1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein Defizit beim ZDF

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Thorsten Berlin, 5. Juli 2003.

  1. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Na, da können sich die Gebührenzahler ja freuen, denn der Wechsel von Carmen Nebel frißt den Gewinn auf. Da wechselt man vom einen ÖR (ARD) zum anderen (ZDF) und es gibt Ablösesummen wie in der Bundesliga - die aus meiner Sicht nichts mehr mit Sport zu tun hat.
     
  2. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    Hört hört, jetzt will das ZDF einsparen und auf kostengünstigere Sendeformate umsteigen. Carmen Nebel will erstmal refinanziert werden...
     
  3. Nordstern70

    Nordstern70 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Norddeutschland
    Technisches Equipment:
    Triax 110, Inverto Single LNB Black Ultra High-Gain Low-Noise,
    Moteck/ Jaeger H-H Mount 2500A,
    TBS 6983 PCIe, Dr.HD D15, TT-Budget 3200,
    DVB Viewer, HbbTVplugin, MHEG5,
    68,5° OST bis 45° WEST 2E/F/G Dank Sideloop Winken
    Um was gehts hier denn genau?
     
  4. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    Mußt dir ja nicht selbst antworten, oder?
     
  5. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    Der zweite Beitrag war auf die zweite News, das ZDF betreffend, bezogen... bzgl. Einsparungen.
    Normalerweise rede ich nur unter Alkoholeinfluss mit meinem Spiegelbild...
     
  6. Cornelia

    Cornelia Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    361
    Ort:
    KL
    Anscheinend hat man sich "leicht verrechnet"

    http://de.news.yahoo.com/030710/274/3j6y6.html

    "Peinliches Eingeständnis: ZDF droht Insolvenz
    ZDF-Chef Markus Schächter überraschte in der anhaltenden Diskussion um eine Erhöhung der Rundfunkgebühren gestern mit der angeblich drohenden Insolvenz seines Senders, sollte die geforderte Erhöhung ausbleiben. In diesem Fall würde das ZDF seinen Angaben zufolge nicht mehr in der Lage sein, dem öffentlich-rechtlichen Programmauftrag nachzukommen.

    Noch Anfang Juli hatte es geheißen, dass der Sender durch Einsparungen sein Defizit bis 2004 von 200 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro reduzieren könne. Aufgrund wegbrechender Werbeeinnahmen und zahlreichen Verbindlichkeiten, die der Sender seit 1993 vor sich herschiebt, sei dieses Ziel jedoch nun nicht mehr haltbar, so Schächter weiter. Mit Ausbleiben einer Gebührenerhöhung würde das ZDF gar vor dem Konkurs stehen."

    Stellt sich nur die Frage, was sich seit Anfang Juli so gravierend geändert haben soll, dass da jetzt plötzlich ganz andere Zahlen raus kommen.

    Oder sieht man die Chance auf die Gebührenerhöhung schwinden ?
     
  7. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Die Antwort hast Du ja schon mitgeliefert:
     
  8. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Und folgende Meldung von heute:

    Intendant Schächter zumindest deutete dies für den möglichen Fall einer ausbleibenden Gebührenerhöhung an. Wenn die Gebühr nicht steigt, rechnet er mit einem Finanznotstand beim ZDF.

    Der Intendant des ZDF, Markus Schächter, überraschte in den noch immer anhaltenden Diskussionen um eine Erhöhung der Rundfunkgebühren gestern mit der angeblich drohenden Insolvenz seines Senders, sofern die geforderte Erhöhung ausbleiben würde. Seinen Angaben nach wäre das ZDF in diesem Fall nicht mehr in der Lage, seinem öffentlich-rechtlichen Programmauftrag nachzukommen: "Eine Insolvenz lässt schon unsere öffentlich-rechtliche Verfassung nicht zu, aber wir wären auf einer dramatisch schiefen Ebene." Bei einer bilanziellen Überschuldung muss Konkurs angemeldet werden, zumindest bei privatwirtschaftlich geführten Unternehmen.

    Derzeit erhält das ZDF 4 Euro aus der Monatsgebühr der GEZ von 16,15 Euro. Für die Festsetzung der neuen Rundfunkgebühr hat der Sender einen Mehrbedarf von 0,80 Euro angemeldet, die ARD 1,12 Euro mehr. Mit einem Gesamtbudget von zuletzt 1,8 Milliarden Euro ist das ZDF besser ausgestattet als die Privatsender - der größte RTL muss mit einem Budget von weniger als 1,3 Milliarden Euro auskommen.

    Noch Anfang dieses Monats hatte es geheißen, das ZDF könne bis 2004 durch Einsparungen sein Defizit von 200 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro reduzieren. Dass das ZDF eine Gebührenerhöhung zur Haushaltssanierung trotzdem für notwendig hält, begründet Schächter nun mit den normalen Preissteigerungen bei der Fernsehproduktion, etwa den Gagen der Schauspieler und Showstars. "Spitzenqualität hat eben ihren Preis", so der Intendant. Hier zu sparen würde die Zukunft des Programms gefährden.


    Quelle: www.tvmatrix.de

    Diese Schächter ist wirklich eine Nase - erst das Programm immer zurückfahren und dann mit "möglicher Insolvenz" drohen. Aber so weit wird es natürlich nicht kommen, im Notfall wird die Politik wieder helfend unter die Arme greifen.
    Falls das ZDF wirklich sparen will, sollte man mit den horrenden Gagen für die angeblichen "Starmoderatoren" anfangen.
     
  9. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Trifft sich gut wenn man machen kann was man will. Da werden halt mal schnell die GEZ Gebuehren erhoeht...
     
  10. JFK

    JFK Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hamburg
    Die hätten doch sicher den ein oder anderen Euro mehr haben können, wenn sie Sexcast TV die Eurosport-Lücke gelassen hätten, oder? winken
     

Diese Seite empfehlen