1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von manhattan, 17. Mai 2009.

  1. manhattan

    manhattan Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Einen schönen guten Tag, lieber Betrachter und jetzt viel Spass beim lesen!


    Warum das?

    Heute ist ein wunderbar verregneter Sonntag und so habe ich beschlosssen, mich fürchterlich über meinen vergangenen Kinoabend zu beschweren. Nach kurzer Suche bin ich dann in dieses Forum gesurft.

    Was war geplant? Naklar- Mal wieder richtig ins Kino zu gehen. Ich bin 46 Jahre oll und habe das mit meiner Lebensgefährtin auf dieses Wochenende gelegt. Da ich nunmehr alle STARTRECK- Filme gesehen habe- und meine Freundin -sehen musste, erübrigte sich natürlich die Frage nach dem "in welchen Film". :cool:

    Als nächstes musste geklärt werden, in welches Kino es gehen sollte. Ein richtig großes Kino sollte es sein. Die Phornoschuppen mit den Amateurbeamern dürfen andere besuchen. Leider hatte das große alte Kino in Wesel dicht gemacht. - Wir wohnen dort in der Nähe - Neben einer riesigen Leinwand bekam man dort bequeme Stuhlungen, Ablagen, Lampe, ( und Ascher). Die Stimmung war relativ festlich, zumindest empfand ich das so. Nunja- vorbei..

    Nach einigen Rechergen im Internet fanden wir das UCI in Duisburg. Da es sich beim Film um den neuesten STARTRECK Hammer handelte, wollten wir reservieren. Sicher ist sicher eben.. Nach vielen Klicks; Registrierung; etc., sollten wir Schlußendlich via. Kreditkarte Vorkasse bezahlen! Dazu wären €1,00 Gebühr gekommen und wohl auch Gebühren für den Vorgang. An dieser Stelle wars das dann mit dem UCI in Duisburg. Außerdem schien der STARTRECK Film schon in einer der Phornoschuppen zu laufen und nicht im richtigen Kino.. Vor solchen Abzocken warnte mich im Übrigen schon meine Mamma..

    Dann fanden wir das CINESTAR Kino in Oberhausen (Centro). Die Reservierung war korrekt und ging zügig über das Intenet. Die Bezahlung erfolgte Gebührenfrei, 30 Minuten vorher an der Abendkasse für das Kino NR.1. Mit großen Erwartungen trafen wir, wie es sich gehört, 15 Minuten vorher dort ein, kauften unsere reservierten Tickets, und anschließend natürlich die Obligatorischen Nachos, Popcorn samt Getränke. Voll wars, aber das war wohl klar. Der Vorraum machte irgendwie den Eindruck einer Spielhalle, gepaart mit einem Burgerimbiss. Von Kinoatmosphäre Meilenweit keine Spur standen wir nun da, mit den ganzen Fressalien und konnten nicht hinein, da noch ein anderer Film lief. Abstellmöglichkeiten (Stehtische) gab es 3 Stück. (FÜR CA 100 BESUCHER)

    Dann ging es endlich los. Um 20:20 war Einlass. Um 20:30 sollten dann die Vorfilme starten.
    Im Kinosaal selbst empfing uns eine eher unfreundliche Räumlichkeit. Meine Spiegelreflexcamera sieht von innen wirklich festlicher aus! Die Stuhlungen wirkten Billig und waren viel zu schmal.(Meine Maße: 184/75kg/schlank) Jeder Billigflieger hat bessere Sitze! Ablagemöglichkeiten gab es keine, außer ein Loch für 1 Getränk. Die Sitzreihen können nur durch den Mittelgang erreicht werden. Dadurch und durch die viel zu enge Bestuhlung ist es kaum möglich Schadenfrei samt Fressalien, seinen Sitzplatz zu erreichen, zudem ja auch die schon sitzenden Besucher nicht wissen, wohin mit den Sachen.
    Der Vorfilm wurde Schlussendlich durch eine vom Filmvorführer vergessene Blende versaut, die zum Glück beim Filmstart wieder entfernt wurde. Zwischen Vor- und Hauptfilm wurde die Vorführung gestoppt: KNACKS/ FILM AUS/ LICHT AN / LAUT GRÖHLENDER EISVERKÄUFER "AAIS LETZTE MÖGLICHKEIT - AAIS!"../ LICHT AUS/ KNACKS/ FILM AN.. (!!)

    Der Film: Die Leinwand war gut, leicht gebogen. Der Film war scharf, die Farben nicht ganz so brilliant. Der Ton war grauenhaft! Von Dolby surround oder auch nur Stereo keine Spur. (Wir saßen in der 4ten Reihe) Bässe; Höhen, vor allem die Abstimmung der Lautsprecher gingen garnicht! Der Centerlautsprecher war als einigste zu hören. In wenigen Passagen konnte man bemerken, das es in anderen Ecken tatsächlich noch andere Lautsprecher gab. Der Lautstärkepegel war gut aber auch nicht am Limit, und das sollte er schon in solch einem Film sein!

    STARTRECK: Dazu gibt es schon eine Kritik hier im Forum. Das der Film wieder mal Affenstark ist, brauche ich hier wohl nicht weiter zu klären! :D Dahin gehend wurden meine Erwartungen befriedigt.

    FAZIT: Dies war vorläufig mein letzter Kinobesuch. Die Kosten für die Anfahrt, Kinokarten für 2 Personen (15,80€), Knabberkram und Getränke (15,00€), insgeamt also Kosten von ca. 45€ für ein grauenhaftes Kino, in dem Krampfhaft ein sehrguter Film auf die Leinwand gezaubert wird und anschließend mit Audiomüll wieder kaputt vertont wird, .. Diese Kosten sind einfach als Unverschämtheit anzusehen. Sowas sollte nichts mit Kino gemein haben, sondern den Namen "LICHTSPIELBUDE" erhalten!

    Gerne wäre ich bereit gewesen, für einen tollen Kinoabend €50 auszugeben. Andere gehen halt zu 2t ins Restaurant. Es bleibt wohl nur eine Alternative: Warten..; Videothek und DVD ausleihen; Beamer.
    Die Kinobetreiber jammern wegen des schlechten Umsatzes?? Lass sie jammern. Jedes Kino, das so ist, wie oben beschrieben, und dicht macht, ist ein Gewinn für die Gesellschaft!


    *dieser Beitrag ist die Rache für meine Rückenschmerzen, die ich mir im Cinestarkino geholt habe!*
     
  2. Raymus

    Raymus Gold Member

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    1.776
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    Mein Tipp für die Zukunft: Such dir eher kleinere Kinos und nicht die großen Ketten. Da läuft zwar oft mehr, aber ich bin Preis- und Komfortmäßig auch nicht grade begeistert von Cinnemaxx, Cinestar und Co.
    Mainstreamfilme wie Star Treck laufen ja vermutlich in jedem Provinzkino. Ich verzichte für weniger Rummel und Hektik auch lieber auf eine riesige Leinwand.
     
  3. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    Darf ich dir bei deinem genörgel mal einen Tipp geben ?

    Vor Ort beschweren ! Es bringt dir absolut gar nichts hier deinen Frust abzulassen.
    Wenn das Kino in irgendeiner Form an zufriedenen Kunden interessiert ist, reagieren sie.

    Zu den "Farben und dem Ton, da gibt es mehrere möglichkeiten.
    Option 1, eine Schlechte Filmkopie, bei der der Ton und die Farben nicht gut sind
    Option 2, Schlechte Filmkopie mit ner hohen Fehlerrate im Dolby Digital
    Option 3, Der Dolby Prozessor ist "ausgestiegen", klingt dann immer Komisch ;)

    Wobei unsere star Trek Kopie äußerts gut ist im Kino ;). Niedrige Fehlerrate und ein gutes bis sehr gutes Bild.

    Ansonsten bleibt zu sagen, Kino sorgfältig auswählen. Mehrere "Testen" und dann dass nehmen was einem Gefällt ! Und es müssen nicht immer die "großen" sein !
     
  4. psychoprox

    psychoprox Gold Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    In Oberhausen gibts noch die Lichtburg. Das ist ein kleineres Kino und viel besser als der komische Kinokomplex am Centro.
     
  5. AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)


    oder du wartest 12 monate, investierst 20 euro und holst dir ein premiere abo und geniesst im heimkino :D

    dann kannst du auch die frau öfters zum bier holen schicken
     
  6. manhattan

    manhattan Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    Erstmal vielen Dank für die Antworten.

    Daran denke ich auch mal wieder nach. Bisher kam ich zu dem Ergebnis, dass es sich bei meinem Bedarf nicht wirklich lohnt. Der Gang zur Videothek ist da eher denkbar und das mache ich sowieso.

    Was das nörgeln angeht: Nörgeln ist, wenns nicht stimmt oder wenn man dauernd auf Kleinigkeiten herrum reitet.
    Ich denke mal, das mein Beitrag eine klare Kritik oder auch Ansage ist. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es hier genau darum geht: Um Kritik. Und ganz Ehrlich: Einem Subpi (Subunternehmer oder auch Unter- Unternehmer) in einem Cinewasauchimmer- Kino seine Versäumnisse vorhalten, über die er eh jeden Tag stolpert, ist Unsinn. Kritik muss da erfolgen, wo sie auch gelesen oder gehört wird.

    Die Reaktion darauf wird sicher nicht lange warten lassen:
    - Ich werde bei der Kinoauswahl, wenn es denn nochmal eine gibt, besondere Sorgfalt walten lassen.
    - ..auf Forentips hier 8ten (!!) Danke für den Tip mit der Lichtburg. Der Name erinnert mich an alte große Kinos.
    - Ich werde mir jetzt doch einen Beamer anschaffen. Ich glaube, dass ich da dem Feeling am nächsten komme. (Mein Bigsofa stimmt gerade zu)
    - "Option 3, Der Dolby Prozessor ist "ausgestiegen", klingt dann immer Komisch"
    JA ! Genau so hörte sich der Film an. Heute hab ich mir auf Kabel zur Versöhnung nochmal STARTRECK angeschaut (mit Protest meiner Maus) "ES REICHT" :D Zuhause mit Nachos und Cheese vom Markenhersteller einfach kaum zu übertreffen. Wenn da nicht der besondere Kinokick wäre.. Der fehlt noch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2009
  7. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.911
    Zustimmungen:
    5.499
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    Oh hier scheint ja jemand ewig nicht mehr im Kino gewesen zu sein... ;)
    Nun, wenn man ins Kino geht sollte man sich des Erlebnisses bewusst sein das man an ein Massenereigniss teilnimmt. Je nach Film kann das auch vorteilhaft sein, bei Komödien z.B. oder negativ, wenn Leute bewusst stören.

    Und das das Kino so viel wie möglich Popcorn, Getränke und Eis verkaufen will ist auch nichts Neues. Mich stört da auch teilweise das intensiv hörbar Popcorn geknabbert wird.

    Ein wenig vermisse ich die Kinobars in der Ex-DDR. Hinter den Logenplätzen zwischen dem großem Kinoraum und einem sep Bereich war eine Glaswand gezogen.
    In diesem Bereich konnte man wie in einer Bar sitzen in bequemen Sesseln und sich leise bedienen lassen mit Getränken, kleinen Snacks und Knabberkram.
    Im Hauptsaal gabs keinen Knabberkram, durfte auch normalerweise nicht mit hineingenommen werden. Wenn ich sehe wie die Leute ihre Bestuhlung zurücklassen
    wünsche ich mir das durchaus wieder zurück.

    Schön war in Magdeburg auch das "Studiokino am Moritzplatz".
    Gibts noch. Aber damals passten nur 25-30 Gäste hinein die in Clubatmosphäre ebenfalls in Sesseln mit Beistelltischen saßen ihren Wein schlürften und hinterher wurde über den Film diskutiert...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2009
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.644
    Zustimmungen:
    2.828
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    Ist ja lustig, ich hatte Samstag ein ähnliches Erlebnis, und habe das gestern auch hier eingestellt :D
    Mir fiel vor allem die sehr mäßige Bild- und Tonqualität auf, verglichen mit dem was man heute zuhause schon für Standard hält.

    Gruß
    emtewe
     
  9. manhattan

    manhattan Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    ..habe Deinen Beitrag mit Interesse gelesen. Bis auf das Bild, das in meinem Fall gut war, abgesehen von der Farbbrillianz (das war auch das einzigste, was ok war), deckt sich das ganze mit meinem Kinoabenteuer.

    Na komm, Poppcorn gehörte schon immer zum Kinoerlebnis. Das verzweifelt leise knisternde Bonbonpapier bei einer leisen Szene gehört vielleicht auch dazu. :eek: Natürlich auch das ärgern drüber. Wenn mal was nicht so doll wäre, könnte man ja auch mal drüber weg schauen. Aber wenn nichts, aber auch garnichts mehr stimmt und einem dadurch der ganze Abend verunstaltet wird, ja dann muss das doch Folgen haben.

    Das schlimme ist ja: Wenn man mich in ein paar Monaten fragt, was ich vom STARTRECK11 halte, fällt mir nur noch dieses Antikino Cinestar in Oberhausen ein. Das wird mich noch ne Weile verfolgen. Meine Rückenschmerzen im Übrigen auch. Das war kein Witz.. Hatte echt ein Jahr Ruhe, bis Cinestar :(

    Vielelicht wäre es mal an der Zeit eine schwarze Liste zu machen? Ups- würde wohl Abmahnungen hageln :cool:
    Dann eben eine weiße Liste mit guten Kinos. Gemacht von Kinobesuchern..
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.644
    Zustimmungen:
    2.828
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kino Kritik (..oder macht sie doch ALLE dicht!)

    Nein, das ist eine relativ neumodische Erscheinung, die mit den Kinocentern kam. Früher gab es immer erst den Werbeblock, dann kam die Langnese Werbung, und die endete grundsätzlich mit dem Spruch "Gibts auch hier im Kino", dann ging das Licht nochmal an und man konnte Eis kaufen. Danach kam der Film. Naja, wenn man zwischendurch Durst hatte konnte man einen Knopf drücken, der leuchtete daraufhin auf, und es kam jemand der die Bestellung entgegenahm, tja, und in den letzten 5 Reihen standen Aschenbecher und es durfte dort selbstverständlich geraucht werden, also es war früher nicht alles besser...
    Das war zu einer Zeit als Bild und Ton die Qualität hatten wie man sie vom Anfang von Planet Terror und Deatch Proof kennt. Deswegen kam bei diesen beiden Filmen zuhause mit Beamer mehr Kino-Feeling auf, als heute in einem Kino, alleine die Knackser beim Ton, und dann kurz der dumpfe Klang - das ist Kino wie in meiner Kindheit :D
     

Diese Seite empfehlen