1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Terranus, 20. März 2009.

  1. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.177
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Bei uns in der Gegend verschärft die KDG derzeit ihre Verkaufsbemühungen... da geht soweit, dass man mittlerweile sogenannte "Medienberater" von Haus zu Haus schickt - das alte Drückertum also.
    Gestern durfte ich sowas mal selbst miterleben bei nem Bekannten im Ort. Die haben wie viele hier auf dem Land den HÜP am Haus, aber noch nie genutzt weil seit zig Jahren Satempfang.
    Da kam also der gute KDG Mann und erzählte zuerst, er möchte den HÜP kontrollieren. Ok, soll er, ist ja draußen am Haus. Tja, aber deswegen kam er eigentlich nicht, denn so im Hinlaufen ging es dann los: Sie wissen schon, dass Satfernsehen bald sehr teuer wird ? Wir: aha wieso das ? -Das kommt so!

    Er erzählte uns weitere nette Märchen, dass man bald neue Schüsseln braucht etc. Und ja, über Kabel kriegt man jetzt auch schnelles Internet.
    Nach ca. 10min ging ich dann zum "Angriff" über :D und machte ihm klar, dass er im Grunde gerade Baron Münchhausen in den Schatten gestellt hat.
    - Rechtfertigung: " das machen alle so, anders verkauft man heute nichts " - gut, ein ehrlicher Satz am Ende.

    Es ist einfach unglaublich, wie man heute mit den Leuten umgeht, gerade die Älteren fallen natürlich auf solche Stories rein. Ich überleg mir echt, nen Leserbrief in unsere Lokalzeitung zu setzen.
    Die KDG ist wohl langsam verzweifelt, die Kunden insb. der teueren 16,90 Anschlüsse laufen in Scharen davon.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    Gerade auf dem Land bekommt man den Kabelanschluß nun wirklich nicht verkauft.

    Hier im Dorf wollte auch mal einer mit Kabel anfangen. Aber irgendwie hatte alle schon ewig Sat Empfang und sahen keinen Grund für etwas zu bezahlen was es eh umsonst gibt.

    Sollen sie endlich einsehen das sie mit der TV Versorgung schon seit 20 Jahren verloren haben und sich endlich mal aufs Internet konzentrieren. Dafür ist Kabel ideal.

    Diese verzweifelten (mehr oder weniger illigalen?) Methoden bringen doch längerfristig nun auch wirklich keine Geschäftsgrundlage.

    cu
    usul
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.177
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    ja, diese Methoden vergraulen einige nur, die sich gerade doch für Internet interessieren. Denn im Internetbereich können sie echt konkurrieren, gerade hier in der Gegend, wo DSL oft nur langsam oder gar nicht geht. Aber so verbessert man nicht gerade das Ansehen der eigenen Firma.

    Man kann ja viel über die Telekom erzählen, aber sowas ist mir von denen bisher nicht untergekommen.
     
  4. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    Viele haben von Technik keine Ahnung und werden durch derartige "Besuche" regelrecht verunsichert.
    Auf dem Lande lohnt sich Kabel-TV und -Rundfunk doch schon wegen der geringen Anschlussdichte nicht.
    Beim Internet sieht es z. T. anders aus. Gerade hier in kleineren Orten fehlt DSL.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.177
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    Hier bei uns im Ort wurde Kabel sowieso nur verlegt, weil die Bundespost in der Nähe auf einem Berg einen sogenannten "Unterkabelkopf" aufgebaut hat (1988). Dieser diente bis 2004 zum Empfang der lokalen UKW Sender aus Nürnberg. Da die Leitung dazu direkt durch unseren Ort führte, wurde der mitverkabelt (aber nicht vollständig, es gibt Straßen ohne Kabel).
    Anfang der 90er haben sich viele das Kabel anschließen lassen, weil es damals als modern galt (hey der hat Kabel... 20 Programme). Ab Ende der 90er drehte sich dann der Wind, das Kabel wurde immer teurer, die Satspiegel immer billiger. Und seitdem haben sich viele das kabel wieder ablemmen lassen und ne Schüssel aufgebaut (sieht man ja allerorten).
    Seit 2006 gibt es hier jetzt auch Internet über Kabel, da hat die KDG echt viel investiert... seit einem Jahr auch ohne KabelTV Vertrag. Aber viele haben eben noch die hohen Kosten in Erinnerung, weswegen viele da immer noch einen Bogen drumrum machen. Für die KDG ist das natürlich schmerzhaft, man hat das Kapital in Form von Koaxkabeln und Anschlüssen herumliegen, und es bringt kein Geld ein.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.488
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    Naja, ein Drücker "lügt" immer. daher kauft man generell nichts an der Tür.
     
  7. jush

    jush Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    Wieso sagst du denn die teuren 16,90 Verträge. Gibt es außer SAT auch noch günstigere Alternativen für einen Kabelanschluß?

    Gruß
    jush
     
  8. Karin G.

    Karin G. Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    So ein Mensch war bei mir auch; mit der Bemerkung "Wir müssen in Abständen die Leitung überprüfen" und weil wir über die Hausverwaltung ohnehin von KD bedient werden, ließ ich ihn 'rein. Er hat an der Antennendose herumgemacht, während ich schon dachte, jetzt haste doch tatsächlich einen ungebetenen Gast in deine Wohnung gelassen ... er ließ dann aber nur ein Prospekt da, sprach was von günstig, auch fürs Internet usw.

    Schon sehr lästig. Heute kannste keinem glauben und früher auch nicht ... ;)

    Karin
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.177
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    @jush: ja, in Wohnanlagen kostet das Kabel oft deutlich weniger, weil da die Kosten auf alle Wohnungen umgelegt werden. zB zahlt man in einer Wohnanlage mit 150 Wohnungen oft weniger als 5 Euro - und kriegt letztlich dasselbe wie bei einem Einzelanschluss für 16,90. Nur dass man da dann die 2,90 Strafe für digital zahlen muss, was aber immer noch weit billiger ist.
     
  10. radio bino

    radio bino Guest

    AW: KDG "Medienberater" -"Hausbesuche"

    Das kann ich bestätigen bei uns im Haus (6 Wohnungen) müsste eine Wohneinheit 6 € Zahlen, meine Tante der das Haus gehört zahlt derzeit für das ganze Haus 38 € und das, obwohl nur noch 2 Mieter Kabel nutzen, 3 Parteien Sat, und eine Wohnung leer. Aber Kabeldeutschland rechnet nur noch Wohneinheiten gesamt in einem Mietshaus, und nicht die , die Wirklich schauen, aber das wird bald ein ende haben, denn auch der Rest soll an Sat angeschlossen werden.
     

Diese Seite empfehlen