1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kehrtwende: ALPS produziert weiterhin LNB [UPDATE]

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Dipol, 25. November 2013.

  1. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Gerüchteküche brodelt schon seit Anfang 2012, dass sich ALPS wegen des ruinösen Preiswettbewerbs aus der Produktion der nahezu unverwüstlichen LNB zurückzuziehen will.

    Nunmehr wurde die Produktionseinstellung der Raketenfeed-LNB in Tschechien zum 01.04.2014 beschlossen und diese Meldung ist bitterer Ernst und leider kein Aprilscherz. Die Produktion der UAS-LNB läuft noch bis Ende 2014, die Produktion der Rillenfeedhorn-LNB für OEM-Nehmer wie TechniSat und TeleStar wurde bereits vor geraumer Zeit eingestellt.

    ALPS hat sich als einziger Hersteller konsequent den Rauschmaßlügen verweigert und stets ein physikalisch mögliches Rauschmaß von 0,7 dB angegeben. Dieses hat sich dann auf dem Transportweg zu einigen Distributoren auf wundersame Weise auf 0,4 dB reduziert, da man LNBs offenbar nur verkaufen kann, wenn man unehrlich ist.

    Geiz ist Geil, bald heißt es RIP ALPS-LNBs.
     
  2. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Tja,hätten eben doch 0,1 db drauf schreiben sollen und 3D tauglich usw.
    Am Preis kann es ja nicht liegen. Echt schade das Ganze !

    Danke für die Info Dipol!
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.672
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Altern LNBs durch Lagerung (im Keller = dunkel, kein UV)?
    Man könnte auf den Gedanken kommen, sich einen kleinen Vorrat anzulegen...
    Ich habe zur Zeit einen Quad - und zwei Single LNBs von ALPS in Einsatz.
    Vielleicht drei Quattros vorhalten, falls ich doch mal auf Multischalter aufrüste...
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Gerade am Preis wird es wohl liegen !
    Warum ? Weil diese "China-Lügen-LNBs" (woran ja die meisten auch noch glauben und genau immer explizit nach 0.1db LNBs fragen !) den tatsächlichen Preis für gute LNBs immer mehr in den Keller getrieben haben das sich das alles irgendwann eben nicht mehr lohnt.
    Schau dir doch mal an wie die PC- und etliche andere Saftschubser-Läden den Preis für LNBs zerreißen (und der EK immer billiger und billiger werden muss das man überhaupt noch ein Alps an den Mann bringt) .... da bleibt doch tlw. kein Euro an Marge mehr - egal, werden ja nach Ende der Garantie oft neue LNBs fällig da die minderwertige Qualität die Dinger da schon die Flügel strecken lässt).

    Hast schon einmal versucht jemandem der ein 0.1db haben möchte zu erklären was diese "Qualitäts-Aussage" eigentlich an Wahrheit beinhaltet ? Ist oft unmöglich (vor allem weil da ja tlw. nicht mit Sky-tauglich, 3D-tauglich, HDTV-tauglich, vergoldeten Anschlüssen etc. etc. geworben wird)..... wer fragt bekommt eine Erklärung, aber wirklich ganz oft verschalt diese so wie sie gesprochen wird.
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Dennoch kann ich als jemand, der Null Plan von Marktanteilen und deren Entwicklung hat, den Rückzug nicht wirklich nachvollziehen.

    Ich kann mir zwar leicht vorstellen, dass von den 0,1 db Voodoo-3D-LNBs insgesamt deutlich mehr verkauft werden als von den ALPS. Aber auf der anderen Seite müsste doch ALPS von dem Teil des Kuchens, der aus den Käufen ambitionierter Privatanwender, die sich in Foren wie diesem informieren, und gewerblichen Einkäufern, die sich nicht nur auf das Kundensegment beschränken, in dem sich auch ein UAS gut verkaufen lässt, generiert wird, ein großes Stück abbekommen.

    Es wäre interessant zu wissen, ob ALPS in den letzten Jahren einen deutlichen Rückgang der Verkaufszahlen hat hinnehmen müssen. Schon vorstellbar, dass es wie in anderen Bereichen zu einer Art Zweiteilung Sekt / Selters gekommen ist, gleichzeitig aber ein Hersteller für ein Produkt im unteren bis mittleren Preissegment (gemessen an der Spanne niedrigster > höchster Preis) deutlich größere Stückzahlen als für hochpreisige Produkte absetzen muss.


    Vielleicht ist der Rückzug auch nur ein gekonnt lanciertes Gerücht und man wollte nur testen, ob daraufhin die Nachfrage steigt. Die Preiskurve heise.de zeigt einen deutlichen Ausschlag nach oben. Es wird nicht mehr in Öl spekuliert, sondern in LNBs von ALPS. Andere Preisübersichten zeigen das nicht, und wirklich ernst gemeint ist der Gedanke auch nicht. Einen gewissen Reiz hat er dennoch ....
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Man darf nicht vergessen, das ALPS in Europa produziert. Allein die Lohnnebenkosten sind zigfach höher als in Asien.

    Das Marketing-Geblubber was jetzt auf 3D/HD taugliche LNBs zutrifft, gabs vor Jahren schon für Lautsprecherboxen und Kabel, die auf ein mal CD-tauglich waren. Oder Fernsehantennen, die für Farb-Empfang optimiert waren.

    Was mich am meisten an den herkömmlichen LNBs stört, ist die Wetterschutzkappe. Sie wird spröde und porös, das LNB ist nach spätestens 10 Jahren defekt. Hier habe ich grundsätzlich gegen ALPS Raketenfeed getauscht. Nicht, weil ich so viele Migranten mit 13°/16°/19,2°O im Bekanntenkreis habe, nein, weil die Dinger einfach nicht kaputt gehen und diese Schwachstelle nicht haben.

    Auch hatte ich noch nie ein defektes ALPS Twin / Quad-LNB, welches die berühmte Beeinflussung der Ausgänge gegeneinander hatte (Receiver B funktioniert nur, wenn Receiver A auf horizontal ist, etc.). Dafür aber schon billig-LNBs rausgeworfen, die schon neu solche defekte hatten! Da fragt man sich, ob es überhaupt eine Endkontrolle gibt, oder die Dinger einfach direkt von der Fertigung in die Schachtel gehen. Ob der Distributor bei dem Preis überhaupt noch reklamiert (allein der Versand zurück nach Asien käme teurer), ist fraglich.

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2013
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Wie hier schon geschrieben hatte ich schon den Fall das ein Kunde monierte das bei ihm Sky nicht geht, das LNB wäre doch "Sky-tauglich" .... Wohl angemerkt, er hatte KEIN Sky-Abo .... muss da mal dringend ausmisten und die Beschreibungen ändern, nicht nur 1:1 die Hersteller-Angaben übernehmen.... Hm... dann kauft ja keiner aber mehr so ein LNB, die Werbung hat das ja schon zum Standard gemacht und ohne das so etwas drin steht sind die LNBs doch alle nichts.... gleich noch "Merkmale" anlegen und "Sky-tauglich" als ein solches anlagen das man das auch direkt suchen kann :love: SCHERZ.

    :love: :eek:
    [​IMG]

    Bester Beitrag dafür immer noch => http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ird-geht-lnb-defekt-merkwuerdiges-signal.html + der verlinkte darin.
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Nein, die Einstellung der LNB-Produktion ist ernst gemeint und wird von ALPS Europe schon lange erwogen. Wäre es anders, hätte man für die geplante Fertigungseinstellung keine Sperrfrist von fast zwei Jahren für die Publizierung verhängt.

    Von der beabsichtigten Produktionsaufgabe hatte ich im Januar 2012 anlässlich von Recherchen zu physikalisch möglichen Rauschmaßen erfahren. Es ging um die Klärung ob es mittlerweile bessere Halbleiter gibt und der LNB-Artikel auf Seite 24 ff. in der KATHREIN Hauspostille "Die Antenne 161" https://www.kathrein.de/fileadmin/media/kundenzeitschrift/99810497.pdf noch dem Stand der Technik entspricht.

    Das war Mitte 2012 noch der Fall und ist es vermutlich noch heute! Lügen haben kurze Beine und ein Rauschmaß < 0,7 dB. Bei einer Messtoleranz von 0,4 dB lassen sich Voodoo-Rauschmaße von 0,2 dB oder kleiner nicht einmal mit Stickstoffkühlung messtechnisch belegen.

    EDIT: Link zu "Die Antenne" geändert. Dank an raceroad für den Hinweis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2013
  9. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Das Ende einer Ära: ALPS gibt die LNB-Produktion auf

    Im ersten Moment wollte ich auf "Danke" klicken.
    Aber auch wenn ich von der Tradition, den Überbringer schlechter Nachrichten zu köpfen, nicht viel halte. Ein Danke dafür ist definitiv nicht drin. Tut mit leid.
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die Kehrtwende: Teilrücktritt vom Rücktritt

    Inzwischen hat sich herausgestellt, dass man bei ALPS Europe eine Kehrtwende vollzogen hat.

    Die Produktion der unter den Labels von TechniSat und TeleStar vertriebenen LNB mit Rillenfeedhorn wurde wie angekündigt eingestellt. Die Ankündigung, dass auch die Produktion der Rakentenfeed-LNB zum 31.03.2014 und die der UAS-LNB zum 31.12.2014 eingestellt wird, ist obsolet.

    Besonders pikant: Auch Großhändler denen die Produktionseinstellung avisiert wurde und die sich deswegen palettenweise bevorratet hatten, wurden nicht informiert, dass die Produktion nunmehr doch weiter geht.

    Trotz inakzeptabler Informationspolitik überwiegt, dass die nahezu unverwüstlichen ALPS-LNB weiter erhältlich sind.
     

Diese Seite empfehlen