1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

KD: neuer Zuführung der ARD-Digi-Kanäle

Dieses Thema im Forum "Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Kabelkiosk" wurde erstellt von TV.Berlin, 11. November 2008.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Über 23,5e wurde die Zuführung abgeschaltet - sprich die Signale dürften wohl direkt zur KD gehen, oder doch wieder von 19,2e?!

    Jedenfalls geht der EPG seitdem nicht mehr - hängt immer 60 und/oder 120 Minuten hinterher.

    Hier in München wurde zudem noch münchen2 mit auf den TP geschaltet.
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: KD: neuer Zuführung der ARD-Digi-Kanäle

    ... wenn die ARD die Signal direkt der KDG zuführt, müssten die Kanäle in 256QAM moduliert sein und die Hörfunkprogramme auf zwei ARD-Kanäle. Auf dem Kanal mit den digitalen ARD-Zusatzprogrammen sollte dann auch zusätzlich BR alpha und die Kennung "HD Test" bzw. "EinsFestival HD" enthalten sein.

    Wenn BRalpha weiterhin auf S2 zu empfangen ist und nicht auf S40 werden die ARD-Programme über Astra 19,2° Ost zugeführt.

    Die einzigen Programme, die die ARD der KDG per Glasfaser zuführt sind die digitalen Hörfunkprogramme ...
     
  3. htw89

    htw89 Guest

    AW: KD: neuer Zuführung der ARD-Digi-Kanäle

    Im Wesentlichen isses so, KDG speist auf S40 den ASTRA-Transponder 51 ein. Zwar sind dadurch 5 Mbit/s frei (weil Tp51 nur 33 Mbit/s hat, ein 8 MHz-Kabelkanal in 64QAM aber 38 Mbit/s), aber das interessiert in diesem Fall nicht. In Netzen, die schon am Backbone hängen ist es noch etwas anders. Da wird im POC der Transponder empfangen und per Backbone zu den Kopfstationen geschickt. Dadurch ist es auch möglich weitere Programme einzufügen. In München z.B. nutzt man diese 5 Mbit/s um, München 2 einzuspeisen.

    KDG hat jetzt also 2 reservierte Plätze für Regionalsender: Einmal auf S32 und einmal auf S40.
     
  4. orangutanklaus

    orangutanklaus Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    443
    AW: KD: neuer Zuführung der ARD-Digi-Kanäle

    nur dass es derzeit noch keine netze gibt die 'produktiv' am backbone hängen :D
     
  5. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: KD: neuer Zuführung der ARD-Digi-Kanäle

    Das glaube ich auch. In München wird der Qualitätstransponder mit Sicherheit 1:1 von Astra abgegriffen und das Programm München 2 wird in den dann noch freien Bereich des S 40 mit fast statischer Bandbreite reingemuxxt.

    Die Bandbreite liegt immer zwischen 2,5 und 3,5 Mbit/s.
     

Diese Seite empfehlen