1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein 16:9-TV ohne Macken!

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Eike, 21. August 2004.

  1. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    Anzeige
    Neulich konnte ich mir mal wieder 16:9-TV unter die Lupe nehmen. Ich dachte ich könnte doch noch mal schwach werden. Weit gefehlt! Von den immernoch typischen "Standartfehlern" bei Breitbildröhren rede ich mal nicht.

    Mir gehts um die Formatfrage. (Bei Scholli besonders beliebt:winken: ;) )
    Die meisten TV haben bisher nur die richtige Umschaltung von 4:3 auf 16:9 anamorph parat. Das sollten sie können und tun sie auch. (Schaue fast nur per Digitalreceiver der ja das Umschaltsignal ausgibt.)
    Aber schon mit den Letterboxfilmen gehts los. (Z.B. auf Premiere 3) Ich habe nicht einen einzigen TV gesehen der das Bild automatisch ohne Spielerei an der Fernbedienung automatisch so hochzoomt das die schwarzen Streifen weg sind. Nicht mal bei den teuersten Modellen. Einige Modelle hingegen ziehen automatisch das 4:3-Bild auseinander ohne das man dies aktiviert hätte. Also auch völlig unbrauchbar wenn man die Konturen richtig sehen will. Andere Modelle die automatisch zoomen konten 16:9 anamorph nicht richtig, und das Logo bei einigen Sendern bringt sie aus dem konzept. Z.B. bei MGM, 13th Street. Mir geht es darum das der TV ohne eigenes Eingreifen immer das richtige Format ausgibt. Zum Beispiel beim zappen. Alles andere ist für mich völlig unhaltbar wenn man schon beim Umschalten jedes mal das Bild korrigieren muß. Und noch eines ist mir aufgefallen. Nach wie vor können die wenigsten TV 14:9, das "Kompromis-Format" bei 4:3 Sendungen.

    Solange dieses Problem nicht behoben ist werde ich noch im Jahr 2020 in ein 4:3-TV schauen.
     
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    schau dir mal die BEKO FS an..
    meiner macht nur bei Kabel 1 und Pro 7
    mit Letterbox Probleme.
    Alles andere geht(bei den ÖR sowieso) auch 14:9
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    Die Automatik sollte man immer abschalten da sie miestens eben nicht funktioniert.
    Ich schalte meinen Fernseher per Hand auf das Zoom Format wenn in Letterbox gsendet wird. (geht ja bei der D-Box2 mit Linux per Plugin).
    Aber gerade beim Zappen ist eine Automatik nicht gerade wünschenswert weil dann das Format ständig umgechaltet wird. Aber da man immer eine gewisse "Bedenkzeit" der Automatik geben muss denn anderes könnte der TV die Balken von einem dunklen Bild nicht unterscheiden würde das Bild immer erst umschalten wenn man schon auf den nächsten Sender wechselt.
    Ich kann mir nicht vorstellen das es eine Umchaltung je geben wird die ohne Probleme arbeitet.
    Wenn die Sender ihr 16:9 Material immer Anamorph senden würden gebe es ja auch keine Probleme.
    Gruß Gorcon
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    Ja, Gorcon, letzteres ist aber nicht zu erwarten.
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    So sehe ich das auch. Mein 16:9 steht deshalb natürlich auch nicht auf Automatik. Nur echte 16:9 Sendungen werden durch die Schaltspannung korrekt automatisch umgeschaltet.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    Leider.:rolleyes:
    Aber wie ich schon schrieb und wie Du selbst feststellen konntest, eine Automatik bringt Dich nicht weiter. Wenn der Sender dann noch mit dem Logo rumspielt (es in den Balken "versteckt" wie soll dann die Automatik das von einem Letterbox Format unterscheiden?
    Der Aufwand ist relativ hoch und das Ergebniss (leider) nie zufridenstellend.
    Bei meinem alten Panasonic hat man die Automatik daher auch in einem Geheim Menü "versteckt" und abgeschaltet weil sie nicht richtig funktiomiert hat.
    Bei der D-Box2 Linux Software sollte ja auch eine solche Automatik reinkommen aber man hat es auch "aufgegeben" da es nie immer richtig läuft.
    Und bei DVB gibt es keine Norm für dieses Format sonst hätte der Sender nur das Zoomformat Schaltsignal senden brauchen und alle Beteiligten wären (halbwegs) zufrieden.
    Gruß Gorcon
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    In dunklen Film sequenzen wird auch oft falsch gezoomt.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    @Gorcon, hast Du inszwischen einen neuen TV? Und was für einen?
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    Ja, und daher muss der Automatik immer genügend Bedenkzeit gegeben werden das sie nicht aufzoomt.

    @Eike, nein ich habe keinen neuen Apparat. ist immernoch mein erster 16:9 von 1995.
    Gruß Gorcon
     
  10. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Kein 16:9-TV ohne Macken!

    "Automatik" ist echt nicht gut. Ich hab "Phillips 32 PW 8506". Wenn mein d-box die 16:9 Signal über AV-Kabel rüberschickt, dann merkt mein Fernseher, dass der Film 16:9 Format ist und schaltet sofort auf Breitbild um. Das ging bis jetzt bei jede 16:9 anamorphe Sendungen immer einwandfrei. Wenn z.B. ein Pro7-Film oder NDR-Talkshow schwarze Balken (ohne 16:9 Signale) sendet, dann schaltet mein Fernseher nicht sofort um. Der wartet und schaut nach, ob die schwarze Balken wirklich für eine längere Zeit bestehen bleibt. Wenn ja, dann schneidet der die schwarze Balken ab. Aber leider oft nicht richtig. Es bleibt immer etwas eine kleine schwarze Linie/Rest übrig. Ich schalte dann diese Sendung immer manuell auf 16:9 Format um. Dann erst werden alle schwarze Balken bei nicht anamorphe 16:9 Sendungen abgeschnitten. Aber richtig. Es gibt einige Filme mit doppelten schwarzen Balken und mein Fernseher (wenn automatik) schneidet immer alles ab und man sieht die ovale Gesichter/Gegenstände im TV. Ich schalte das auch manuell auf 16:9 Format um und man sieht wenigstens weniger schwarze Balken, aber mit richtige Bilddarstellung (keine ovale Gesichter). Ich bin zufrieden damit. Ein paarmal Knopf drücken und die Filme geniessen. So schwer und stressig ist das auch nicht. :D

    PS.: Ich finde 16:9 Fernseher viel schöner. Denn man sieht damit viel weniger sinnlose schwarze Balken. z.B. Tatort, Polizeiruf 110, Kulturzeit, NDR-Talkshow, ZDF-20.15 Filme, Dr.Sommerfeld, "Einmal Bulle, immer Bulle", Küstenwache und weitere Massen-Sendungen. BBC sendet 90 bis 95 % aller Filme/Sendungen/Nachrichten in 16:9 anamorph aus. Die Genuß mit dem 16:9 Format ist viel höher als mit 4:3 Format. "Herr der Ringe" hat sogar Kinoformat und das ist bei dem 4:3 Fernseher sehr schlecht anzuschauen. Kaum Bild und fast nur schwarze Balken. Auf dem 16:9 sieht man auch diesen Film mit schwarzen Balken, aber sehr viel weniger. Und man sieht es eben alles. Und das in "Panaroma"-Ansicht. Das ist sehr schön, wenn man die Landschaften zeigt. Du sieht mit dem Augen viel mehr. Es ist schon herrlich genug. Wenn ich meine Eltern besuche und mir wird immer schlecht, wenn ich diesen 4:3 Fernseher sehe. :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2004

Diese Seite empfehlen