1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kinderpornos im Bundestag?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Cord Simpson, 5. März 2009.

  1. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    heute.de Nachrichten - Büro von SPD-Abgeordnetem durchsucht

    Also, wenn da nur ein Anfangsverdacht besteht: Ist es verantwortbar, dass dann schon in den Medien breitzutreten?
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.355
    Zustimmungen:
    2.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Woher haben die Medien die Information denn? Wenn die Staatsanwaltschaft das veröffentlicht hat, kann man davon ausgehen dass der Anfangsverdacht auch gut begründet ist.


    Andererseits versucht die Politik doch gerade Einfluss auf Personalentscheidungen der Nachrichtenredaktion des ZDF zu nehmen, und nun schlägt man halt zurück... (Signatur beachten!)
     
  3. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Ajo, da hast du Recht. Riecht schon nach mehr als ein bissschen Anfangsverdacht:

    "Die Ermittlungen begannen nach bisherigen SPIEGEL-Erkenntnissen mit einem Hinweis der Staatsanwaltschaft Bremerhaven. Bei einem Mann, der wegen der Verbreitung von Kinderpornografie beschuldigt wird, fand man zwei Handynummern, die Tauss zugeordnet werden konnten, außerdem seine Berliner Wohnadresse. Insgesamt sollen 23 Kontakte vermerkt sein, unter anderem per SMS und MMS, wobei auch eine Video-Sequenz mit kinderpornografischem Inhalt von Tauss' Handy an den Bremerhavener verschickt worden sein soll. In mindestens einem Fall soll Tauss auch eine DVD von dem Norddeutschen erhalten haben.
    Überzeugend für den Immunitätsausschuss war offenbar, dass Tauss sich in einer SMS an den Norddeutschen direkt vor einer Reise seines Bundestagsausschusses in der parlamentarische Sommerpause verabschiedet hatte. Zwei Tage nach seiner Rückkehr meldete er sich bei dem Bremerhavener zurück."

    spiegel.de
     
  4. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Wenn das stimmt, dann wäre das ein dickes Ding! Gerade Jörg Tauss...
    Auf der anderen Seite halte ich eine "Revanchehandlung" (Zitat Spiegel Online) auch für möglich. Schließlich ist Tauss ein vehementer Gegner der ganzen Zensurmaßnahmen, die gerade installiert werden und bereits installiert wurden.

    Den letzten Passus aus dem zitierten Spiegelartikel verstehe ich nicht. Weshalb war das Verabschieden in und das Rückmelden aus dem Urlaub der entscheidende Anlaß zur Aufhebung der Immunität? Das sind doch Dinge, wie sie täglich zu tausenden stattfinden.
     
  5. olvenstedter

    olvenstedter Platin Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    Sat+Kabel+Antenne digital Empfang
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    der behauptet, er würde schon jahrelang gegen kinderpornos ermitteln. erstens darf ein politiker überhaupt nicht strafrechtlich ermitteln und zweitens, warum hat der dann nicht schon längst polizei und staatsanwaltschaft eingeschaltet??



    bis jetzt ist der feine herr jemand, der im besitz von kinderpornografischen inhalt war, und dieses wohl sogar weitergeleitet hat an mind. eine weitere person.
     
  6. Fireglieder

    Fireglieder Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Langsam wäre es echt zeit für eine offizielle Pranger Behörde.

    Kneipen,entlassene Häftlinge die ihre strafe abgesessen haben und jetzt das.
     
  7. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Wann hat Tauss das gesagt?

    Mit Deinem zweiten Absatz im gleichen Beitrag, olvenstedter, weißt Du mehr als die ermittelnden Behörden. Mit solchen Behauptungen solltest Du sehr vorsichtig sein.
     
  8. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    944
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Nein, das geht auch eindeutig aus der Meldung hervor, warum diese Meldung dennoch gebracht wird macht schon stutzig und sollte, wenn auch nur spekulativ, hinterfragt werden

    Betroffen von den Durchsuchungen waren das Bundestagsbüro in Berlin und das Karlsruher Wahlkreisbüro

    Ist man wirklich dermaßen unwissend und speichert heikles Material im PC des Bundestagsbüro und im PC des Wahlkreisbüro?

    Kann es Situationen, Kenntnisse geben die eine nicht legale vorgehensweise unbekannter erfordert?
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.355
    Zustimmungen:
    2.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    Gestern in den Nachrichten wurde erwähnt er hätte sich in seiner Rolle als medienpolitischer Sprecher über dieses Thema informieren wollen, und daher die Daten.
    Er hat also nicht "ermittelt", räumt aber offensichtlich den Besitz ein, und damit ist das Thema eigentlich erledigt! Ab ins Gefängnis mit ihm!
     
  10. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    944
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kinderpornos im Bundestag?

    nein, es ist nicht von ermittlungen zu lesen sondern davon daß er sich schon seit jahren mit diesem thema beschäftigt. er ist fraktionsprecher für bildung forschung und medien und somit ist er auch zuständig für kinderpornographie im internet


    und wenn man weiter liest, erhärtet sich ebenfalls ein verdacht, daß ihm jemand ans bein p. inkeln möchte


    Intrige oder Racheakt?

    Erst vor drei Wochen musste Tauss bei einer Bundestagsanhörung auch zu den Vorstößen von Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) Position beziehen, die Kinderporno-Seiten im Internet sperren lassen will. Der SPD-Politiker warnte dabei vor Schnellschüssen. Man müsse vor allem die "Täter fangen", aber andererseits verhindern, dass das Internet an beliebigen Stellen gesperrt und freie Kommunikation behindert werde. Tauss zählte in den 90er Jahren zu den ersten Bundestagsabgeordneten mit eigener Homepage.

    Ob es sich um eine Intrige oder einen Racheakt aus der einschlägigen Szene handele, könne er nicht sagen. Aufgrund einer anonymen Anzeige wurde gegen Tauss schon einmal - mitten im baden- württembergischen Landtagswahlkampf 2006 - wegen Steuerhinterziehung ermittelt.

    Tauss, der zugleich Generalsekretär der SPD in Baden- Württemberg ist, sollte damals Honorare von mehreren tausend Euro nicht versteuert haben. Tauss hielt dagegen, er habe sie für die Tschernobyl-Hilfe abgeführt. Die Sache verlief im Sande.




    In jüngster Zeit war Tauss mit der eigenen Fraktionsspitze wegen diverser Alleingänge in Sachen Datenschutz angeeckt. Ihm wurde kurzerhand die Zuständigkeit entzogen. Sein SPD-Landesverband platzierte Tauss Mitte Februar auf dem sicheren Rang sieben der Landesliste für die Bundestagswahl im September.

    quelle
    heute.de/ZDFheute/inhalt/10/0,3672,7529738,00.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2009

Diese Seite empfehlen