1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Keine Vorprogramierung der Videorecorder mehr möglich

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dieter sacher, 9. Februar 2003.

  1. dieter sacher

    dieter sacher Neuling

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    Anzeige
    Ich habe mir jetzt ein DVD-T Gerät zugelegt. Muß leider feststellen das hier wieder nur die Bürger abgezogt werden sollen. Da ja die Sender jetzt alle über den Receiver eingestellt werden, kann sich der Viedeorecorder nicht mehr die mit Show-View Zahlen die entsprechenden Sender selbst einstellen. Kann also z.B. nicht mehr im Urlaub 1 Tag eine Sendung im ZDF und später dann auf einen weiteren Sender was aufnehmen lassen. Muß also den Sender am Receiver einstellen und kann dann nur von diesem Sender aufnehmen. ...oder mach ich da was falsch? Habe den Receiver mit Scartkabel an den Fernseher und mit Antennenkabel an den Videorecorder angeschlossen. Dieter entt&aum durchein durchein entt&aum entt&aum
     
  2. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    Das ist wie über Sat auch: Entweder du hast einen programmierbaren Receiver oder du hast Pech gehabt...

    Und VPS gibt´s digital LEIDER nicht.

    PS: Das heißt nich DVD-T sondern DVB-T!
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Dieter
    Tja, Timer und DVB-T-Boxen ist im Moment noch so´n Thema für sich. Wird schon wer´n. Sicher gibt´s schon Pläne, Videorecorder mit der nötigen Technik, die DVB-T empfangen und aufzeichnen können. Dann hat sich das Thema erledgt. Bis dahin: Geduld, junger Padawan. Oder eine 2. Box mit Programmiermöglichkeit kaufen und sie an den Videorecorder anschließen(für Leute, die nicht abwarten können winken )
    Schönen Sonntag, Reinhold
     
  4. dieter sacher

    dieter sacher Neuling

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    Danke schön für die Antworten. Jetzt fängt mein Receiver auch noch an zu spinnen. Nach ca 20 Min. geht die Farbe weg(Panasonic TU-CT 20E). Nach anschalten wieder ca 15 Min. und das gleiche Spiel. Gerät steht vollkommen frei. Habe hier gelesen das Andere auch das Problem haben und die Tips dazu beachtet. Werde morgen das Gerät zurück geben und erst einmal bei Sat. bleiben. Problem nur, unser Hauswirt(Bauherr des Hauses)hatte 1992 nur eine einfache Sat-Anlage für Astra 1B montieren lassen, weil später Kabelanschluß von der Post kommen sollte. Ist auch, aber allen Mietern hier zu teuer. Mit der Anlage gibs aber nicht alle Sat-Sender. Komischerweise aber bekommt ein anderer Mieter mit einem anderem Sat-Receiver mehr Programme als ich. Nun werde ich erstmal warten bis es bessere und preiswertere DVB-T Receiver gibt. Also Danke für die Antworten! Gruß!
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo nochmal
    Mit Sat haste dasselbe Problem, immer nur aufnehmen zu können, was du gerade guckst.
    Ja, ja, wieder die alte Leier, vor Jahren mal vom Hausbesitzer eine Schüssel hingestellt und nie wieder danach geguckt, ob man sie mal auf den neuesten Stand bringen könnte. Könnte sein, daß bei dir nicht nur die Elektronik draußen an der Schüssel, sondern auch der Receiver veraltet ist, wenn ein Anderer mehr Programme bekommt als du. Frag mal den Hausbesitzer(falls er einen PC hat), ob er noch an einem 386er rumklappert. Oder wie oft er seit Installation der Sat-Anlage sein Auto gewechselt hat.
    Bevor du jetzt frustriert dem Verkäufer im Laden, in dem du die Box gekauft hast, diese an den Kopp wirfst, weil sie deiner Meinung nix taugt, würde ich mal ein Softwareupdate machen. Kommt entweder über Antenne oder ist im WWW auf einer entsprechenden Site zum Download bereit. Falls das nix hilft, tausch sie gegen eine andere ein, wenn dann immer noch solche Aussetzer sind, dann kannste ausflippen.
    Nur nicht nach 3 Tagen gleich aufgeben, das wird schon. Andere Technologien brauchten auch ihre Zeit, bis sie tadellöser funzten.
    Gruß, Reinhold
     
  6. Wally

    Wally Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    291
    Ort:
    ganz weit draussen
    übrigens zum Thema Showview.

    Bei den meisten Videorekordern lassen sich die Leitzahlen umprogrammieren so dass er immer weiss wo welches Programm ist.

    Normalerweise vielleicht so
    ARD = 1
    ZDF = 2
    Pro7 = 3
    ...

    du kannst die aber so umstellen (steht vielleicht in der Anleitung des Rekorders)
    ARD = AV0
    ZDF = AV0
    Pro7 = AV0
    ...

    du musst den Receiver zwar immer noch auf das entsprechende Programm stellen aber der VCR nimmt alles auf was du ihm eingegeben hast
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    wie bei jedem Beistellgerät, egal ob DVB- S, DVB- C oder DVB- T, liefert dieses das aufzunehmende Signal.
    Am VCR ist für eine Aufnahme immer der AV- Platz anzugeben (nicht eine Programmplatz- Nr.!!!) sowie die entsprechenden Zeiten.
    Einige DVB- T Geräte besitzen eine Timersteuerung, so daß damit der DVB- R. an- bzw. auch vorprogrammiert auf den richtigen Programmplatz schaltet. Die Signalzuführung erfolgt direkt vom Receiver per Scart zum VCR und daher "AV" als aufzunehmendes "Programm". sch&uuml

    Als Nachtrag: die Leitzahlen bleiben bedeutungslos, haben im Regelfall nur bei analogen Kabelempfang einen Sinn. läc

    <small>[ 09. Februar 2003, 16:16: Beitrag editiert von: kopernikus23 ]</small>
     

Diese Seite empfehlen