1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Empfang nach Umstellung auf DVB-C (Kopfstation)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Krisenherd, 9. September 2016.

Schlagworte:
  1. Krisenherd

    Krisenherd Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Guten Tag!
    Ich hoffe hier durchblickt jemand meine Empfangsproblematik...

    Folgende Ausgangssituation:

    Ich lebe in einem Mehrfamilienhaus das zum TV-Empfang eine Kopfstation benutzt. Die Anschlussbuchsen in den Wohnungen haben jeweils einen Antennenanschluss (Koaxial?) männlich/weiblich.
    Mein Fernseher ist ein Grundig Vision 4 32-493 I T.

    Bisher empfing die Kopfstation wohl per DVB-S.
    Beim Sendersuchlauf des TVs fand ich "analog" etwa 22 und digital 8 Programme.

    Nun wurde laut Vermieter wegen andauernder Störungen die Kopfstation auf DVB-C umgerüstet.
    Mein Fernseher findet nun in der analogen Suche überhaupt nichts mehr, und digital nur 4 öffentlich rechtliche Programme.

    Benötige ich zum Empfang ab jetzt einen separaten DVB-C Reciever (trotz Kopfstation)?
     
  2. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dein TV kann nur DVB-T und analoges Kabel, also DVB-S und DVB-C entfallen.
    Welche Sender findet der TV und wie hast du die Suche durchgeführt?
    Digital wird's wohl DVB-T sein.
    Wo wohnst du, Ort reicht, wegen DVB-T Empfang.
    Ja wenn da wirklich DVB-C ankommt, dürfte der TV eigentlich nichts empfangen (auch nicht die 4 Sender), der beherrscht den Standard nicht.
     
  3. Krisenherd

    Krisenherd Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke, hab ich mir fast gedacht.
    Ich wohne in der Nähe von Pforzheim, Baden-Württemberg.
    Der Fernseher findet in der aktuellen Konfiguration ZDF, neo/KIKA, 3Sat und ZDFinfo als Digitalprogramme. Vor der Umstellung war über die Analogprogramme eigentlich viel empfangbar, von Öffentlich-Rechtlichen bis Private. Aber wie gesagt, trotzdem nur etwa 20 Programme.
    Die Suche wurde über den automatischen Sendersuchlauf des TV durchgeführt (ATV & DTV).

    Also werde ich wohl in Zukunft einen DVB-C Reciever benötigen?
     
  4. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein, ein DVB-C Receiver wird dir nichts nützen.
    Die Sender die du empfängst, sind die DVB-T Sender aus dem ZDF Mux.
    Baden-Württemberg - www.ukwtv.de - UKW/TV-Arbeitskreis e.V.

    Alleine schon ZDFneo/ Kika deutet stark darauf hin, die werden nur über DVB-T so ausgestrahlt, es sind eigentlich 2 eigenständige Sender die über Sat/Kabel jeweils einen eigenen Sendeplatz haben.

    Auch analog, geht über Antenne überhaupt nicht, weil da wird nur digital ausgestrahlt.
    Analoger Kabelempfang und DVB-T zu mischen, technisch wohl machbar, praktisch aber Unsinnig, weil alle Sender die man über DVB-T sieht auch im Kabel zu digital sehen sind.
    Was für Sender waren das die du analog gesehen hast?

    Geh nochmal zu deinem Vermieter oder Hausmeister, und frag nochmal nach.
    Irgendwas stimmt nicht.

    Andere Variante, DVB-T2 HD Receiver, noch sind über DVB-T auch die privaten unverschlüsselt, der DVB-T2 HD Receiver kann die auch darstellen, aber irgendwann im nächsten Jahr wird DVB-T abgeschaltet, so das dann nur noch über DVB-T2 HD zu empfangen ist. Allerdings für die Privaten in HD ist dann zu löhnen, wie auch bei Kabel und Sat Empfang.
    Damit wärst du auch unabhängig von der Antennendose.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Richtig, aber die Sender werden ja auch nicht über die Kopfstation empfangen sondern nur über das Antennenkabel das offensichtlich Schirmlecks hat.

    Wenn die Kopfstation auf DVB-C umsetzt können die nur mit einem externen DVB-C Receiver empfangen werden.

    Am besten mal einen Nachbarn fragen welche Sender der alles empfängt (vor allem HD Sender). ;)
     
  6. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn die sogenannte Kopfstation aber nur ein Hausanschlußverstärker ist, was ja in einem Haus wo mehrere Mieter TV Empfang haben wollen, nichts unnormales wäre?
    Was mir persönlich wahrscheinlicher erscheint.

    Kabelbelegung bei Unitymedia in Pforzheim und Umgebung :: MBO Senderlisten
    Mehr als 22 analoge Sender, von der Anzahl digitaler Sender ganz zu schweigen.
    Aber selbst die 8 digitalen Sender wären im Normalfall zuwenig für DVB-T.

    Aber nicht mit einem TV der digital nur DVB-T beherrscht. Das mit dem Schirmleck ist deine Erklärung, wobei du das eher auch nur vermuten kannst.

    Richtig, kann man auch machen.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein, nicht wenn man keine richtige Antenne nutzt! (Da sollten es eigentlich 0 Sender sein)
    Doch der TV hat damit ja dann nichts mehr zu tun! Deswegen ja der externe DVB-C Receiver.
     
  8. Krisenherd

    Krisenherd Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vielen Dank für EURE (editiert) Hinweise.

    Ich möchte noch einmal klar sagen dass ich persönlich keine Ahnung habe, ob die bis vor kurzem empfangenen Sender wirklich analog kamen oder über welche Art Signal auch immer. Ich erwähne das nur, weil mein Fernseher diese beiden Arten von Signalquellen durchsucht und auflistet (ATV und DTV).

    Ich kann nicht mehr alle Sender aufzählen die der Sendersuchlauf damals über "ATV" gefunden hat ... es waren recht viele Öffentlich-Rechtliche Regionalsender dabei, darunter auch RBB (Berlin Brandenburg? Anderes Ende von Deutschland jedenfalls.)
    An Privatsendern waren auf jeden Fall RTL, Sat1, Kabel1, Vox, Pro7 und Tele5 dabei. Und Sport1 und Eurosport.
    Die sind mittlerweile wie gesagt alle nicht mehr zu finden. Im "ATV" Sendersuchlauf habe ich nicht mal mehr Kanalrauschen (dies war vorher vorhanden). Nur blauen Bildschirm.
     
  9. Krisenherd

    Krisenherd Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Dieser Zettel hängt übrigens seit heute im Hausflur ... scheine nicht der einzige zu sein der Probleme mit der Sendersuche hat.
    http://i.imgur.com/XXnULnj.jpg
     
  10. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    38
    Gut, der Zettel klärt alles, ich lag da wohl doch ziemlich falsch, wäre der Zettel früher zu sehen gwesen, wäre es einfacher geworden.

    Richtig, DVB -C Receiver, so wie ich das sehe alles unverschlüsselte Sender, da kannst du jeden beliebigen DVB-C geeigneten Receiver verwenden.

    Ja, stimmt schon, es liegt teilweise auch am Empfang selber.
    Ich merks ja bei mir, wenn die Antenne ungünstig steht fehlen ein paar Sender, bzw. werden nicht hell.
     
    Gorcon gefällt das.

Diese Seite empfehlen