1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Kabelnetzbetreiber als Aussteller

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Joachim Wahl, 30. August 2003.

  1. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    Anzeige
    Tja habe gestern enttäuscht fest gestellt das kein Kabelnetzbetreiber auf der IFA ausstellt.

    Es ist weder Kabel Deutschland mit seinen 6 Regionalgesellschaften, ish, iesy, KabelBW, Primacom noch Bosch Telekomm auf der IFA als Aussteller wohl gemerkt, was nicht heissen soll das sie nicht als Besucher "undercover" hier dabei sind.
    Aber mit "undercover" kennt sich ja unser Kabelanbieter KabelBW einwandfrei aus, mit Ihren dauerten Tests im Kabelnetz.

    Persönlich habe mich darauf gefreut bei Kabel Deutschland die Micro-HTML zu testen, aber da diese nicht da ist kann auch logischer weise nichts getestet werden auf der IFA.

    Gruß

    Joachim Wahl
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Kabelanbieter würden bei Consumer-Messen doch nur Beschwerden ernten. Die sind auf der ANGA vertreten, wo sie sicher gehen können, dass sie nicht mal versehentlich von einem Riesen namens Heinz oder Klaus eine fette Pranke in der Fresse haben winken

    Ich wette, dass 90% aller Kabelkunden arg unzufrieden sind, mit dem, was sie da "angeboten" bekommen.

    <small>[ 30. August 2003, 13:19: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  3. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    FWIW, auf der IFA 2001 war die Kabel Deutschland noch mit einem Stand vertreten. Aber einen solchen Auftritt hätten die sich auch damals schon sparen können - ausser Prospekten mit abgedroschenen Phrasen und falschen Antworten des Messepersonals ("Wann wird denn in Berlin-Charlottenburg endlich auch das Kabel ausgebaut?" - "Ich würde mal so in 1-1,5 Jahren sagen" - Ist bis heute nicht geschehen und wohl auch nicht geplant) war auf deren Stand nichts zu holen.

    Und da die in den letzten 2 Jahren sich auch NICHTS gescheites ausgedacht haben, hätten sie entsprechend wieder nichts zu präsentieren.

    Das Kabel ist tot, und wenn es nicht sehr bald wiederbelebt wird, sollte es rasch begraben werden, sonst fängt es noch an zu stinken!

    <small>[ 30. August 2003, 13:39: Beitrag editiert von: Robert Schlabbach ]</small>
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    <small>[ 30. August 2003, 13:40: Beitrag editiert von: Robert Schlabbach ]</small>
     
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    Der war gut breites_

    Ich gebe meinen Vorrednern vollkommen recht. Da sind zwar Sachen für das nächste Jahr geplant, aber da bei KabelD noch nie etwas geschehen ist, was angekündigt wurde (ausser Erhöhungen), bleibt man wohl doch lieber gleich von den Messen fern.

    Eigentlich wäre gerade das eine Möglichkeit zu zeigen, wie man zum Kunden steht. Aber was solls sch&uuml
     
  6. Der.Prophet

    Der.Prophet Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Arnsberg
    Und dabei wäre es doch soo einfach...

    Man müsste nur 5 analoge Programme streichen (z.B. die Franzosen, 9live, DSF, VIVA plus und !!!QVC!!!) und durch direkt vom Satelliten eingespielte Transponder ersetzen. Schon hat jeder größere Digitale Vielfalt als die analogen Programme und wäre zufrieden.

    ...und die Netzbetreiber könnten sich wieder unter innovative Menschen mischen...

    Sollte ihnen eigentlich am herzen liegen - Sat ist nach spätestens einem Jahr wieder reingeholt winken
     

Diese Seite empfehlen