    Das ganze wird im Fernsehen übertragen und wie in einer großen Dschungelcamp-Show inszeniert und aufgepuscht.

    Das ganze wird natürlich noch komplizierter denn zwischen den beiden, eigentlich nun gegenerischen, Hauptcharaktern entwickelt sich eine Symphatie die letztlich Liebe wird obwohl zu Hause schon ein anderer Junge auf das Mädchen wartet und die Spiele im Fernsehen verfolgt.

    Persönliche Einschätzung

    Dieser Film hat ja viel Vorschusslob bekommen und man sagt dem Film nach, dass er in seinen geplanten Fortsetzungen an dem Twilight-Hype anschließen kann. Die Grundausstattung hat er: absolut überzeugende Jungstars.

    Die Grundidee, die Hunger-Games-Bücher von Suzanne Collins, ist ebenso faszinierend wie schrecklich.

    Die Ausstattung des Filmes war phänomenal ohne das technische Tricks in den Vordergrund traten.
    Viel bedrückender waren das Training und die Spiele selbst die einem die Luft nehmen wenn man sieht wie Kids, teils in Überzeugung und hasserfüllt, sich gegenseitig ermorden angetrieben durch den Überlebenswillen und dem Ansporn von Zuschauer und Zuhause.

    Der erste Teil war vor allem die Tribüne von Jennifer Lawrence. Wie sie sich durch den Wald bewegt mit ihrem Pfeil und Bogen agiert, das hatte was zudem wurde dies in ruhigen und schönen Bildern serviert. Josh Hutcherson kam noch etwas zu kurz hat aber gewaltiges Potenzial. Liam Hemsworth, der den zu Hause gebliebenen eigentlichen Freund spielte, hatte noch keine tragende Rolle im Film. Das wird dann noch kommen im nächsten Teil.

    Die Bücher kenne ich nicht, der Film jedenfalls zeigt den geneigten Kids mit Grips die die Diktatur auf und nimmt irgendwie auch das Fernsehen auf die Schippe.
    Grundsätzlich bin ich aber der Meinung das der Film keinen Hype auslösen wird wie bei der Vampirsaga. Dazu ist der Film zu komplex, die Darsteller zu gut, und die Inszenierung zu brutal.
    Und ob Josh Hutcherson mit seinem süßen leichten Silberblick Mädchen zum schwärmen bringt, dass weiß ich auch nicht.

    Noch etwas zur FSK-Einstufung.
    Die FSK 12 halte ich für sträflich zu mild.
    Dazu ist der Film einfach zu grausam in Spannung und Bild.

    Wertung

    Die Fimreihe wird vermutlich für mich eine "Suchtgefahr" bedeuten, so überzeugend war er.
    Übrigens lasst Euch überaschen: Es sind noch einige Megastars in der Handlung versteckt. Bis hin zum Popstar... ;)

    9 von 10 Pkt
    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2012
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.887
    Zustimmungen:
    557
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    Ich habs zwar schon mal erwähnt,aber trotzdem nochmal die Frage,warum setzt Du Dich über Deine eigenen Regeln hinweg?

    Siehe:Wenn Ihr Kino-, DVD-Kritiken oder Tipps postet, solltet Ihr versuchen in schon eröffneten Threads zu schreiben, so sie vorhanden sind.

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/kino-dvd/70320-forumtipps-fuer-filmfreunde.html

    Die Tribute von Panem haben genauso eine Wertung verdient,wie Beste Freunde oder Drive,die im richtigen dazugehörigen Kinothread gepostet wurden.Warum die Extrawurst??!!Sorry,daß bleibt für mich ein Rätsel,jeder kann sich dazu denken,was er möchte.:winken:Ich mag Dich Eike,aber das hast du garnicht nötig,Dich so wichtig zu nehmen.;)
     
  3. fallobst

    fallobst Gold Member Premium

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    Der Film kriegt eine Gute 2 von 10 ich Persöhnlich fand ihn Langweilig bis auf die Fünf Minuten abschlachten ansonsten nur gequatsche und Gähnende Langeweile von Zwei Stunden und Zehn Minuten:winken:
     
  4. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.851
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    @hoffi, da kann ich dir nicht zustimmen. ein sammelthread ist nicht zwangsläufig die erste Adresse wenn man eine Kritik zu einem film veröffentlichen will. das kann jeder halten wie er will. wenn jemand meint, der Film, und seine kritik dazu, verdiene einen extra Thread, so ist das in Ordnung. natürlich, wenn der Film an sich schon einen eigenen Thread hätte, ja dann würde die kritik da hin gehören, nicht aber unbedingt im Sammelthread, denn da geht das dann schnell verloren in der menge der Beiträge.
    ein eigener Thread für einen Film rentiert sich hier, nach meiner Meinung, leider selten weil zu wenig los ist, aber das ist Ansichtssache...
     
  5. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.887
    Zustimmungen:
    557
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem


    Wenn wir für jeden Kinofilm einen Extra Thread eröffnen würden,daß würde aber ein Chaos ergeben .Sorry Kinofreak,daß sehe ich anders.Es gibt hier einen Kino und DVD/Blu Ray Thread und jeder postet da drin seine gesehen Filme im Kino und auf Blu Ray/DVD.Jeder hat seine Meinung dazu.
    Ich habe auch schon Superfilme gesehen und die ordentlich kritisiert,deshalb eröffne ich aber nicht jedesmal einen neuen Thread,es sei denn,ich nehme mich wichtiger als andere,aber das ist zum Glück nicht so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2012
  6. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.851
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    in einer kino Abteilung muß es erlaubt sein einen Thread für einen Film zu eröffnen. da gibts für mich keine diskussion und ist auch überall so. ich selbst hab einen sammelthread eröffnet, vor langer zeit, für das ganze normale kino geschehen, zum gedanken austausch über kommende Filme, für allgemeine diskussionen über erfolg an der kinokasse etc. und auch ich hab schon selbst Threads für einen Film eröffnet wenn ich der Meinung war, bei den Film gibts mehr diskussionsstoff. wenn man speziell über einen, und nur über einen, diskutieren will, kann man das schlecht in einem sammelthread wo alle durcheinander schreiben. wenn wir so vorgehen würden wie du meinst, dann hätte man hier genau zwei thread, der eine fürs kino, der andere für dvds und auch die könnte man dann zusammenlegen, je nach Weltanschauung.

    .... das hat doch alles nichts mit wichtig machen zu tun...
     
  7. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.887
    Zustimmungen:
    557
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    und genau diese zwei Threads haben wir doch für Kino und DVD.
    Lassen wirs dabei.Du hast die Meinung,ich eine andere.Müssen ja nicht immer der gleichen Meinung sein.;)Nun zurück zum Thema.
    Jetzt können die Kinofans loslegen mit posten,über Die Tribute von Panem.:winken::winken:
     
  8. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.887
    Zustimmungen:
    557
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    Kinofreak ich habe mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen.Wir müssten dann aber zwei Oberforen bilden,in einem Kino in dem anderen Blu Ray/DVD Filme.Dann bekommt jeder Film einen eigenen Thread.Ich habe Eike mal angepostet.Malsehn was er dazu meint.

    Anbei noch ein Link aus einem anderen Forum,wie es da auch praktiziert wird.Nur ist die Frage,wie hier die Beteiligung ist.Es ist auf jeden Fall übersichtlicher und es gehen keine Filme unter.

    Hallo Eike,

    ich hätte da mal eine Idee,wie wir es auch hier mit Kino und DVD/Blu Ray Filmen halten können.Wir öffnen zwei Oberforen eins für Kinofilme und eins für DVD-Blu Ray Premieren und dort kann jeder einzelne Film kritisiert werden,ähnlich wie in diesem Forum.Jeder bewertete,gesehene bzw kritisierte Film bekommt dann einen eigenen Thread.

    DVD-PALACE ® - Onlinemagazin mit Medien-Datenbank, Forum, News und Reviews für DVD und Blu-ray

    Dann ist es nicht so unübersichtlich und viele Filme gehen dann nicht einfach so unter,wie bisher.
    Was meinst Du dazu?:winken:

    Viele Grüsse Hoffi
     
  9. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.261
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    Ich nehme Eure Anregung gerne auf. Aber in diesen Oberforen müssen tatsächliche und ausführliche persönliche Kino- und DVD/BR-Kritiken kommen. Denn das was zur Zeit an Kino-/BluRay-Thread offen ist, sind in meinen Augen nur allgemeine Hinweise und allenfalls Kurztipps.

    Darum poste ich da auch keine Kinokritiken oder DVD-Bewertungen.
    Denn mehr Aufmerksamkeit verdient ein Film schon.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kinokritik: Die Tribute von Panem

    Dafür dass aber Geschmäcker verschieden sind, finde ich extra Threads nicht sehr sinnvoll. Wenn Du ihn klasse findest, ist das deine Meinung, andere könnten ihn mit 2/10 bewerten und genau das haben wir ja schon so im Sky Film Thread und im BD/DVD Thread. Nur weil ich "Sucker Punch" ne 10 gab, hab ich dafür nicht nen extra Thread gemacht, weil andere den grausig fanden. Es gibt nur ganz ganz wenige Filme wie z.B. "Schindlers Liste", wo man kaum geteilter Meinung sein wird, aber ansonsten hat m.E. kein Film hier einen extra Thread verdient, nur weil EINER ihn toll findet.
     

Diese Seite empfehlen