1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Watz, 30. November 2005.

  1. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    Anzeige
    Hallo Leute,

    es hört sich unglaublich an; ist aber so! Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, unterstützen die aktuell erhältlichen DVB-T Set-Top-Boxen keine AC3 dekodierung auf 5.1-Kanäle.
    Aus diesem Grunde wird zur Zeit ein neuer Standard verabschiedet. Das MPEG Surround genannte Format wird 3-kanalig versendet um es anschließend in einer geeigneten Box nach DTS 5.1 zu decodieren. Diese Boxen sind zur Zeit noch nicht im Handel verfügbar.

    Falls jemand zusätzliche Infos hat; würde ich mich darüber sehr freuen.

    Hinweise; dass das ja alles Quatsch ist halte ich an dieser Stelle für überflüssig, Es sei denn JENAND hat echt den Plan (was ich auch geglaubt hatte...).

    Die ursprüngliche Meldung hatte ich aus der Servicezeit: Technik des WDR aus der vergangenen Woche. Hatte extra noch mal eine eMail an die Redaktion gesendet um den vermeintlichen Unsinn klar zu stellen...
    Bei einem Rückruf des verantwortlichen Redakteurs wurde mir jedoch glaubhaft versichert, das es da noch einigen Änderungen bei DVB-T geben wird.

    Mit anderen Worten: Alle die in Zukunft 5.1 Kanäle hören wollen, müssen auf die neuen Boxen warten und sich eine neue kaufen. Bis jetzt gab es immer nur AC3 in 2.0.

    Für HTPCs (VDR etc.) gilt das natürlich nicht ;-).

    'n schönen Gruß aus dem Bergischen Land

    Watz

    Link dazu: http://www.golem.de/0510/41245.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2005
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    Wieso kann ein DVB-T Empfänger kein DD 5.1 empfangen und weiterleiten ?

    Und was diesen seltsamen Codec betrifft, wieder ein neues "propitäres" System was die Welt nicht braucht. Das hat man bei der DVD mit MPEG2 Audio schon versucht und ist gescheitert. Dabei hat man das gleiche Verfahren anwenden wollen wie man es jetzt wohl wieder versucht, sprich einen Standard MPEG1-Stream plus dann die weiteren Kanäle in für einen MPEG1-Layer2 Deocder unsichtbaren Spuren. Das Problem war (und wird auch heute noch so sein) das mischen der beiden Informationen (MPEG1-Layer2 plus die zusätzlichen Spuren) , man konnte die bereits in das MPEG1-Layer Signal eingearbeiteten Surroundinfos nicht richtig extrahieren um sie durch die extra Surroundinfos zu erstzen.
    Der Hintergedanke war, man sendet die Basisinfo nur einmal, plus zusätzlich die Surroundinfo. Man könnte somit eine extra Tonspur die beides enthält, einsparen. Dumm nur, dass in der Basisinfo bereits etwas drin ist, was in den Surroundinfos auch drin ist.
     
  3. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    Zu dem Thema gabs mal eine kurze Meldung auf der DF Homepage (Bin jetzt zu faul zu suchen). Das System ist von Phillips und erweitert MPEG2 Audio um zusätzlich diskrete Kanäle. Damit wäre 5.1 möglich ohne eine separate (resourcenfressende) Tonspur. Die Idee ist an sich klasse, allerdings hat sich AC3 bereits soweit verbreitet, dass ich diesem Standard keine Chancen gebe.

    AFAIK "darf" man sogar mittlerweile die MP2-Tonspur weglassen. (Macht natürlich Keiner) Aber tatsächlich sendet PRO7/SAT1 HDTV ausschliesslich AC3.


    Gruß

    Klaus

    ps: @Watz: Glaub mir, AC3 wird auch in 5.1 gesendet. Ein Digitaler Receiver kann sehr gut zwischen 2.0 und 5.1 unterscheiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2005
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    Wie schon geschrieben, im Prinzip eine Neuauflage der kläglich gescheiterten MPEG2 Multikanal Geschichte, bei der damals auch Philips die treibende Kraft war. Hätte sich der Nonsens durchgesetzt, dann hätten wir heute auf den DVDs kein (oder nur auf wenigen) Doby Digital. Erst nachdem Philips es nicht auf die Reihe bekommen hatte und massiv Druck von den Hollywood Studio kam, die auf den Europäischen Markt mit ihren DVDs wollen, wurde Dolby Digital als eine der Pflichttonspuren zugelasssen.
    Philips wollte damals sogar die Zeitschrift VIDEO verklagen, weil sie als "Mit-Herausgeber" der DVD 12 Monkeys, nur eine Dolby Digital Tonspur auf der DVD hatten.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.984
    Ort:
    Telekom City
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    ... also im Köln/Bonner Multiplex habe ich schon desöfteren DD 5.1 empfangen. Wenn DD 2.0 geht, dann geht definitiv auch DD 5.1. Der Receiver empfängt nur einen Datenstrom, den der über die Digitale Schnittstelle an den AV-Receiver weiterleitet. Der DVB-T-Receiver kann mangels Dolby Digital-Decoder gar nicht unterscheiden, ob es sich um DD 2.0 oder DD 5.1 handelt. Das erkennt erst der AV-Receiver.
    Ähnlich ist das auch mit dts auf Audio-CD's. Hier leitet der CD-Player mit digitalem Ausgang (egal wie alt der CD-Player ist) den dts-Datenstrom auch über den digitalen Ausgang an den AV-Receiver weiter. ...

    Bei DVB-T Receivern und CD-Playern ist das mehrkanalige Signal nur über die digitalen Ausgänge verfügbar. Über die analoge Ausgänge ist das nicht möglich. Bei der Wiedergabe einer dts-CD hört man am analogen Ausgang nur Rauschen, der DVB-T-Receiver bleibt mangels Dolby Digital Decoder stumm (unabhängig ob DD 2.0 oder DD 5.1). Beim DVB-T-Receiver gibt's alternativ den MPEG Audio-Track.

    Zwar ist das Bergische Land auch Teil des Köln/Bonner Multiplexes, allerdings gibt es dort keine Privaten. Deshalb gibt es da momentan nur DD 2.0. Allerdings hat das keine technischen Gründen, sondern liegt nur daran, dass ZDF und 3sat AC3 fast ausschliesslich für DD 2.0 verwendet.

    Afaik arbeitet dts an einer Mögllcihkeit, dts-Mehrkanalsound in guter Qualität per DVB zu übertragen. Die Klangqualität soll dabei angeblich trotz geringerer Datenrate als bei Dolby Digital etwas besser sein. Wie auch Dolby Digital wird auch dts als Bitstream vom Reciever über den digitalen Ausgang ausgegeben ...

    ... Mehrkanalton ohne AV-Receiver wäre technisch auch möglich, allerdings harpert das an fehlenden Dolby Digital Decodern, die den Gerätepreis verteuern würden. Mir ist kein DVB-T-Receiver mit integriertem Dolby Digital Decoder bekannt. Aus dem Grund kann man auf MPEG Audio nicht verzichten ...
     
  6. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    Imho bestand nie eine "Tonpflicht", siehe auch die "Standbildkanäle", die ohne Ton auskommen (z.B. SRG SAT Access).
    Das bei HDTV übertragungen oft nur auf Dolby Digital gesetzt wird liegt daran, da die Receiver einen entsprechende build-in Decoder haben, so dass man auch immer etwas hören kann, auch ohne Dolby Digital Anlage.

    whitman
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.984
    Ort:
    Telekom City
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    ... Auf einer DVD muß mindestens eine Tonspur in MPEG-Audio, L-PCM oder Dolby Digital vorhanden sein. MPEG-Audio habe ich auf einer einzigen DVD. L-PCM ist häufiger vorhanden. Dolby Digital ist am weitesten verbreitet, habe DVD's mit DD 1.0, DD 2.0, DD 5.0, DD 5.1 und DD 5.1 EX. Aber ich habe auch DVD's ohne Dolby Digital. Beispielsweise auf der DVD "Queen - Live at Wembley gibt's nur dts 5.1 und L-PCM. ...
     
  8. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    So ist es, wäre es nach Philips, bzw. nach der ursprünglichen DVD Norm für Europa gegangen, dann wäre nur MPEG oder LPCM Pflicht gewesen und Dolby wäre eine rein optionale Geschichte, so wie es DTS bei der DVD ist.
     
  9. Tomislav

    Tomislav Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    616
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    Hallo
    Sorry aber das ist der größte Unsinn den ich seit langem gelesen habe. Ich habe mit meinem Digipal 2 schon ca. 30 Filme gesehen/gehört die in Dolby Digital 5.1 ausgetrahlt wurden, ich habe mir sogar mit meiner Airstar 2 ca. 10 Filme mit Dolby Digital 5.1 auf DVD gebrannt. Der Dolby Digital 5.1 Ton ist über DVBT sogar sehr gut alle Lautsprecher incl. Subwoofer werden angesprochen, mein Denon AV Receiver zeigt auch Dolby Digital 5.1 an. Hier kannst du dir mal ansehen wann was wo in Dolby Digital kommt http://www.edi-hof.de/index.html einfach auf Dolby Digital klicken. Du scheinst bei deinem Link was falsch verstanden zu haben dort steht nicht das über DVBT kein Dolby Digital 5.1 möglich ist sondern das die DVBT Boxen nicht selber Dolby Digital 5.1 dekodieren können und du deswegen einen AV Receiver brauchst der das dekodieren übernimmt.
    Grüße Tomi
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2005
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.984
    Ort:
    Telekom City
    AW: kein AC3 5.1 mit aktuellen DVB-T-Boxen möglich!

    ... davon mal abgesehen gibt es vereinzelt DVB-T Receiver, die mit AC3 nichts anfangen können ...
     

Diese Seite empfehlen