1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kill the Boss (Bluray) extended cut

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von tonino85, 31. März 2012.

  1. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.080
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    Anzeige

    [​IMG]

    Inhaltsangabe:

    Nick, Kurt und Dale erleben ihre tägliche Plackerei inzwischen als derart unerträglich, dass es für sie nur noch eine Option gibt: Weil sie sich eine Kündigung nicht leisten können, müssen sie ihre Bosse loswerden. Zu diesem Zweck trinken sie sich reichlich Mut an und lassen sich von einem aufdringlichen Ex-Knacki zu einem windigen Komplott überreden … das Ergebnis ist ein komplizierter, angeblich todsicherer Plan, der sie ein für alle Mal von ihren Arbeitgebern befreien soll. Ein kleines Problem bleibt allerdings ungelöst: Selbst die besten Pläne sind nur so narrensicher wie die Köpfe, die sie sich ausgedacht haben.

    Jason Bateman (All Inclusive), Charlie Day (Verrückt nach Dir) und Jason Sudeikis (Hall Pass) spielen die drei unglücklichen Angestellten, die unter ihren unausstehlichen Bossen Jennifer Aniston (Er steht einfach nicht auf Dich!), Colin Farrell (Crazy Heart) und dem zweifachen Oscar®-Preisträger Kevin Spacey (American Beauty, Die üblichen Verdächtigen) zu leiden haben. Oscar-Preisträger Jamie Foxx (Ray) berät die Verschwörer als zweifelhafter Mentor, dessen eigene Reputation sich im freien Fall befindet.
    Nick (Jason Bateman), Dale (Charlie Day) und Kurt (Jason Sudeikis) haben es nicht einfach in ihren Jobs. So wird der brave Büroangestellte Nick aufs schlimmste von seinem sadistischen Boss David (Kevin Spacey) unterdrückt. Zahnarztassistent Dale muss tagtäglich die Schikanen seiner sexuell frustierten Chefin Julia (Jennifer Aniston) über sich ergehen lassen und der selbstsichere Chemiefirmenmanager Kurt muss die Drogensucht seines Vorgesetzten Bobby (Colin Farrell) ertragen. Schließlich sieht das Dreier-Gespann nur noch einen einzigen Ausweg aus ihrem frustrierten Arbeitsleben: Mord! Der vermeintliche Auftragskiller Mother****er Jones (Jamie Foxx) scheint dafür genau der richtige Ansprechpartner zu sein. Doch weit gefehlt - Jones rät den Freunden, die Sache, ganz im Stile von "Schmeiß die Mama aus dem Zug", selbst in die Hand zu nehmen. Also machen sich die amateurhaften Mörder in spe an die Arbeit ...

    Meine Meinung:

    Sehr guter Film, um mal abzuschalten und zu lachen. Die Art der Komödie ist mal etwas anderes, nicht so ein Einheitsbrei. Natürlich muss man auch ein Freund solcher Filme sein. Es spielen viele gute und auch bekannte Schauspieler mit.

    4/5 Sterne

    Kritik von Filmstarts.de:

    Viele haben schon einmal unter einem Chef gearbeitet, der den Berufsalltag sprichwörtlich zur Hölle macht. Die Hierarchie verhindert dann auch meist, sich effektiv gegen die Schikanen zur Wehr zu setzen. Was bleibt, ist die Flucht in die Fantasie, denn dort lässt sich den Mini-Despoten wenigstens Paroli bieten. Welche perfiden Rachepläne dabei in den Köpfen vieler Angestellten gedeihen, bleibt im Arbeitsalltag zum Glück unausgesprochen – dafür gibt es ja das Kino. In Hollywood werden eben nicht nur diabolische Cheffiguren geschaffen, sie dürfen auch gleich für ihre diktatorischen Methoden büßen. So zum Beispiel in der 80er-Jahre-Komödie „Warum eigentlich...bringen wir den Chef nicht um?", in der sich drei Sekretärinnen an ihrem chauvinistischen Vorgesetzten rächen. Auch der Titel von Seth Gordons („Mein Schatz, unsere Familie und ich") neuestem Komödienstreich spricht für sich: „Kill The Boss" ist eine bitterböse Satire auf den gemeinen Vorgesetzten, die vor allem dank toll aufgelegter Darsteller begeistert.

    3,5/5 Sterne
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2012
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kill the Boss (Bluray) extended cut

    Ich kann den Film auch nur empfehlen.
     
  3. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Kill the Boss (Bluray) extended cut

    Ich, als eigentlich der Nicht Komödien Fan, war begeistert. Über die gesamten Lauflänge kam keinerlei Langeweile auf, ein Joke jagt den anderen. Wie schreibt mein Freund tonino85? : "nicht so ein Einheitsbrei". Genau!, der ist einer von den richtig Guten. Dazu, Top Schauspieler in einer absolut spritzigen Komödie! Den darf man sich ohne Reue anschauen.

    5/5 Sterne
     

Diese Seite empfehlen