1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Oktober 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.712
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die neue Website von Internet-Unternehmer Kim Dotcom soll rechtlich unantastbar werden. Der Nachfolger von Megaupload soll mithilfe mehrerer Sicherheitsmaßnahmen nicht mehr strafrechtlich belangt werden können.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.676
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Also werden nur noch Schlüssel getauscht.
    Gibst Du mir den Schlüssel für den XY Film gebe ich Dir den Schlüssel für den XX Film.
    lol. Und wen der Uploder den Schlüssel in einem andern Forum veröffentlicht, ist das sein Bier.
     
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Die Schlüssel werden nicht getauscht sondern wohl eher in den einschlägigen Foren gepostet.

    Alter Wein in neuen Schläuchen also. Auch bisher stand es ja jedem frei, seine Sachen erst zu verschlüsseln und dann hoch zu laden. Da wird es denn eben zwingend so sein. So arbeitet heute z. B. wuala schon. Nur das sich Anbieter wie wuala eher an die Datensicherungsklientel wenden, währenddessen der gute Kim das wohl eher nicht im Sinn hat.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.676
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Das ist klar.
    Aber offiziell ist es eine Tauschbörse.;)
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Und damit flächendeckend nicht mehr angreifbar, wenn er mit seiner "wir haben keine Ahnung was da hochgeladen wird" Strategie durchkommt. Die Alternative wäre ja ein Verbot des verschlüsselten hochladens und damit einhergehend die Kontrollpflicht jeder einzelnen Datei. Denn die Suchbots schlagen natürlich auch eher bei "Bond_Skyfall.rar" statt bei "978_UGH.rar" desselben Films an. Bin mal gespannt wie es ausgeht.
     
  6. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.142
    Zustimmungen:
    3.771
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Die ganzen OCH versauen doch jetzt schon immer mehr den Abmahnanwälten ihr erfolgreiches P2P-Geschäftsmodell.
    Wenn jetzt noch Schmitti mit seiner neuen "Masche" Erfolg haben würde, müßten die armen Anwälte vielleicht wieder richtig arbeiten, anstatt sich für das Versenden von Drohbriefen eine goldene Nase zu verdienen.
     
  7. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden



    MEGA ist ja wieder von Kim.Com und das tolle ist, es ist quasi "made in Germany".
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2012
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Sicher kommt er damit durch, wie Rapidshare, Netload, uploadet etc auch gestern, heute und morgen. Dem Kimchen haben die ja vorgeworfen, selbst Filme auf den eigenen Filehoster zu laden und das hat ihm das Genick gebrochen. Inwiefern es im Fall Kim jemals zu einem rechtskräftigen Urteil kommt, steht auch noch völlig in den Sternen.


    Damit wäre ich aber ganz und gar nicht einverstanden, meine Datensicherung unverschlüsselt ins Netz zu stellen.

    Ne, die Alternative ist, die einschlägigen Boards einfach zu durchsuchen und die Links zu den Filehostern den Filehostern zur Löschung vorzulegen. Ich begreife auch nicht. dass nicht längst so verfahren wird. Das ist mir ein völliges Rätsel. Ein einziger Prüfer könnte so an einem Tag ein komplettes Board ganz gewaltig schädigen.

    Angenommen ich schau auf einem Board die Filmbörse an würde ich pro Minute mindestens einen Link eines Filmes rauskopieren und dem Filehoster zur Löschung vorlegen können. Das wären 60 Filme pro Stunde, bzw. 480 Filme an einem Tag. Sowas macht man dann meinetwegen mit fünf Leuten auf jeweils verschiedenen Boards. Nach einem Monat wären die Uploader so genervt, dass wahrscheinlich eine Zeit Ruhe herrschen und wenns es wieder losgeht mit dem Uploaden, dann wiederhol ich das solange, bis auch die Boardbetreiber so genervt sind, dass einige Boards abgeschaltet werden.

    Eigentlich ganz einfach.
     
  9. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden


    Manche Leute sind schon sehr naiv!

    Weisst du wieviele Boards es alleine in Deutschland gibt?
    Wenn man Englisch, Französisch, Russisch oder eine andere
    Fremdsprache spricht reden wir von tausenden Filmfan Boards!

    Darunter auch solche die man nur auf Einladung betreten darf!

    Aber selbst wenn es ginge, das ist gar kein Problem für die
    Jugend, der Nachbarsjunge (15) ist mir mal im Hausflur mit 2 x
    2 Terrabyte Platten begegnet. Ich scherzhaft zu ihm:
    Musiktauschparty!? Er: Nicht nur sondern auch Spiele
    und Blu Ray Images (hergestellt mit freundlicher
    Unterstützung von Slysoft AnyDVD!).

    Seine Kumpels und er sprechen sich vorher ab wer
    was besorgt (Kauf oder Videothek) so bekommen 6-8
    Jugendliche pro Monat locker 20 Blu Ray Filme, 10 Spiele
    und 100 Songs zusammen und keine Internetüberwachung
    der Welt kann sie aufhalten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2012
  10. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kim Dotcom: Nachfolger von Megaupload soll straffrei werden

    Eben das ist naiv, solche Abschreckungsmaßnahmen als naiv zu bezeichnen.

    Niemand erwartet, dass komplett alles gelöscht wird. Das ist nicht das Ziel. Das Ziel ist Verunsicherung. Verunsicherung, ob der 10 GB-Film, der in einigen Stunden hochgeladen wurde, vielleicht nur eine Stunde oder sogar weniger 'on' ist. Wenn sich diese Verunsicherung herum spricht, werden viel weniger Leute bereit sein, tonnenweise Material hochzuladen.

    Und mal ehrlich. Es sind maximal eine Handvoll Boards, die den Großteil der Szene ausmachen. Die, die nur auf Einladung oder nach jahrelanger Nutzung die geheimen Foren öffnen, sind Peanuts gegen die zwei, drei großen Boards, auf den man alles findet und die so bekannt sind, dass Hinz und Kunz die finden und sich ihren Kram laden.

    Es geht nicht darum, alle Raubkopien komplett aus dem Netz zu entfernen. Dass das nicht möglich ist, ist ja wohl völlig klar. Es geht, wie geschrieben, darum, dass die großen Boards nicht so bekannt werden, dass selbst Oma Frieda ihre Serien oder Musik herunterlädt. Eben das ist in den letzten Jahren völlig ausgeufert.
     

Diese Seite empfehlen