1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein HD Signal bei nur einem Receiver, LNB Tausch ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von frostixxl, 10. Mai 2016.

  1. frostixxl

    frostixxl Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,
    wir haben unseren Technisat HD S2 Plus ersetzt durch einen Technisat Digit Isio S2.
    Vorher hatten wir die öffentlichen HD Sender (ARD etc.) ohne Probleme empfangen.
    Nun sind die Sender zwar in der Senderliste enthalten und wenn man sie einschaltet bekommt man die aktuelle Sendung etc. angezeigt, aber man bekommt kein Bild, bei keinem HD Sender.
    Im Haus sind noch weitere Technisat Receiver, die alle weiterhin funktionieren.

    Ich habe den Receiver im ganzen Haus ausprobiert, überall kein HD Bild. Beim Nachbar an seinem Anschluss funktioniert er aber tadellos (inkl. HD Bild).

    Ich habe daraufhin verschiedene Tests gemacht, die Schüssel versucht neu einzustellen, aber egal wie, ich bekomme kein HD Bild bei nur dem einem Receiver.

    Laut Forum könnte der LNB den Geist aufgeben.

    Ich habe direkt am LNB H/H Signal den Receiver angeschlossen und ein Signalpegel von 94 %, im Zimmer, wo der Receiver eigentlich stehen sollte nur um die 50 %, aber immer um die 10.7db.
    Direkt nach dem Multischalter (WISI OY58) habe ich bereits 20% Verlust.

    Spricht für einen defekten Multischalter, oder ?

    Macht es Sinn gleich einen Octa LNB zu verbauen ? Wenn ja, welchen ?

    Der Multischalter wird über ein Netzteil betrieben. Wenn ich nur den Multischalter austauschen würde, sollte wieder einer mit Stromversorgung verwendet werden oder ohne ? Hatte Technisat 0000/3260 oder Kathrein EXR 158 im Sinn.

    Der LNB ist nicht so ohne weiteres erreichbar.
    LNB und Multischalter dürften gute 15-20 Jahre bereits wieder alt sein.
    Der Empfang ist bisher ohne Probleme, gutes Bild, auch bei schlechtem Wetter. Es muss schon abarti viel Regen kommen, dass das Bild ausfällt. Bisher vielleicht 2 mal in 8 Jahren.

    Würde gerne Eure Meinung dazu mal hören.
    Danke
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Solange ein TechniSat die Signalqualität mit 10,7 db anzeigt, sind niedrigere Pegelwerte irrelevant.

    Wegen des Ausfalls der HD-Programme wäre es viel interessanter gewesen, den unwilligen TechniSat direkt mit dem Kabel zu verbinden, das sonst am Multischalereingang H/L angeschlossen ist. Denn für mich klingt das bislang weniger nach einem Problem mit Pegel oder Signalqualität, sondern nach einem mit der Umschaltung.
     
  3. frostixxl

    frostixxl Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Horizontal / Low ?
    Kann ich noch mal ausprobieren.

    Umschaltungsproblem des LNB ?

    Dachte, ich kann nur direkt an H/H Astra empfangen, wobei für was wären die anderen :D

    Naja, nicht ganz meine Technik ;)
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Eben, für was vier Kabel, wenn man alles an H/H empfangen könnte? Über H/H kommen die meisten SD-Programme. Daher war der Direktanschluss an H/H das Mittel der Wahl im SD-Zeitalter. Wie sich die Programme auf die vier Ebenen (und damit die vier Kabel) verteilen, steht in dieser Liste, die allerdings nicht ganz korrekt ist (So gehört 3sat HD nicht in das erste Feld, sondern in das zweite zu KiKa HD auf 11347.).

    Falls Das Erste HD auch direkt am H/L-Kabel nicht zu empfangen sein sollte, siehe nach, ob noch am H/L-Kabel eine gute Signalqualiltät für manuelle Suchen auf 11490 MHz bzw. 11498 MHz, jeweils Polarisation horizontal, Symbolrate 22000 kSym/s (Modulation DVB-S2/8PSK) angezeigt wird.
     
  5. frostixxl

    frostixxl Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    So, schneller Test:

    Habe nach dem LNB eine Kupplung dran gemacht und mein Kabel nach unten direkt quasi angeschlossen ohne Multischalter.
    erstes Bild ist im Wohnzimmer Antenneneinstellungen
    [​IMG]

    [​IMG]

    zweites Bild manuelle Sendersuche

    [​IMG]

    drittes Bild Receiver direkt an das Kabel des LNB angeschlossen (Antenneneinstellungen)

    [​IMG]

    viertes Bild Sender suchen manuell oben direkt am LNB

    [​IMG]
    95% und 11,6db

    Das Erste HD konnte ich auch direkt am LNB auf H/L nicht sehen.
    Habe die Suche laufen lassen, keine neuen Programme gefunden.

    Sieht etwas komisch aus, da ich den Beamer auf das schräge Dach projiziert habe :D

    Für mich sieht das ja fast aus, als wäre das Kabel nach unten defekt, aber dann wären ja alle Kabel fehlerhaft *Kopfkratz*
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Worin bestand der Unterschied der Setups zu den Bildern 1/2 (auch ohne Multischalter) bzw. 3/4?

    "direkt an das Kabel des LNB " klingt doch so, als wäre das Kabel vom LNB zum Multischalter immer noch im Spiel. Oder hattest Du den Receiver mit einem neuen Kabel direkt an den Ausgang (und nicht wie geschrieben Kabel) des LNBs angeschlossen?

    Bild 4 zeigt aber immerhin sehr gute Werte für den Transponder mit Das Erste HD, wenn auch auf einer etwas abweichenden Frequenz. Ohne LNB-Fehler hätten für 11490 MHz dieselben Werte angezeigt werden müssen (Kein Feedback von Dir dazu.). Wegen Bild 2 sieht es allerdings dann tatsächlich nach einem Kabelproblem aus, wenn Du für die Bilder 3 und 4 mit einem neuen Kabel direkt an den LNB-Ausgang gegangen bist.
     
  7. frostixxl

    frostixxl Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Der Unterschied zwischen 1/2 und 3/4 besteht darin, eine Kupplung zwischen LNB Kabel und Kabel nach unten reingemacht zu haben, ohne Multischalter. Der Multischalter war bei allen Bildern nicht Bestandteil.

    Im Wohnzimmer hatte ich erst die 11490 Frequenz genommen, da habe ich absolut nichts rein bekommen. 11490 hatte ich leider unterm Dach nicht mehr ausprobiert, sondern gleich 11498.
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das kapier' ich scheinbar immer noch nicht. Das liest sich an sich so, als wäre für 1/2 der Receiver am üblichen Standort verblieben, aber statt der geschalteten Verbindung über den Multischalter verband eine Kupplung das LNB-Kabel direkt mit der Teilnehmerleitung zum üblichen Standort des Receivers, während für 3/4 der Receiver am Standort des Multischalters aufgebaut und direkt mit dem LNB-Kabel verbunden wurde. Ist das tatsächlich so gemeint?

    Falls ja, wäre das für mich unerklärlich. Es sei denn, Du hättest bei der Verbindung der Kabel mittels der Kupplung irgendeinen Fehler gemacht. Denn ohne Fehler würde das Testergebnis auf einen Defekt des Kabels hindeuten, das vom Multischalter zum üblichen Receiverstandort führt. Das passt aber nicht dazu, dass nur der eine Receiver ein Empfangsproblem hat, welches aber nur mache Programme betrifft, dafür aber im ganzen Haus auftritt.


    Von einem Fehler mit der Direktverbindung über die Kupplung ausgehend:
    Bei dem miesen Pegelwert im Wohnzimmer weiß man halt nicht, ob kein Signal für 11490 MHz, aber gute Qualität (wenn auch Pegel fast 0) für 11498 MHz tatsächlich etwas mit den Frequenzen zu tun hatte. Um nicht noch einmal oben testen zu müssen: Gehe mal in die Antenneneinstellungen, wechsle vom LNB-Typ Standard auf Benutzer und verändere in den dann zugänglichen weiteren Einstellungen LOF Low Band vom voreingestellten Wert 9750 MHz auf 9745 MHz. Ist Das Erste HD so zu empfangen?
     
  9. frostixxl

    frostixxl Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Ja, war ganz genau so gemeint, daher stehe ich auch auf dem Schlauch.

    Technisch kann ich es mir auch nicht erklären, außer die Kupplung ist Müll.


    Da ich die Werte eigentlich anders kannte im Wohnzimmer inkl. Multischalter, habe ich nun noch mal Bilder gemacht im Wohnzimmer mit bestehender Verkablung inkl. Multischalter, also so, wie es immer war und auch sein sollte.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Also würde ich mal sagen, die Kupplung war Dreck für den Test, das würde wenigstens ein bisschen was erklären.

    Nun kommen wir zum von Dir angesprochenen Test mit verändern des LOF Low Band.
    Was soll ich sagen, Das Erste HD ist da.

    Was hat das genau zu bedeuten ? Mir sagt das jetzt ziemlich wenig.

    Zudem sei angemerkt, dass ich dennoch einen schwachen Pegel habe und für mich der Multischalter einen an der Klatsche hat.
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Jedenfalls ist ohne einen Fehler mit der Verbindung über die Kupplung das Testergebnis nicht mit dem Gesamtfehlerbild (Ausfall neuer Receiver an allen Anschlüssen) in Einklang zu bringen.

    Tatsächlich etwas "an der Klatsche" hat das LNB (s.u.). Die niedrigen Pegelwerte (Ich kann mich da nur wiederholen.) sind so was von irrelevant, solange man einen störungsfreien Empfang hat und der Receiver für Technisat-Verhältnisse Top-Werte für die Signalqualität anzeigt.

    Da Das Erste HD nicht mit Standard-Einstellungen zu empfangen war, ist von einem teildefekten LNB auszugehen:

    Die vom Satelliten empfangenen Frequenzen sind zu hoch, als dass man sie über ein Koaxkabel mit hinnehmbaren Verlusten übertragen könnte. Daher werden die Signale im LNB zu deutlich niedrigeren Frequenzen hin verschoben. Dafür werden in den bei uns üblichen LNBs die zwei Oszillatorfrequenzen 9750 MHz und 10600 MHz erzeugt, die man in den Einstellungen des Receivers wiederfindet. Stark vereinfacht werden die HD-Programme im LNB um 9750 MHz nach unten gemischt. Besser gesagt, sie sollten um diesen Wert in der Frequenz verschoben werden. In Deinem Fall arbeitet zumindest der einen Oszillator des LNBs offenbar nicht korrekt. Kleine Abweichungen werden vom Tuner ausgebügelt, eine zu große Abweichung führt zum Totalausfall, wobei das – wie bei Dir – nicht alle Receiver betreffen muss. Theoretisch wäre auch ein Defekt dieses Receivers als Auslöser denkbar, so etwas hatte ich aber noch nie beobachten können.

    Von einem teildefekten LNB ausgehend stellt sich die Frage: Möchtest Du lieber das LNB tauschen oder den vermutlichen Frequenzfehler des LNBs noch genauer untersuchen?
     

Diese Seite empfehlen