1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein SAT-Empfang, Digital Kabelfernsehen aber i.O.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Felix_bo, 30. August 2016.

Schlagworte:
  1. Felix_bo

    Felix_bo Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo alle zusammen, ich habe folgendes Problem:

    ich habe letzte Woche auf dem Dach eine Satellitenanlage mit einem 4-Fach LNB installiert. Vom Dach gehen dann vier Kabel durch den Mast auf den Dachboden. Dort ist derzeit ein Hausverteiler, wo Digital Kabelfernsehen an die drei Haushalte im Haus verteilt werden (Unitymedia). Die Kabel sind per F-Stecker an den Verteiler angeschlossen. Den ersten Haushalt den ich umgestellt habe, der hat einen Fernseher mit Triple Tuner. Nachdem ich dann auf dem Dachboden den Stecker vom Hausverteiler auf SAT umgesteckt habe und auch am Fernseher auf den F-Stecker umgesteckt habe, lief der Empfang. Die ÖR in HD und Ruckelfrei. Bei dem zweiten Haushalt allerdings habe ich sowohl im Wohnzimmer als auch im Schlafzimmer einen Anschluss, allerdings nur ein Kabel, welches auf den Dachboden ging. Nachdem ich da dann zwei Receiver angeschlossen hatte und auf dem Dachboden umgesteckert hatte, zeigte mir ein Receiver keinen Empfang an und der zweite Receiver die Meldung "Antennenüberlastung". Kurze Recherche im Netz später: Eventueller Kurzschluss im Kabel. Ich hab dann geschaut, wo die Kabel verbunden sind: absoluter Pfusch!! Ich hab dann einen SAT-Verteiler gekauft (Schwaiger VTF 7842) und eingebaut. Danach hatte ich nicht mehr die Meldung "Antennenüberlastung" aber immer noch keinen Empfang. Wenn ich nun wieder auf Digital Kabel umstecker, läuft auf beiden Sendern Kabelfernsehen in HD problemlos. SAT-Empfang habe ich aber keinen, hat irgendeiner eine Idee woran das liegen könnte?

    Über Tipps würde ich mich sehr freuen!!

    MfG Felix
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ein Verteiler im engeren Sinn hat nach einem LNB nichts verloren, es sei denn, es handelte sich um ein Unicable-LNB.

    Bei zwei Dosen an einem Kabel gibt es entweder lokal noch einen Verteiler oder Abzweiger, oder es sind Durchgangs-Antennensteckdosen installiert.

    Andere Möglichkeit: Eine ursprünglich für Kabel-TV installierte Antennensteckdose macht einen Kurzschluss. Oder wurden die Dosen gegen Sat-taugliche getauscht? Wenn nicht, welche Typbezeichnung steht auf den vorhandenen Dosen?

    Der Verteiler mag ja grundsätzlich geeignet sein, aber wenn zwei Empfangsgeräte an einem Kabel freie Programmwahl haben sollen, dann geht das nur mit einem teilnehmergesteuerten Einkabelsystem.
     
  3. Felix_bo

    Felix_bo Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Der Verteiler ist noch für den Kabelempfang. Nach dem LNB habe ich keinen Verteiler (außer dem oben beschriebenen Splitter von Schwaiger.

    Die Kabel waren bisher so verbunden, dass die Kupferdrähte mit einer Lüsterklemme verbunden waren und die Außenleiter/Abschirmung auch verbunden wurden (von zwei Kabeln zusammengedreht und zum dritten Kabel eine Verlängerung mit Kupferkabel, da die Abschirmung scheinbar nicht lang genug war [das meinte ich mit "absoluter Pfusch"]).

    Da muss ich später mal nachschauen, die Typenbezeichnung weiß ich nicht.

    Wie oben schon gesagt, der Verteiler war/ist nur für Kabelfernsehen gedacht. Von der Schüssel gehen die Kabel direkt in die verschiedenen Haushalte.
     
  4. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ob jetzt Verteiler oder Splitter, bei SAT kannst du nicht einfach das Signal aufteilen (nur bei Einkabelsysteme).
     
  5. Felix_bo

    Felix_bo Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Warum sollte man denn nicht mit dem Splitter ein Kabel vom LNB auf zwei aufteilen können? Das die Receiver nicht gleichzeitig funktionieren ist mir bewusst.

    Ich habe es jetzt soweit geschafft, dass ich das Kabel, welches direkt vom Dachboden kommt, mit einer Verlängerung an einen Receiver anschließen konnte und auch Empfang hatte. Also gibt es schon mal kein Problem mit dem Kabel, von der Wohnung zur Schüssel, geil!
    Jetzt habe ich mal die Dose aufgeschraubt, aus welcher das Kabel zum Receiver geht. Die Verbindung mit dem Kabel sah auch irgendwie nicht soooo geil aus, hab die nochmal schöner gemacht. Wenn ich jetzt dann das Kabel am Receiver habe, kommt dort wieder die Meldung "Antennenüberlastung". Was sollte ich noch ausprobieren? Neue Dose vielleicht? Das Kabel möchte ich ungerne neu ziehen, weil ich die Strecke nicht nochmal neu verputzen & streichen möchte :(

    Ich bin Dankbar für jeden Denkanstoß!!
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Aber auch für den wechselweisen Betrieb ist eine Zusammenschaltung mit eine Splitter suboptimal. U.a. kann es nötig sein, den nicht aktiv genutzten Receiver komplett auszuschalten, damit eine im Standby aktive LNB-Versorgung nicht stört.

    Eine Antwort zum Typ der vorhandenen Dose steht aus.

    Wenn man nicht das Kabel, sondern ein Leerrohr eingeputzt hätte, wäre ein Tausch des Kabels, so er denn nötig sein sollte, kein Problem. Kritisch sind insbesondere Kabel mit Alugeflecht, denn das Alugeflecht eines direkt eingeputzten Kabels kann durch Korrosion zerstört werden.
     
  7. Felix_bo

    Felix_bo Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Da lag das Problem. Auf der Dose war zwar keine Typenbezeichnung, ich hab die aber mal ausgebaut und bin damit in den Baumarkt, dort hab ich dann die Verpackung gefunden. Daneben waren die SAT-fähigen Dosen. Hab davon zwei gekauft, siehe da, alles läuft!!

    Danke!!
     

Diese Seite empfehlen