1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Psyfly, 15. Dezember 2011.

  1. Psyfly

    Psyfly Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Wir haben vor kurzem auch KabelBW in unser Haus verlegt bekommen. Es ist ein Mehrfamilienhaus aber wir sind momentan noch die einzigen mit Anschluss, sprich im Keller is der Hauptverteiler und eine Leitung geht direkt durch den Holzfussboden in unsere Wohnung zu einer Enddose soweit ich das sehen kann. Sie hat ein Kabel das reingeht bei der Klemme und eins das rauskommt, aber nicht an der Klemme sondern aus der Kabelbuchse daher müsste das eine Enddose sein oder seh ich das falsch? direkt danach kommt ein 6-fach Verteiler, wovon 5 Anschlüsse belegt sind, weil wir eine 5er-Wg sind und jeder einen Fernseher hat. Von diesem Verteiler laufen die Kabel in die jeweiligen Zimmer. Brauchen wir in den Zimmern nun Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand oder End-/Stichdosen?

    Wir haben bisher Enddosen gehabt und der analoge Empfang ist auch kein Problem gewesen nur wollen wir jetzt auf Digital umstellen und da fängt das Dilemma an.

    Problem 1: Ich habe mir einen HUMAX PR-FOX CII zu meinem Sony Röhren-TV gekauft, angeschlossen, Sendersuchlauf findet alles aber der Empfang is gestört, sprich es sieht aus wie bei einer Satschüssel die nich ganz justiert is und immer wieder Clusterbildung und abgehacktes Bild bzw bleibt stehen. Analog geht ohne Probleme aber digital ist hühnerkacke.

    Problem 2: Mein Mitbewohner hat einen neuen Toshiba-Flat-TV mit integriertem digitalen DVB-C-Empfänger und er bekommt sogar ARD HD rein in top qualität aber die hauptsender wie zb das normale digitale RTL oder PRO7 oder SAT1 fehlen komplett. Woran kann das liegen?
    Wir vermuten bei beiden Problemen, dass es an den Dosen liegt.
    Sollen wir uns mal ne Kathrein ESD 84 Enddose holen als Test? Weil 4 Dosen sind Billigdosen von Conrad und meine is sogar eine ausm Baumarkt.#
    Könnte es auch am Kabel liegen? Aber das wurde eigentlich von einem Fachmann verlegt, auch der Verteiler. Nur eben die Enddosen haben wir selbst besorgt.
    Bitte helft uns, wir sind am Verzweifeln!
     
  2. Psyfly

    Psyfly Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Zusatz:
    Habe glaub ich den Übeltäter eindeutig identifiziert; meine Dose is ja ne Billigdose ausm Baumarkt, Hersteller Skymaster ?! :D und Widerstand is <2db !!!! Wieviel sollte die Enddose eigentlich haben? Ich meine mich zu erinnern deutlich mehr.
    Noch dazu kommt, dass unsere Kabel bis ins Zimmer ca. 8-10m lang sind
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Hallo,

    da Du einige Dinge völlig "verworren";) hier darstellst und auch andere User mitlesen, so einige Dinge der "Aufklärung".

    Grundsätzlich und zum wiederholtem :winken: Mal dies als allgemeine Erläuterung:

    2 Anschlußdosenausführungen gibt es, auf die alle anderen aufbauen =>

    a) Stich- bzw. Einzelanschlußdosen wie z.B. Kathrein ESD 84

    b) Durchgangsdosen wie z.B. Kathrein ESD 44

    Am Ende einer Folge von einer o. mehrerer Durchgansdosen in einem Durchschleifsystem wird am Stammausgang ein Abschlußwiderstand montiert. Diese Durchgangsdose (!!!) wirkt dann funktionell als "Enddose", bleibt jedoch von der Bauart eine Durchgangsdose!

    Stichleitungsdosen besitzen eine Anschlußdämpfung von 1 ... bis 3,5 dB. Bei Durchgangsdosen spricht man von Abzweig- bzw. Anschlußdämpfunge sowie von Durchgangsdämfung (nur wichtig bei mehreren Durchgansdosen in Folge).

    Beim Einsatz von Verteilern und direktem Anschluß an diesen, sind Durchgangsdosen (siehe Hinweis) zwingend erforderlich.

    Aus der Ferne betrachtet und den ... Hinweisen/ Beschreibung fällt mich auf, dass ein Hausanschlußverstärker (HAV) fehlt, aber notwendig sein dürfte. Ich hoffe, dass ich diesen nicht übershen habe.;)

    Der Falke
     
  4. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Zu Problem 2:
    Klar, dass dein Mitbewohner nur die Öffis (ARD, ZDF und Unterprogramme in SD und HD) empfangen kann. Die Privaten (Pro7, RTL usw.) sind bei Digital-Kabel fast immer Pay-TV, die nur durch ein entsprechendes Abo hell werden!
    Da gehen die Probleme dann u.U. erst los: Was für 'ne Karte bekommt man? Mit welchem CI-Modul (für den TV) läuft diese Karte? usw.
    Willkommen in der schönen Digital-Welt mit ihrer Grund(los)verschlüsselung. :winken:
     
  5. Dr.Mackay

    Dr.Mackay Junior Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Hallo TPAU65,

    lies bitte noch mal richtig....
    Der Fragesteller ist bei KabelBW.
    Da gibt´s bekanntlich keine Grundverschlüsselung
    und kein Kartenwirrwarr.
    Es scheint sich-Fernprognosen sind immer gewagt-
    eindeutig um das bekannte RTL/Sat1 Frequenzen Problem
    zu handeln,und somit sollte Dosentausch weiterhelfen.
     
  6. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Na dann lest mal alle richtig.
    Er betreibt an einer TAD an der TV-Buchse noch einen 6-fach-Verteiler!
    Der dämpft das vielleicht eh schon bescheidene Signal nochmal um ca. 10 dB.
    Wenn seine Zimmerverkabelung sternförmig aufgebaut ist, dann wird es
    auch mit einem Durchschleifsystem nix.

    Die Lösung mit der "Brechstange" wäre eventuell sowas:

    Axing 6fach Verteilverstärker, 6x10dB | ELV-Elektronik

    [​IMG]

    :winken:
     
  7. Psyfly

    Psyfly Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Hi alle zusammen.
    Sorry für das Wirrwarr, deshalb hier nochmal in Stichworten unser ganz genauer Aufbau (hab im Keller nochmal alles abgelesen):

    Im Keller liegt das Hauptkabel von KabelBW, das geht in einen Verstärker namens:
    DELTA Electronics
    BK-Verstärker/CATV-ampl. BKD 35/RV65-28E2 steht drauf.

    Dann hängt daran ein Zettel des Installateurs worauf steht:
    Verstärkerpegel:

    Kanal Eingang Ausgang
    KS 70 98
    K29 70 100
    S034 63 90
    K62 62 92

    Bei dem ersten Kanal bin ich mir mit dem K von KS nich sicher, weils Handschrift war aber es müsste KS heißen.

    Hinzuzusagen ist noch, dass das Kabel wohl noch geerdet werden müsste, dafür hätte der Installateur aber in einen verschlossenen Keller müssen, um es an der Wasserleitun(?!) zu erden, der Hausmeister mit dem Schlüssel war aber nich da. Weiß nich inwiefern die Erdung noch mit reinspielt bzw noch gemacht werden sollte.

    Von diesem Verstärker läuft das Kabel dann in einen DELTA Electronics 8-fach-Splitter VT0886S steht drauf. An diesem ist nur ein Kabel angeschlossen und das sind wir. Das Kabel läuft hoch zur Decke, ein bisschen entlang und dann durch den Boden in unsere Wohnung rein bis zur Dose ca. 4m Kabel.
    Dort geht das Kabel in die Dose rein an der Klemmseite und es kommt kein Kabel mehr raus. Oben auf der Dose ist ein Kabel in der Buchse "TV" eingesteckt, dieses Kabel geht direkt in einen Axing 6-fach-Verteiler
    dieser hier: BVE 60-01 - Axing 6-fach Verteiler basic-line - TV-Zubehör - Shopping.com

    An diesem sind 5 von 6 Anschlüssen belegt bzw eingesteckt und die Kabel laufen in die einzelnen Zimmer immer so ca. 8-10m lang.

    So, welche Dose haben wir und welche Dose brauchen wir in den jeweiligen Zimmern vorm Fernseher und brauchen wir noch einen Verstärker oder reicht der Hauptverstärker im Keller und/oder brauchen wir noch neue Kabel (sind auch schon ca. 7 Jahre alt) ?

    Wegen der Sache mit meinem Mitbewohner: Es geht nicht um die HD-Versionen von RTL, Sat1 und Pro7 sondern nur die normale digitale Version, von daher denke ich, dass es das klassische Problem is und mit einem Dosenwechsel behoben werden kann. Nur noch die Frage, ob mit Verstärker und ob Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand oder Enddose.

    Danke nochmal für alle Tips und eure Hilfe!
     
  8. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Denk selber nach.
    Das Signal an deiner ersten TAD ist ausgelegt für ein TV-Gerät.
    Man kann damit keine Kleinstadt versorgen.
    In deinem Verteilnetz in der Wohnung ist deshalb der Pegel zu niedrig.
    Du brauchst in der Wohnung einen Verstärker. Siehe oben.

    :winken:

    PS: Der erste Kanal auf dem Pegelcheck-Zettel ist Kanal 5.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2011
  9. Psyfly

    Psyfly Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    Zusatz: Meine Mitbewohner haben alle eine Axing-Dose names SSD 2-00 Stichleitungsdose 5-2400Mhz....die is wohl auch digitaltauglich aber filtert wohl die besagten Frequenzen für RTL, Sat1 und Pro7 raus oder?
     
  10. Psyfly

    Psyfly Neuling

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kein DigitalKabelempfang....falsche Dose?schlechte Kabel?

    ok dann holen wir uns den oben geposteten Verstärker. Brauchen wir dann unseren alten Verteiler nicht mehr weil der Verstärker quasi Verstärker und Verteiler in einem ist oder wie darf ich das verstehen?
    Ach und nochmal die Frage um sicher zu gehen: Sollen wir uns jetzt die Enddose von Kathrein ESD 84 kaufen oder die Durchleitungsdose mit Abschlusswiderstand Kathrein ESD 44?
    Ich tippe mal auf die Enddose Kathrein ESD 84 :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2011

Diese Seite empfehlen