1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kerners Afghanistan-Talk: 17 000 Euro Zuschuss vom Bund

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Januar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.237
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Talkshow von Johannes B. Kerner in Afghanistan wurde auch mit deutschen Steuergeldern finanziert. Laut Informationen der Bundesregierung wurde die "Maßnahme der Informationsarbeit im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung" mit mindestens 17 000 Euro unterstützt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Kerners Afghanistan-Talk: 17*000 Euro Zuschuss vom Bund

    So dachte ich mir das. Und das sind die offiziellen Zahlen für diese Propagandaveranstaltung.
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Kerners Afghanistan-Talk: 17*000 Euro Zuschuss vom Bund

    Na geilomat :rolleyes:

    CDU Propaganda mit Steuermitteln. Fantastisch.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.348
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kerners Afghanistan-Talk: 17*000 Euro Zuschuss vom Bund

    Wenn sie zu lange am Ruder sind, verwildern bei allen Regierungsparteien die Sitten.

    Mündige Bürger wissen diese "Förderung" der "Information" richtig einzuordnen.
     

Diese Seite empfehlen