1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.648
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach der Razzia beim Filmstreaming-Portals kino.to hat die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft auch die Werbepartner der Internetseite im Visier. Gegen die Betreiber der Plattform wird zusätzlich wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Tacheles

    Tacheles Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Na klar.
    Und gegen den Stromanbieter für den Server wird sicher auch noch ermittelt:rolleyes:
    Peinlich, peinlich.
     
  3. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Dann müsste man auch gegen die Internet-Serviceprovider ermitteln wegen zur Verfügungstellung einer Infrastruktur zum Begehen einer Straftat bzw. Versorgung einer "kriminellen Vereinigung"
     
  4. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.233
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Aber das hat mich ehrlich gesagt immer schon gewundert: Warum man auf illegalen Webseiten Werbung von so vielen großen, bekannten Firmen sieht.
    Wissen die Firmen echt nicht, wo ihre Werbeagenturen die Ads buchen?
     
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.603
    Zustimmungen:
    970
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Ich glaub kaum, das die Werbefirmen das immer wissen.
    Die geben der Agentur einen Auftrag und die verteilt.
    Wenn dann ist wohl ehr die Agentur schuld.

    Nur mal ein Beispiel, man bucht bei Google Adwords, also die Google Werbung.
    Diese wird dann auf sagen wir 100.000 deutschen Webseiten angezeigt.

    Würdest du dich als Werbebucher hinsetzen, und dir alle 100.000 Seiten anschauen ?
     
  6. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    1.218
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Warum wird im letzten Teil des Berichts gesagt, dass vielleicht auch die Nutzer strafrechtlich verfolgt werden? Vor 2 Wochen kam doch HIER AUF DIESER SEITE eine News, die sagte, dass die GVU nicht vorhat die Nutzer zu bestrafen !

    Würde mich interessieren, warum dieser Teil nicht hier drin steht.
     
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.233
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Dann stellt sich mir doch die Frage, wieso Google auf illegalen Seiten deine Werbung schalten würde?!
    Es dürfet doch wohl nicht schwer sein, die einschlägig bekannten Domains automatisch auszuschließen.
     
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Bei Google kann man einzelne Seiten sperren. Am Ende macht das aber wohl so gut wie keiner.

    Die Ermittlung der Staatsanwaltschaft gegen die Werbepartner (wer sind die Werbepartner überhaupt?), wenn das denn überhaupt so stimmt, ist aber abenteuerlich. Irgend wie glaube ich aber nicht so wirklich daran. Das wird mal wieder so eine Nebelkerze von der GVU sein.
     
  9. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.233
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Aber echt.
    Außerdem ist der Besuch von kino.to und Co ja nicht illegal, sondern erst das Ansehen, bzw. Laden.
    Genausogut müsste dann jeder Waffenhändler bestraft werden, weil man ja eventuell mit der Pistole was illegales anstellen könnte
     
  10. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Kino.to: Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Werbepartner

    Na wenn die Finanzierung einer kriminellen Vereinigung nicht illegal ist, was ist es denn dann?
     

Diese Seite empfehlen