1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Orangensaft, 8. November 2009.

  1. Orangensaft

    Orangensaft Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallöchen,

    folgendes Problem:

    Wir hatten vor zu KabelBW zu wechseln. Als die Kabeltechniker kamen, wurde uns gesagt das wir keinen Hausübergabepunkt haben. Damals konnten sich die Hauseigentümer entscheiden ob Sie einen nehmen möchten. Unser Eigentümer war scheinbar zu geizig dafür und hat das verweigert daher bekommen wir unsere TV signale aus irgendeinem Haus in der Nachbarschaft (Blockhaus)

    Nun stellt sich mir die Frage, ob es möglich und sinnvoll wäre, sich einen Hausübergabepunkt installieren zu lassen.
    Natürlich wird der Preis eine Rolle spielen. Gibt es da einen Schritt und ja, wieviel kostet das denn im durchschnitt?

    Noch anzumerken ist, dass ich ohne DBOX ein schlechteres Bild empfange und vorallem nicht jeden Sender. Mit DBOX zwar auch nicht die Sender wie MTV oder VIVA aber immerhin ein besseres bild. Ich denke das durch den intigrierten verstärker der DBOX das bild besser wird.

    Wichtig ist einfach, kann man dies nachrüsten lassen? (Habe gelesen es kommen dann irgendwie Kabel aus dem erdreich da dran o_O) und was kostet das ganze im schnitt?

    200, 300, 400, 500?
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Wenn bei Euch bereits ein Linienkabel das Haus versorgt, was willst Du dann mit einem separaten HÜP ? Es muß lediglich sichergestellt sein, daß über das Linienkabel ein Normpegel ankommt und dann Eure Hausverteilung normgerecht ist.
     
  3. Orangensaft

    Orangensaft Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Wenn die Techniker von KabelBW sagen das wir keinen HÜP haben und einen brauchen um dort Inet zu beziehen dann wird das schon seine richtigkeit haben nehm ich an.

    Scheinbar reicht es nicht wenn der HÜP von einem anderen Haus dazu verwendet wird damit unser Haus nen Bild bekommt. Evtl Signale zu schwach oder keine Ahnung. Oder die Wissen nich wo der Hausübergabepunkt liegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2009
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Das nimmst Du aber auch nur an.

    Wenn bei Euch derzeit ein versorgendes Linienkabel vorhanden ist, dann muß es logischerweise ein Normsignal zu Euch bringen, damit zumindest bei Euch im Keller die Bilder ordentlich sind. Die Linie muß selbstredend rückkanaltauglich sein, damit Internet genutzt werden kann.
    Ob beides über den bereits jetzt versorgenden HÜP oder über einen separaten HÜP erfolgt, ist technisch gesehen unerheblich.
    Unabhängig von der Linie muß natürlich auch das Hausverteilnetz den Anforderungen für 3play entsprechen.
     
  5. Orangensaft

    Orangensaft Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Das kann ja alles sein, das ändert aber nix daran das die sagen das das nich geht und man nen übergabepunkt braucht fürs inet.

    Da bringt es mir auch nix zu wissen das es evtl doch gehen würde aber die nich machen.

    Deshalb die kosten was sowas kosten würde damit das von denen überhaupt umgesetzt wird.
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Warum hast Du dann nicht gleich die Techniker gefragt, was das kostet ? Die müssten es doch wissen bzw. Dir einen Ansprechpartner benennen können, oder ? Der zuständige Kabelnetzbetreiber ist der Einzigste, der Dir ein Erdkabel mit HÜP ins Haus legen wird, von daher brauchst Du auch nur ihn fragen. Preisangebote kannst Du Dir vom nächstgelegenen Tiefbauer machen lassen.
     
  7. Orangensaft

    Orangensaft Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Das mit den Technikern is schon länger her.

    Die Techniker meinten das es sich nicht lohnen würde für eine Partei nen Punkt zu installieren. KabelBW würde das wohl nich machen.

    Aber wo man gerade bei der sache ist, hat nicht der Hauseigentümer (in diesem falle Curanis) die Pflicht ein klares Bild zu liefern? Das bild ist ohne eigene Verstärker nämlich nicht zwingend berauschend.

    Ich hab erst mal eine Anfrage an Curanis gesendet und danach werd ich mich mal um die anderen Stellen wenden und fragen was es genau kostet. Hätte ja sein können, dass jemand bereits das gleiche Problem hatte und einen Übergabepunkt installiert hat.

    Trotzdem danke schonmal
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kein Hausübergabepunkt vorhanden. Nachrüsten?

    Naja, um es mal profan zu sagen: HÜPs hab ich natürlich schon mehr als genug installiert. :)
    Verantwortlich für ein Normsignal in Eurem Hausverteilnetz ist der Betreiber des selbigen. Das kann der Vermieter sein, eine seiner Partnerfirmen oder aber ein regulärer Kabelnetzbetreiber. Als Mieter hast Du Anspruch auf ein Normsignal an Deiner Anschlußdose. Du müßtest nur eben rauskriegen, wer für Euer Netz konkret verantwortlich ist, damit Du ihn ggf. in die Pflicht nehmen kannst.
     

Diese Seite empfehlen