1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Berry2, 22. Januar 2006.

  1. Berry2

    Berry2 Gold Member

    Registriert seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Das Premiere auf Kunden-E-Mails nicht reagiert, ist mir leider nicht neu. In meinem Fall wundert mich das allerdings schon, denn die könnten mit mir Geld verdienen.
    Ich bekomme nach Eingabe von kundennummer und Geheimzahl immer eine Fehlermeldung bei der Einwahl auf der Premiere-Direkt-Homepage. Da die Hotline immer besetzt war, habe ich vor über 2 Wochen eine E-Mail an Premiere geschrieben. Aber es kam keine Antwort. Obwohl in der automatischen Antwort steht, dass man nicht nochmal nachfragen soll, wann die Mail beantwortet wird, habe ich vor 3 Tagen nochmal eine Mail hinterher geschickt. Auch auf die kam keine Antwort.
    Ich werde aus dem Laden wirklich nicht mehr schlau. Wollen die nichts verdienen?
     
  2. Quälix

    Quälix Gold Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.725
    Ort:
    GF
    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Habe das gleiche Problem und habe nur einmal eine lächerliche Antwort von so nem Aushilfs-Fuzi erhalten... "Karte ist wohl defekt...".:eek: Komisch,dass es meistens bei Leuten eintritt die PrePaid und schon gekündigt haben. (Bei mir ist beides der Fall).:rolleyes:
     
  3. Berry2

    Berry2 Gold Member

    Registriert seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Deutschland
    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Ja, gekündigt habe ich auch. Da könnte es also mit zusammenhängen. Wobei ich mich gerade um diese Kunden besonders bemühen würde. Aber ist eigentlich nicht mein Problem. Das Leben geht auch ohne die Bestellung eines Direkt-Films weiter. So konnte ich mich schon vor dem Ablauf meines Vertrags davon überzeugen, dass man sich Fílme auch ganz gut im DVD-Verleih holen kann. Direkt-Bestellung ist zwar bequemer, aber wenn die von Premiere nicht wollen.
     
  4. Kundenb_Prem

    Kundenb_Prem Guest

    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Also sicher liegt es nicht daran, dass Ihr gekündigt habt. Es ist aber auch ohnehin sehr schwer das ganz hier zu prüfen. Das kann wirklich nur die Hotline machen.

    Was ich aber weis, dass neuerdings keine Bestellungen mehr gehen wenn z.B. keine Bankverbinung hinterlegt ist. Bisher lag die Entscheidung beim Hotliner. Jetzt geht es wohl garnicht mehr, wenn die Bankverbinung nicht angegeben ist.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Sorry für die Frage... Aber wie ist ein Prepaid-Abo ohne Angabe der Bankverbindung möglich? Normalerweise weigert sich Premiere dann das Abo zu aktivieren.
     
  6. Kundenb_Prem

    Kundenb_Prem Guest

    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Premiere ja. Aber der Fachhandel und auch andere Partner nehmen die zum Teil dennoch auf. Naja und wenn der Mitarebiter am Telefon nicht aufpasst, was ich nicht als "Dumm" oder so darlegen will, ist auch keine drin.

    Naja und viele Kunden sind ja auch schlau. Die melden das Abo an und Widerrufen ihre Einzugsermächtigung danach wieder. Dann haben wir auch keine mehr.
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Ähm, sorry. Das mit der Einzugsermächtigung stimmt nicht. Meine war laut System Mitte Oktober widerrufen, Premiere hat dennoch bis Dezember weiter abgebucht. Erst dann wurde das anwaltlich Premiere verboten.
     
  8. Kundenb_Prem

    Kundenb_Prem Guest

    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Dann haben die Mitarbeiter gepennt. Wenn ich nen Kunden am Telefon habe der den Widerruf wünscht oder er schreibt und ich das Schreiben oder die E-Mail bekomme MUSS ich das machen.

    Wieso solche sachen imm passieren, kann ich mir auch nicht erklären. Es ist nur Interessant das es immer das eigende Servicecenter von Premiere ist.

    Auch wenn ich jetzt wieder verhasst werde. Aber ist leider so.
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Dann aber die Frage... Wieso hat Premiere den Widerruf im System gehabt? Jedenfalls wurde dieser im Schreiben an meinen Anwalt bestätigt. Der Eintrag war drin, die Abbuchung erfolgte trotzdem.
     
  10. Kundenb_Prem

    Kundenb_Prem Guest

    AW: keine Direkt-Bestellung möglich, aber Premiere hilft nicht

    Naja haben die das Schreiben da gehabt und die Bankverbinung gelöscht, oder nur das Schreiben dagehabt?

    Woebi es jetzt auch schwer ist das zu wissen. Sowas muss man immer sehen.

    Im Normalfall wird sowas bearbeitet
     

Diese Seite empfehlen