1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KDG für neuen Kabelstandard

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. März 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.177
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Lissabon - Kabel Deutschland will seine Netze auf den neuen Standard DVB-C2 umrüsten. Auch acht weitere europäische Kabelnetzbetreiber wollen den neuen Standard vorantreiben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Kabel-analog

    Kabel-analog Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analog
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    lol,dabei bieten sie nichtmal flächendeckend ARD/ZDF HD.
    Was für ein Chaosladen
     
  3. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    Umrüsten hiesse aber auch, sämtliche Empfangsgeräte auszutauschen.

    Und an dieser Stelle frage ich mich, ob man dann nicht auch EuroDOCSIS für den Kabel-Internetzugang durch DVB-C2 ersetzen sollte - schliesslich könnte man die bessere Frequenzausnutzung da auch gut gebrauchen.

    Aber dann muss wirklich alles beim Kunden raus: TV-Empfänger und Modems. Besonders ärgerlich für Leute, die sich z.B. gerade einen Flachbildschirm mit integriertem DVB-C Tuner, oder ein EuroDOCSIS-Kabelmodem zugelegt haben...
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.264
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    Das Angekündigte CI + Modul auf NDS Basis ist noch nicht da. Das Netz ist noch nicht mal überall ausgebaut.
    Der Kartentausch ist noch nicht abgeschlossen. Und nun wird schon wieder gesponnenen.
     
  5. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.939
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    Also kann ich meinen 2.500€ teuren Fernseher wegschmeißen und das mit dem Samsung 3D Fernseher der Serien 7-9 vergessen, richtig? Oder hat der Samsung 3D Fernseher dann DVB-C2 und DVB-T2 an Board?

    Wenn man die Kunden von Geräten wie Fernsehern mit integrierten Geräten nicht weiter abzocken oder ärgern will, hätte man CI 1.0 einbauen und zudem noch austauschbare Plug-and-Play Tuner einbauen sollen.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.291
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    Richtig !!!
    CI (1.0) ist Normkonform nach DVB-Standard:
    http://www.dream-multimedia-tv.de/ci-plus
    Die CI (2.0) DVB-Normung ist bereits gescheitert, damit ist CI (1.0) die einzig gültige Norm für das Common-Interface.
    HD Plus-Geräte und CI Plus Technik sind proprietär und sollte europaweit verboten werden. "Wo kommen wir denn hin, wenn jeder seine eigene Suppe kocht".
    Der genormte CI(1) Standard darf nicht untergehen, keine CI Plus Module kaufen !!!
    CI Plus bringt für Zuschauer nur Nachteile
    http://www.mascom.de/uploads/media/0805_mascom_ciplus-nachteile.pdf

    Bericht vom ZDF-Magazin WISO:
    http://www.youtube.com/watch?v=nSIm7aUYI_8

    Und austauschbare Plug-and-Play -Tuner mit genormter Baugröße und einheitlichem Steck-Kontakt ist schon lange überfällig, herstellerübergreifende Tuner-Module für alle TV-Geräte und Receiver.
    :winken:

    Weg mit dem ungenormten verbraucherfeindlichen CI Plus Quatsch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2010
  7. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    Externen DVB-C2 oder DVB-T2 Tuner via HDMI anschliessen geht ja immer.

    Vielleicht dann in der 2011er D-Modellreihe...
     
  8. DasToem

    DasToem Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    DOCSIS-Modems werden vom Anbieter (=KNB) als Leihgabe bereitgestellt. Diese sind dann natürlich auszutauschen (vom Anbieter, nicht vom Kunden).

    Diese DVB-C2-Initiative seitens KDG hat mMn nur den Zweck, einen flächendeckenden Netzausbau zu vermeiden. Wäre das bereits geschehen (bis 862 Mhz, versteht sich), gäbe es keine Notwendigkeit kurz- oder mittelfristig auf DVB-C2 umsteigen zu müssen.
     
  9. fibres73

    fibres73 Gold Member

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: KDG für neuen Kabelstandard


    Kabel-Deutschland-Termin-fuer-Boersengang-steht.


    Na wenn da mal kein Zusammenhang besteht :D :winken:
    Aktien verkaufen sich halt besser wenn der zukünftige Teilhaber denkt er bekommt auch was für sein Geld :LOL:


    mfg fibres73
     
  10. dhartwig

    dhartwig Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000HD, box2, Humax 9900 c.Lieblingssender: arte, MDR-Klassik, BR 4, DLR und DLF. "Herr, schenke mir mehr Ohren, damit ich mehr hören kann."
    AW: KDG für neuen Kabelstandard

    Wieder so eine unsinnige Sache. Platz schaffen für Dinge, die gar nicht da sind. Das ist wie bei DAB und DAB+. Es freut sich die Geräteindustrie. Wenn die Kabelnetzbetreiber den analogen Mist endlich über Bord werfen würden oder zumindest digitalisieren, dann ist genügend Platz da.
    Vielleicht muss KDG sein Gewinn nur irgendwo verbraten, also investiert man auch mal in unsinnige Sachen. Nur solange viele Sender (Radio und Fernsehen) mit schmaler Bandbreite, fehlendem Digitalton oder Zusatzdienste laufen, muss man sich keinen Kopf über schon wieder etwas Neues machen.
    Die KDG-Politik erinnert mich immer an Hund und Herrchen: "hier friss". Man sollte mal auf Kundenwünsche eingehen und nicht den Kunden etwas überhelfen, was sie gar nicht wollen! Aber wer fragt schon den Hund?
     

Diese Seite empfehlen