1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Keine NTFS Festplatten an den neuen QLED TV´s ?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 8K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von melramo, 23. August 2018.

  1. melramo

    melramo Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Servus zusammen...

    Ich bin gerade ein wenig durcheinander. Ich war heute in einem Media Markt hier in Berlin, und habe mir mehrere TV´s angesehen.

    Samsung, Philips, Sony, LG....

    Mit dabei hatte ich eine 500 GB (2,5") Festplatte von WD, formatiert im NTFS Format. Diese wird von meinem ca. 6 Jahre alten LG problemlos erkannt.
    Auf der Festplatte waren ein paar freie "Testvideos" bzw. Files um die Geräte vor Ort mal auf Clouding, Banding usw. zu testen.

    Die Festplatte habe ich an einen Samsung GQ65Q6FN, Samsung GQ65Q7FN und den Samsung GQ65Q8FN angeschlossen. Keines der drei Geräte
    hat die Festplatte erkannt. Also einen der "Fachverkäufer" mal gefragt woran das liegen kann. Und die Antwort hat mich ziemlich erstaunt.

    Alle Samsung TV´s, insbesondere die neuen 2017 & 2018 QLED´s, erkennen ausschließlich Festplatten welche im FAT32 Format formatiert sind.

    WHAT ???

    Ich fragte ihn, ob das sein ernst sei, da sogar meine alte LG Krücke NTFS Festplatten erkennt. Der Verkäufer meinte JA, steht sogar in der Bedienungsanleitung der jeweiligen Geräte.

    Wollte deshalb mal hier nachfragen ob dem wirklich so ist, mir der Verkäufer Quatsch erzählt hat, oder es einfach an der Festplatte gelegen haben kann.

    P.S. einige LG TV`s haben die Festplatte zwar erkannt, wollten diese aber als erstes formatieren.

    Vielen Dank :)
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.165
    Zustimmungen:
    8.827
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wenn man aufnehmen will ist das heute bei 99% aller TV Geräte so. Die Aufnahmen werden dann ja verschlüsselt abgelegt.
     
    Redheat21 gefällt das.
  3. PeterL

    PeterL Junior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Löwe Connect 32, Technisat HD8+, Technisat Digipal T2 HD
    Bei einem Loewe TV sind Aufnahmen nicht verschlüsselt, nur ist die Festplatte, auch externe, im Linux Format formatiert.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.165
    Zustimmungen:
    8.827
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Richtig, deswegen schrieb ich doch bei 99% aller Geräte. Nur noch Leowe und Metz machen das nicht.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    1.666
    Punkte für Erfolge:
    163
    Unser LG aus 2015 macht solche Mätzchen noch nicht!!!
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    16.796
    Zustimmungen:
    1.422
    Punkte für Erfolge:
    163
    Man sollte als Kunde nicht pauschal davon ausgehen dass alle Konsumergeräte mit Datenträgern formatiert im NTFS Dateisystem umgehen können.
    Die Betriebsysteme von TV-Geräte u. Set-Top-Boxen beruht meist auf Linux oder Android, und diese unterstützen standardmäßig nicht das NTFS Dateisystem.
     
    Gorcon gefällt das.
  7. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.123
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ist ja auch egal, welche Formatierung der Datenträger für Aufzeichnungen haben muss, wenn das TV-Gerät die spezielle Formatierung durchführen kann. Die CI+ Mafia fordert eine verschlüsselte Speicherung von allen Aufzeichnungen, für Free-TV Programme eine Frechheit (diese Aufzeichnungen sollten immer unverschlüsselt gespeichert werden).
    Für die Wiedergabe von "Kopien" ist ein PC-übliches Datenträger-Format wünschenswert (für YouTube-Downloads / DVD-Rips etc.), entweder dann einen separaten Datenträger einsetzen (zweite USB-Schnittstelle) oder auf dem PC eine Format-Anpassung einsetzen, ansonsten kann die Video-Zuführung zum TV-Gerät mit diverser Wiedergabetechnik auch via HDMI-In erfolgen.
    LG zeigt ein kundenunfreundliches Verhalten, unterstützt den genormten CI-Standard nicht mehr / nur noch fehlerhaft!
    LG 55 c7d - Problem mit Mascom AlphaCrypt 3.19 > Quelle
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2018
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    1.666
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wird wohl eher am alten Mascom CI-Modul liegen, was nichtmal die letzte Firmware-Version hat. Aber egal, Panasonic u.a. hatten immer mal ernsthafte Probleme mit den AlphaCrypt Modulen. Wird auch seinen Grund haben, warum Mascom Ende 2014 die AlphaCrypt Module endgültig aufgegeben hat.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.165
    Zustimmungen:
    8.827
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein.
    Mittlerweile ist das bei LG jetzt auch der Fall. Es ist eher Absicht, als ein Bug.
    Nein, es gab kaum noch Anwendungsgebiete für das Modul.
     
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    1.666
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja, „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei!“.;)
     

Diese Seite empfehlen