1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Keith Olbermann verlässt MSNBC - Fox News stichelt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Januar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.972
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der US-amerikanische Moderator Keith Olbermann hat am Freitagabend überraschend seinen Abschied von MSNBC bekannt gegeben. Nun stichelt Konkurrent Fox News: Olbermann sei Schuld daran, dass MSNBC ein "links-liberales Sprachrohr" geworden sei.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Keith Olbermann verlässt MSNBC - Fox News stichelt

    Aber FOX News ist ja balanced...
     
  3. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Keith Olbermann verlässt MSNBC - Fox News stichelt

    Ein hervorragendes Beispiel der Beeinflussung privater Medien durch Konzerne. Kurz vor der Übernahme von NBC Universal durch Comcast passiert das. Ein Schelm der Böses dabei denkt.

    Es scheint als wiederholt sich die Geschichte. MSNBC hat schon einmal sein bestes Pferd auf äußeren Druck hin gefeuert. Das betrifft sogar den gleichen Sendeplatz (8pm ET). Der Name: Phil Donahue. Ihn konnte man nicht auf dem Bildschirm lassen, während auf anderen der kommende Krieg gegen den Irak bejubelt wurde.

    Dummerweise hat man sich mit dem Sportreporter Keith Olbermann, der zwar zuvor schon einmal bei MSNBC und CNN war, aber in erster Linie durch ESPN's SportsCenter und als Baseball-Lexikon auf zwei Beinen bekannt ist, einen Ersatz geholt, der in seinen Kommentaren die Verbrechen und Betrügereien der Bu$h-Regierung heftig angriff, während ohne Ausnahme jeder "Journalist" sich unter seinem Schreibtisch verkroch.

    Da es den Quoten diente und die alten Skandale vergesssen waren(Michael Savage gefeuert, Joe Scarborough aus der Prime Time entfernt), nahm man dies hin. Schließlich entwickelte sich die abgeschlagene #3 und miese Kopie von FNC zur #2, die nicht mehr nur in der "demo" (25-54) sondern auch in der gesamten Zuschauerschaft CNN am Morgen und in der Prime Time überholt hat.

    Aber mit der Übernahme durch ComCast wird nun aufgeräumt. Auch im Unterhaltungsbereich sind schon viele Köpfe gerollt. Quo vadis, NBC Universal??
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2011
  4. contraspirit

    contraspirit Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Keith Olbermann verlässt MSNBC - Fox News stichelt

    Linkspopulist ist im Zusammenhang mit Olbermann ja mal ziemlich unpassend, insbesondere, da dieser Begriff regelmäßig im Zusammenhang mit Leuten wie Hugo Chavez benutzt wird und damit eher negativ konnotiert ist. Seine Berichterstattung und Kommentare waren zwar durchaus auch subjektiv geprägt, im Vergleich zu den Dreckschleudern auf der rechten, sprich Fox-Seite wie O'Reilly, Hannity und Glenn Beck ist er geradezu ein Ausbund von Ausgewogenheit.
     

Diese Seite empfehlen