1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kein 16:9 bei ARD-Digital und Ton nicht Lippensynchron

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von zahni, 5. Juni 2001.

  1. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Anzeige
    Mir sind am Wochende folgende Probleme aufgefallen:

    Ard-Digital sendet anscheinend nicht mehr alles im 16:9 Format, das analog in PalPlus kommt. Jedenfalls kommt aus der D-Box 2 kein 16:9 Schaltsignal und das Bild hat die schwarzen Balken im Modus "Breitbild". Das habe ich bei div. 3. Programmen beobachtet aber *nicht* bei Bayern 3. Dort funktioniert es. Die haben gestern sogar irgendeinen uralt Film von 1956 in 16:9 gesendet ?? Die gleichen Sendungen laufen analog in 16:9. Da mein Fernseher keinen PalPlus-Decoder hat, springt er auf Zoom-16:9.

    Ausserdem war bei diversen FTV-Sendern (auch ZDF, aber nicht Premiere !!!) der Ton nicht Lippensynchron. Der Fehler liess sich aber durch einen Neustart der D-Box 2 beheben.

    -zahni
     
  2. mobbyjunior

    mobbyjunior Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2001
    Beiträge:
    241
    Die ARD (ausser BR3) haben noch nie im digitalen Bereich 16:9 Sendungen anamorph ausgestrahlt und es ist nicht absehbar, wann es und ob es überhaupt passiert. Sämtliche Sendungen die analóg im PAL+ gesendet werden, gibt es digital nur im Letterboxformat. Du kannst also nur den Zoommode des TV nutzen, das Bild wird aber dann auf Grund der reduzierten Bildzeilenanzahl etwas an Schärfe verlieren. Beim ZDF ist das Ganze kein Thema mehr, denn man hat sich dort für D-Box konformes Verfahren entschieden - alle 16:9 sendungen werden auch im digitalen Bereich als (anamorphes)Breitbild ausgestrahlt
    MfG
    mobbyjunior :cool:
     
  3. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Es ist eine Zumutung was die ARD als gebührenfinanziertes Programm bei der digitalen Übertragung sich leistet bzw. uns zumutet. Da wird sogar vom "Regelbetrieb" seit Jahresbeginn gesprochen. Das ZDF hat dagegen seit Jahren eine Lösung der Problematik gefunden und dies als Selbstverständlichkeit dargestellt. Wiederholt habe ich Kontakt zur ARD bezüglich der 16:9 aufgenommen. Für einige ausländische Programme, als auch für PW ist das notwendige Schaltsignal längst kein Problem mehr. Wo bleiben hier die entsprechenden Stellen, die im Interesse der Gebührenzahler den offensichtlich notwendigen Druck macht?!
    Hier die letzten Informationen vom 30.05.2001 von der ARD:
    ..."ARD Digital wird voraussichtlich ab Frühjahr nächsten Jahres 16:9-Sendungen
    ausschließlich im Vollformat übertragen. Als Zwischenlösung wird ARD Digital
    ab Herbst diesen Jahres eine 16:9-Kennung aussenden, die Ihr Decoder als solche
    erkennt. Diese ermöglicht dem 16:9-Fernseher, das Fernsehbild automatisch
    bildschirmfüllend aufzuzoomen, mit dem Effekt, dass Sie schon dann ein 16:9-Bild
    sehen können.

    Ein kleiner Tipp: Überprüfen Sie bitte, ob Ihr TV-Gerät es zulässt,
    über einen Regler das Fernsehbild manuell aufzuzoomen. Dann können Sie
    schon jetzt entsprechende Sendungen im 16:9-Format anschauen.

    Für Ihr Interesse an ARD Digital herzlichen Dank! Wir wünschen auch
    weiterhin viel Spaß mit unserem Programmangebot.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Darüber hinaus
    erreichen Sie unsere telefonische Hotline unter der Nummer 0180 500 14 95.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr ARD Digital-Team" :mad: :mad:
     
  4. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von kopernikus23]Ein kleiner Tipp: Überprüfen Sie bitte, ob Ihr TV-Gerät es zulässt,
    über einen Regler das Fernsehbild manuell aufzuzoomen. Dann können Sie
    schon jetzt entsprechende Sendungen im 16:9-Format anschauen.

    </STRONG>[/quote]

    Zu dieser Aussage fällt mir nichts ein. :mad:
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Übrigens dies mit der Umschaltung kommt von der ARD und ist nicht meine Erfindung. Es ist haarsträubend so einen "Hinweis" zu geben. Also schau noch einmal zu den Anführungszeichen, sofern ich damit gemeint war.
    kopernikus23 :) :) :mad:
     
  6. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    @kopernikus23:

    Ist in meinem Posting wohl nicht ganz klar rübergekommen. Mit fällt natürlich zur Aussage der ARD nichts ein. Du warst nicht gemeint ! Nochmal, die Aussage der ARD ist eine Frechheit.

    tschippi
     
  7. Stephan

    Stephan Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    D-71642 Ludwigsburg
    Auch ich habe mich, nach dem der ORF ein korrektes Letterbox-16:9-Signal ausstrahlen konnte, mehrmals an die ARD gewandt und denen erklaert, dass man die Letterbox-Kennung, die sich bei analoger Ausstrahlung in Zeile 23 befindet nicht unverändert ausstrahlen darf, sondern daraus die Kennung, die für das digitale Signal benötigt wird generieren muss, wie des ORF ja damals perfekt vorgemacht hat. Dann schaltet jeder 16:9-Ferneher selber in den 16:9-Zoom-Modus um. Das beherrschte die D-Box II schon immer korrekt, nur die Techniker von der ARD sind anscheinend nicht fähig, dieses Signal korrekt umzusetzen !

    Damals hat man mir versprochen, sich darum zu kümmern, aber vielleicht ist die anamorphe Ausstrahlung des Bayrischen Rundfunks der Anfang, alle ARD-Stationen umzustellen.

    Gruss.......
    Stephan

    [ 09. Juni 2001: Beitrag editiert von: Stephan ]
     
  8. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Bereits vor ca. 2 Jahren wurde mir von einem Techniker des Playout Center der ARD in Potsdam erklärt, daß man an der Lösung der 16:9 Problematik arbeite. Wenn die Koll. dort dies nicht packen, so sollten sie sich zum Bsp. an das ZDF wenden, denn die packen dies seit Jahren.
    Zitat:"Auf Ihre Frage, warum wir bei der Ausstrahlung über EUTELSAT kein
    'Schaltsignal für 16:9-Sendungen aussenden', dürfen wir darauf hinweisen,
    dass die technischen Systeme unserer digitalen rechnergesteuerten
    Sendeabwicklung immer eine Formatkennung (also 4:3 oder 16:9) verlangen,
    die zusammen mit unserem Sendesignal sowohl analog wie auch digital
    ausgestrahlt wird. - Damit verhält sich das ZDF (ebenso wie 3sat - das
    3sat-Programm geht von unserem Hause aus auf Sendung!) völlig normgerecht."
    Die ARD braucht vielleicht noch ein weiteres Jahr und feiert dies noch als Erfolg.
    :(
     
  9. Stephan

    Stephan Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    D-71642 Ludwigsburg
    Lieber Kopernikus,

    ...gerade 3Sat ist ein leuchtendes Beispiel dafür, was die Digitaltechnik leisten kann !

    Die Datenrate liegt oft bei 8,5 mBit/sec, was bei anamorphem 16:9 einen Bildeindruck wie HDMac, also analogem HDTV ergibt !

    Bei Musiksendungen kann man oft noch die Noten auf den Pulten der Musiker lesen, alle Achtung !

    Auch die anderen ZDF-Sender sind mit 5,5 mBit/Sec und anamorpher Ausstrahlung noch ganz gut dabei, denn auch die Bildqualität beim ZDF ist sehr zufriedenstellend.

    Eigenlich spricht bei digitaler Übertragung nichts mehr für das 4:3-Format, ausser das Original ist in diesem Format produziert, denn an der Box kann jeder 4:3-Seher sein Wunschformat wählen und hat bei 4:3-Follformat das, was er jetzt zwangsweise bekommt !

    Gruss.......
    Stephan.
     

Diese Seite empfehlen