1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein dvb-t Empfang mit neuer Antenne! (Ochsenkopf)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von sebastian405, 29. April 2010.

  1. sebastian405

    sebastian405 Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo! Ich brauche unbedingt eure Hilfe. Seit ca 2 Jahren empfange ich jetzt mit einer kleinen Zimmerantenne immerhin 12 Sender auf meinem tragbaren Dvd Player. Zusätzlich habe ich noch Kabelfernsehen. Vor einigen Wochen ging die Antenne leider kaputt - am letzten Wochenende wurde auch schon fast die gleiche passive Antenne bestellt. Heute nach der Arbeit habe ich die Antenne voller Vorfreude angeschlossen und siehe da: Kein Empfang! Es wird kein einziger Sender gefunden! Egal wie ich die Antenne (an einem magnetischen) Gegenstand auch positioniere, es wird bei jedem Kanal 0 Qualität und maximal 50% Stärke angezeigt! Ich wohne ca 30km vom Ochsenkopf entfernt. Auf überallfernsehen.de wird mir eine Zimmer- oder Außenantenne vorgeschlagen!

    Habt ihr eine Idee, was ich falsch mache?


    Danke für alle Vorschläge! :)

    Gruß Sebastian
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2010
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Kein dvb-t Empfang mit neuer Antenne! (Ochsenkopf)

    Möglicherweise ging nicht deine passive Antenne kaputt, sondern das DVB-T Empfangsteil oder die Anschlussbuchse? Hast du das vor dem bestellen einer neuen Antenne getestet, zB mit einer Behelfsantenne?
     
  3. ak5689

    ak5689 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 55Zoll
    Panasonic 19Zoll
    Panasonic 32Zoll
    Panasonic 42Zoll
    Fire TV Stick
    SAT Spiegel TRIAX 78
    Multifeed Astra/Hotbird
    AW: Kein dvb-t Empfang mit neuer Antenne! (Ochsenkopf)

    Was ist denn defekt an der Antenne. Einen Kabel/Steckerschaden könnte man schon reparieren!
     
  4. sebastian405

    sebastian405 Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2010
  5. ak5689

    ak5689 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 55Zoll
    Panasonic 19Zoll
    Panasonic 32Zoll
    Panasonic 42Zoll
    Fire TV Stick
    SAT Spiegel TRIAX 78
    Multifeed Astra/Hotbird
    AW: Kein dvb-t Empfang mit neuer Antenne! (Ochsenkopf)

    Damit du nicht mehr Kohle in den Sand setzt, kauf dir nen neuen für die 49 Euronen und gut is. Meine Meinung.:rolleyes:

    Eine Rep. des Anschlusses halte ich für nicht möglich und nicht sinnvoll.
     
  6. sebastian405

    sebastian405 Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein dvb-t Empfang mit neuer Antenne! (Ochsenkopf)

    Dann lass ichs wohl lieber.
    Trotzdem danke.
     
  7. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kein dvb-t Empfang mit neuer Antenne! (Ochsenkopf)

    Die Verbindung zum Antennenkabel kann eventuell repariert werden.
    Ein Lötgerät wird benötigt.
    Es handelt sich ja offenbar um eine Antenne mit Magnetfuß. In dem Fall wird ein Magnet von unten her in den Fuß eingeklebt sein.
    Bei den mir bekannten Magnetfußantennen ist an der Unterseite eine Folie aufgeklebt. Die muss man abziehen. Dann hat man Blick auf die Magnetscheibe. Meist ist die Magnetscheibe an ein Blechteil geklebt, das wiederum in den Kunststoffkegel des Fußes eingeklebt ist. Da das Antennenkabel eh schon abgerissen ist, kannst Du versuchen, das Blechteil zusammen mit dem Magneten aus dem Kunststoffkegel herauszuhebeln. Ist das geschafft, hast Du Blick auf das Ende des Antennenstabs. Dort war der Innenleiter des Koaxialkabels angeschlossen. Das Schirmgeflecht des Kabels war eventuell in einem Loch des Blechteils verlötet. Falls das auch bei dieser Antenne der Fall ist, dann wirst Du wohl den Magneten von dem Blechteil lösen müssen, damit das Schirmgeflecht später durch das Loch im Blechteil gesteckt und verlötet werden kann.

    Einige Hinweise noch:
    Die Adern des Abschirmgeflechts müssen sorgfältig verzwirbelt und vom Innenleiter des Koaxialkabels getrennt gehalten werden. Es darf kein langes Litzendrähtchen ungebunden übrig bleiben, das später irgendwie Kontakt zum Innenleiter erlangt. Dann hat die Antenne einen Kurzschluss und funktioniert nicht mehr.
    Es ist sinnvoll, dass das Schirmgeflecht des Kabels mit dem Blechteil bzw. dem Magneten elektrisch verbunden wird. Steht nämlich die Antenne später auf einem Blech, dann kann es als elektrisches Gegengewicht wirken und zum Empfang beitragen. Das funktioniert auch dann, wenn der Magnet wie üblich durch eine Isolierfolie galvanisch von der Unterlage isoliert ist. Allein die Nähe zum elektrisch leitenden Untergrund wirkt hier schon empfangsverbessernd.
    Der Lötkolben muss einigermaßen leistungsfähig sein (80 W). Das Ende des Antennenstabs muss nämlich schnell auf der erforderliche Löttemperatur aufgewärmt werden. Langes Aufwärmen mit einem zu schwachen Lötkolben kann dazu führen, dass der Kunststoff des Fußes anschmilzt.
    Wenn das Antennenkabel jetzt merklich kürzer ist vorher, dann ist es eventuell ratsam, eins Stück Verlängerungskabel anzustecken, um mehr Spielraum für das Aufstellen der Antenne zu gewinnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2010
  8. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    3.713
    Punkte für Erfolge:
    213

Diese Seite empfehlen