1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinoketten drohen mit Filmboykott

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von kinofreak, 23. Januar 2007.

  1. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    Anzeige
    es gibt wieder böses Blut wegen dieser Verwertungskette! da soll mal wieder eine dvd zu früh rauskommen und nun streiken die kinoketten! auf der einen seite verständlich, haben sie ja angst das dadurch zuschauer verloren gehen wenn zb. 3/4 Monate nach dem kinostart der dvd-start zur regel wird, auf der anderen seite kann man so natülrich gar keine karten verkaufen! Rocky 6 würde es auch erwischen und da sind einige fans mächtig sauer, das kann man sich ja vorstellen! gewöhnlich einigen sie sich ja schnell, aber irgendwie, ein gute kinoauswertung ist die beste werbung für die dvd! das soll einer verstehen, eigentlich gehts ja nur gemeinsam!

    mir scheint kino ist am absteigenden ast :( :(

    wobei manche kinos wohl auch selber schuld sind wenn die zuschauer fern bleiben (sauer teuer, schlechter service usw.) davon bin ich aber glücklicherweise verschont.... ;)
     
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.640
    Ort:
    Dresden
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott


    Dazu kommt noch dazu,daß viele Filme gekürzt gezeigt werden und ein paar Monate später eine längere Version auf DVD erscheint.Zum Teil sind die Kinos selber schuld.Wenn man einen P 16 Film auf P 12 kürzt brauch man sich nicht wundern,daß immer weniger wirkliche Filmfans ins Kino gehen.
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    Verstehe ich nicht, Du bist doch nen Kinofreak. :D
    Ausser, Du hast ein Privatkino. :cool:



    Teuer ist es aber wirklich, dass stimmt. Nen Kinofilm manchmal 8 - 8,50 € Da kann man auch warten und sich den Film auf DVD kaufen.
     
  4. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    weil es bei meinem kino noch vernünftig zu geht! 6,50 bei einem normalen film samstag abends! UND wenn es heißt, der Film fängt um 22:15 an, dann fängt er ungefähr um diese uhrzeit auch an! nicht eine halbe st. später... das meinte ich ;)
     
  5. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    ohh ja das ist dann noch die andere geschichte wobei da die Kinobetreiber ja nichts dafür können! (aber unangenehm dürfte es ihnen auch nicht sein ;))
     
  6. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    Dann müssten die Kinoketten ja mittlerweile fast jeden zweiten Film bestreiken. ;)
    Es macht nun wirklich keinen wesentlichen Unterschied, ob nun ein Film nach 4 oder nach 5-6 Monaten auf DVD erscheint. Davon macht doch kaum einer seinen Kinobesuch abhängig. Die meisten Filme sind ohnehin nach ein paar Wochen aus den Kinosälen verschwunden.
    Vielleicht sollten die Kinobetreiber einfach die Abschaffung der DVD und die Rückkehr der VHS-Kassetten fordern. ;)
     
  7. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    die kinobetreiber sind da halt anderer Meinung! wohl auch wiel es vereinbarungen gibt, die nicht eingehalten werden, wie man in dem bericht nachlesen kann...
    irgendwo wird man halt auch eine grenze ziehen müssen! umgekehrt würde ich für weniger erfolgreiche Filme diese 3 Monate anbieten, für erfolgreiche filme dann die 6 Monate regelung!

    wenige wochen ist natürlich relativ

    in meinem kino schaut das so aus: (und ich leb nur in einer kleinstadt):

    ok, ich hab die 2 Filme genommen die am längsten laufen :D

    trotzdem, der Bond läuft schon über 2 Monate, wenn sich eine 3 Monate regelung durchsetzten würde, würde der film in 3 Wochen auf dvd rauskommen.... das ist schon arg... ;)
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.835
    Ort:
    Ostzone
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    *LOL*

    Man habe sich geeinigt, "weniger erfolgreiche Filme 4 Monate nach Kinostart auf DVD zu bringen".

    Warum regen sich die Kinobetreiber dann bei "Eragon", einem üblen Machwerk, dann so auf? :eek: Der erfüllt doch die Voraussetzungen.
     
  9. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    :D :D

    1,7 Millionen 2006! ob noch ein paar 2007 dazukommen, weiß ich nicht!
    Platz 15: http://www.insidekino.com/DJahr/D2006.htm

    unter weniger erfolgreich tippe ich auf filme weit unter einer million! eher unter einer halben million zuschauer! das wird wohl gemeint sein... :D
     
  10. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: Kinoketten drohen mit Filmboykott

    rofl
    Ich boykottiere das Kino schon seit Jahren. Von daher....Wayne...
     

Diese Seite empfehlen