1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Ort ohne Dich

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 23. August 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.896
    Zustimmungen:
    565
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Ira Levinson (Alan Alda) ist 91 Jahre alt, krank und einsam. Eines Tages hat er einen Verkehrsunfall, bei dem er schwere Verletzungen erleidet. Niemand kommt, um dem alten Mann zu helfen, der sich nicht aus dem Fahrzeug befreien kann. Er halluziniert und seine Frau Ruth (Oona Chaplin), die vor neun Jahren gestorben ist, erscheint ihm. Sie ermutigt ihn, am Leben zu bleiben, indem sie Ira in ein Gespräch über die gemeinsame Vergangenheit verwickelt. Nur ein paar Kilometer entfernt trifft die junge Kunststudentin Sophia Danko (Britt Robertson) den Cowboy Luke Collins (Scott Eastwood). Obwohl die beiden aus völlig verschiedenen Welten kommen, verlieben sie sich ineinander. Und trotz aller Unterschiede werden sich die Schicksale von Ira, Ruth, Sophia und Luke berühren…

    MEINE KRITIK:
    Kein Ort ohne Dich, ist eine weitere Nicholas Sparks Verfilmung und ich finde diese Verfilmung ist sehr gut gelungen. Es ist in meine Augen nach Wie ein einziger Tag, einer der besten Liebesfilme seit langer Zeit. Die in Rückblenden erzählte Liebesgeschichte, ist wunderschön fotografiert und punktet mit tollen Jungdarstellern in der realen Geschichte und auch in der der Vergangenheit u.a. ist hier auch ein bekanntes Gesicht aus Game Of Thrones zu sehen.
    Für mich, bekommt dieser sensible, toll bebilderte und sehr schöne Film verdiente 7,5/10 Punkte und hat auch mehr Potential als die letzten Verfilmungen von Nicholas Sparks.

    [​IMG]
     
  2. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: Kein Ort ohne Dich

    Also, so langsam werde ich Fan der Nicholas Sparks Roman-Verfilmungen. Sicher, alle Werke handeln von Schicksal, Liebe und Schmerz, wie diese jedoch auf Zelluloid gebannt wurden, trifft schlicht und einfach meinen Nerv.
    Wie auch diese Story, wobei es ja eigentlich zwei sind: die von Ira (Alan Alda als alter und Jack Huston als junger Ira) in der Vergangenheit sowie die von Luke (Scott Eastwood) und Sophia (Britt Robertson) in der Gegenwart. Zu sagen wäre, dass mir Iras Lebensgeschichte mit seiner großen Liebe zu Ruth (Oona Chaplin) näher geht und besser gefällt, als die der beiden Jungstars. Keine Frage, die Chemie zwischen S. Eastwood und B. Robertson stimmt, dennoch fehlt mir das Gefühl der wahren Liebe (jedenfalls kommt es bei mir so rüber). Auch dass Sophia zu Anfang einfach Iras Korb öffnet und beginnt, dessen Briefe zu lesen, finde ich ein wenig unpassend, aber sonst wäre sicher der Aufhänger für das folgende zerstört gewesen. Dies ist aber nur ein kleines Manko zu der insgesamt toll erzählten Geschichte. Zurück bleibt Iras wahre Aussage: Liebe bedeutet Opfer zu bringen.

    Fazit: gute schauspielerische Leistungen aller Mitwirkenden und mal wieder zu herzen gehende Story, so wie ich es mag. Daher von mir 7/10 Punkte.
     

Diese Seite empfehlen